03.05.2009: Yeah Yeah Yeahs, HTRK - Live Music Hall - Köln

 


Selbst die Übersingle "Zero" wird völlig in den Sand gesetzt und nicht nur einmal schleicht der böse Gedanke des Playbacks in den Kopf. Nicht etwa von Karen's Gesang, dieser war glasklar, wie auf Platte, Unfassbar – Jedoch Schlagzeuger Brian Chase machte oft einen sehr müden und auch verwirrten Eindruck als er auf sein Set einschlug. Am Ende wurde man natürlich von Hits wie "Maps", "Turn Into", "Cheated Hearts" belohnt – Alles dabei. Das Publikum kann springen und tanzen, Karen O. weiterhin gut aussehen und der Drummer… wie auch immer.
Die Yeah Yeah Yeahs lieferten eine mäßige Show ab, die hauptsächlich durch die Anwesenheit von Karen O. lebte, ansonsten wäre das hier ein völlig verlorener Abend.

Alte Kommentare

von yeah 09.05.2009 12:52

war super!

von gniwerj 10.05.2009 17:38

hm. wollte erst hin und bin gerade froh, es verpasst zuhaben ...glaub ich

von arndt 17.05.2009 00:13

haha.. karen o. voll die coole stilikone