03.05.2011: H2O, Look My Way, Get It Done! - Düsseldorf - Stone

 



So oder so ähnlich muss es sich also damals angefühlt haben, als es noch Shows im New Yorker Kultladen CGBG gab. Eine dieser New York Hardcore Bands ist heute zu Gast in Düsseldorf: H2O! Und dabei wollten Toby Morse und seine Gefolgschaft eigentlich keine Tour mehr mit dem alten Album „Nothing To Prove“ machen. Wie so oft, der Zufall will es anders und so findet man sich spontan vor einer Woche bei einer kleinen HAZEN STREET Reunion auf dem belgischen Groezrock wieder. Neben einigen europäischen Festivals, sollte es also auch ein paar Clubshows geben. Als lokaler Support stehen heute die beiden Newcomer GET IT DONE und LOOK MY WAY auf dem Plan.

Pünktlich, kurz nach Einlass, steht die erste Band auf der Bühne. GET IT DONE setzt sich aus ehemaligen Mitgliedern der Bands BLACK FRIDAY '29, SIRENS, AYS und SETTLE THE SCORE zusammen. Die vier Mannen rund um Björn Esser feiern heute Demotape-Release und legen sofort mit dem ersten Track „Get It Done“ los. Auch wenn vor der Bühne noch wenige Leute zu motivieren sind, so legt der selbstbetitelte „4 City Straight Edge“ ordentlich vor und zeigt eine energiegeladene Show. Zum Abschluss gibt es, neben den restlichen Demosongs, noch ein Dag Nasty Cover. Auffallend und erfrischend ist der Deutsch/Englisch-Mix in einigen Liedern, der Lust auf weitere Shows und Veröffentlichungen macht. An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass zwei Songs des Demo im Internet zum Stream bereitstehen.

Weiter geht es mit LOOK MY WAY, die zwar ebenso neu unterwegs sind, einigen aber als CHEAP THRILLS, ANOTHER VICTORY oder KILL THIS DREAM bekannt sein sollten. Gerade zurück von einer Weekender-Tour mit DEATH THREAT, ist schon einiges mehr an Bewegung zu vermelden. Der grobe New York Hardcore Sound sorgt für einige Two Steps und reichlich Gemoshe, auch wenn noch nicht alle so textsicher sind und dem Ex-CHEAP THRILLS Sänger am Mikro aushelfen. Zum Schluss gibt es noch ein Cover und die Bühne wird freigemacht für den Headliner des Abends. Auch hier nochmal der Hinweis: Das LOOK MY WAY Demo ist im Internet frei erhältlich. Wer seinen Kuchen gerne mit Zutaten wie MADBALL und Konsorten bäckt, sollte hier dringend zugreifen, falls er es noch nicht getan hat.



Nach einer kleinen Umbaupause betreten die New Yorker Herren dann die Bühne. Und so ziemlich jedem im Raum ist klar, was man in den nächsten knapp 50 Minuten erleben wird. Dies fällt besonders auf, als Toby Morse nach den Leuten fragt, die heute zum ersten Mal ein H2O Konzert besuchen. Nur wenige Hände zeigen gen Decke. Bühne frei also für herumfliegende Menschen, gestreckte Fäuste und einen Haufen rauher Kehlen, die nach dem Mikro schreien. Wer hier nach Überraschungen sucht, den muss ich leider enttäuschen. Wie gewohnt gibt es alle H2O Hits von A bis Z. Mal mit FUGAZI Einlage („Waiting Room“) oder MADBALL-Cover („Pride“). Und wer bis dato noch nicht genügend gefeiert hat, kann dies im euphorischen Finale bei „What Happened“ tun. Später kann man lesen, dass es laut H2O Aussagen wohl die beste Euroshow der Tour gewesen sein soll. Verständlich, denn wirklich jeder verlässt das CBGB … ähh … Stone mit einem verschwitzen Lächeln.

Bleibt noch zu wünschen, dass man bei der nächsten Tour ein wenig an der alteingesessenen Setliste schraubt. Diesen Monat sollen die Aufnahmen zum kommenden H2O Cover-Album „Don't Forget Your Roots“ starten. Nebenbei sei erwähnt, dass man im August bereits die Möglichkeit hat, dies unter Beweis zu stellen.

Alte Kommentare

von NR-HC 10.05.2011 12:04

Es war ein geiler Abend!

von kult 11.05.2011 15:09

hihi cgbg.