02.05.2005: Never Heard Of It, Disco Ensemble - Hannover - Bei Chez Heinz

 

Während ich noch so vor mich hingrübele, welche der beiden Bands wohl den heutigen Abend headlinen wird, beantworten mir DISCO ENSEMBLE die Frage als sie gegen 22:00 Uhr die Bühne betreten. Die vier Finnen haben ihr aktuelles, grandioses Werk "First Aid Kit" in den Taschen und gehen unmittelbar mit den ersten Kostproben und "This Is My Head Exploding" in die Vollen. Frontmann Miikka Koivisto ist für die charakteristischen, scheppernden Synthies der aktuellen Scheibe zuständig und erhebt sich mit seiner markanten Stimme über den Sound der Band. Äußerst motiviert und fast ekstatisch rocken die Jungs über die kleine Bühne des Bei Chez Heinz und bringen einen Smasher nach dem anderen. Mittlerweile haben sich sämtliche Besucher aus den letzten Ecken mehr oder weniger vor der Bühne platziert und genießen mit fröhlichem Kopfnicken die Show von DISCO ENSEMBLE. Bereits vor einem Jahr stellten die vier Finnen ihr damaliges Werk "Viper Ethics" Heartcore vom Feinsten im Bei Chez Heinz vor und auch damals konnten sie absolut überzeugen. Auf die Nachfrage, wer damals schon vor Ort war, meldet sich zwar keiner, Miikka und Konsorten Rocken jedoch unbeirrt weiter. Der heutige Abend steht absolut im Zeichen von "First Aid Kit", lediglich mit "Videotapes" kommt die Crowd auch mal in den Genuss eines älteren Songs. Einige Lieder später, nach den Hits "We Might Fall Apart" und "Black Euro" verlassen DISCO ENSEMBLE auch die Bühne. Das Publikum hat zwischenzeitig richtig gefallen an der Band gefunden und fordert sie beständig zurück. Dem Wunsch nach der Zugabe kommen die Jungs gerne nach bevor sie nach einer Show von knapp einer Stunde im Backstage Bereich verschwinden.

Als nächstes betreten die im dicken Nightliner vorgefahrenen NEVER HEARD OF IT die Bühne. Von Presse und Medien in den USA als "King of DIY" gehypt, haben sie schon so einige TV Auftritte hinter sich und mittlerweile beim Major unterschrieben, wo ihre aktuelle Scheibe "11 Days" nochmals neu releast wird. Im Vorfeld muss ich definitiv zu den Poppunkern aus LA festhalten, dass ich noch nie in meinem Leben einen derart umfangreichen Merch-Stand gesehen hab. Von NHOI Kappen, T-Shirts, etc. bis hin zu Klick-Armbändern, Krawatten, Gürteln und Ringen konnte der Fan so ziemlich alles erstehen, was er schon immer von NHOI haben wollte. Vielleicht liegt dies ja auch an dem Vermarktungstalent von Frontmann DJ und Gitarrist Jeff, die beide einen Abschluss an der University of Southern California haben und sich wohl mit Marketing auskennen. Der Fünfer legt energetisch los mit Songs vom aktuellen Album. Schnell macht sich der jüngere und eher weibliche Anteil des Publikums, der sich bei DISCO ENSEMBLE eher im Hintergrund aufhielt, auf einen vernünftigen Platz vor der Bühne zu ergattern und schwingt das Tanzbein. Sonnengereifte Melodien und dicke Powerchords strömen durch die Räumlichkeit und verbreiten gute Laune. Der doch recht kurz geratene Frontmann DJ erweist sich als absolutes Energiebündel und dreht fleißig Pirouetten, rennt in die Menge oder überschüttet sich mit Wasser. Von der Abmischung her hätten seine Vocals definitiv ein wenig mehr Lautstärke vertragen können, aber das Publikum scheint es nicht zu stören. Generell geht der Frontmann von NHOI mit seiner dicken Uhr und den ca. 10 glitzernden Silberringen an der linken Hand als absoluter "bling bling Poppunker" durch, der scheinbar recht gut von der Musik leben kann. Um so besser, das man die in den USA doch schon sehr große Band hier nochmal im kleinen Rahmen erleben kann. Neben der aktuellen CD werden jedoch auch einige ältere, weitaus härter und weniger melodische Songs zum Besten gegeben, die durchweg positiv aufgenommen werden. Sehr amüsant ist auch das der Exfreundin gewidmete "Veronica Fuck You" bei dem das Publikum immer brav den Mittelfinger in die Luft reißt und "Fuck You!" mitbrüllt. Kurz vor der obligatorischen Zugabe spielen NHOI noch eine Coverversion von NOFXs "Lenolium" bevor sie sich freundlich und mit der Aufforderung noch anschließend gemeinsam was zu trinken, verabschieden.

2 doch recht unterschiedliche Bands haben heute Abend gespielt, wobei sich die Geister bezüglich der besseren Show sicherlich scheiden werden. Fakt ist, dass die Pro Punkrocker Tour kontinuierlich aufstrebende Bands durch die Republik treibt und dabei angenehm überschaubar bleibt. Ein wunderschöner Abend, der um 24:00 Uhr mit einem durch und durch zufriedenen Gesamtbild endet.

Alte Kommentare

von Sebastian 07.05.2005 16:57

Pro Punk Rockers sind einfach geil yeah !!

von Michael 09.05.2005 13:14

Das Konzert war der Hammer, besonders Disco Ensemble!

von Jany 11.05.2005 09:53

War in Düsseldorf und Köln! Düsseldorf, war leider Tote Hose, aber in Köln gings ab! NHOI waren geil und total lieb! Wir haben gut gequazscht, besonders mit Kyle am Merch-Stand!!!

von lina 17.05.2005 09:44

Wien war meiner Meinung nach auch echt Klasse Disco Ensemble haben auf alle Fälle was drauf!!! --------------------- http://www.discoensemble.com/ http://www.myblog.de/discoensemble http://www.myspace.com/discoensemble