03.11.2006: Fearless Vampire Killers, Blacklisted, Rise And Fall, Solid Ground - Arnheim (NL) - Goudvishal

 

Wir schreiben das Jahr 1986, Cro-Mags aus NYC veröffentlichen ihr Album „The Age of Quarrel“. Niemand hätte damals geahnt, dass dieses Album selbst 20 Jahre später von neuen Generationen von Hardcore- Kids gehört, und vergöttert wird. Zu diesem 20 Jährigen Jubiläum (1986- 2006) gab es im Sommer dieses Jahres die erste Auflage der F.V.K Tour 2006. Weil diese Tour so erfolgreich war, beehren uns Jon Josef und sein All- Star Hardcore Team erneut mit einer Herbst- Tour. Und, dass ist sicher, zum letzten Mal.

Und so machten wir uns auf dem Weg zu unseren freundlichen, westlich gelegenen Nachbarn in den Niederlanden, da dass erste Konzert der Herbst- Tour 2006 in Arnheim, in der beliebten Goldfischhalle statt fand.. Supportet wurden CRO-Mags von den Schweizern SOLID GROUND, der momentan besten aktiven europäischen Hardcore- Band RISE & FALL und den Amerikanern von BLACKLISTED.

Da die Goldfisch Halle auf Pünktlichkeit Wert setzt, fing das Spektakel Punkt 20.30 Uhr an, obwohl vor der Tür die Schlange nicht kleiner wurde. Pech gehabt, dachten sich die Veranstalter und so legten SOLID GROUND los. Die sind sicherlich mittlerweile auf dem Weg in die Spitzenklasse der europäischen Hardcore Liga. Aber an diesem Abend waren jegliche Bemühungen vergeblich. Die Halle war kaum gefüllt und das anwesende Publikum hat kaum Interesse an der Band gezeigt. In meinen Augen ein solider Auftritt. Weiter im Programm ging es mit RISE & FALL. Wie vorhin schon erwähnt, die momentan beste europäische HC- Band. Keine Band beherrscht ihre Instrumente besser, keine Band ist sympathischer und nirgendwo gibt es solch ein Gemetzel, im positiven Sinne, vor der Bühne.

Um kurz nach Neun ging es endlich los. 30 Minuten Hardcore, keine Gefühle. Nur die Geister und RISE & FALL. Die Song Auswahl wechselte zwischen den Alben. Zu jedem Song brüllte das Publikum mit. Das Mikro war häufiger in der Luft als bei Sänger Bjoern. Kurz war es in meinem Gesicht, was kurzerhand zu einem blauen Auge mutierte. Shit Happens. Man war froh, dass die 30 Minuten zu Ende waren….mehr hätte das Publikum nicht gekonnt. Es hieß: Kräfte sparen für die Cro- Mags.

Nach R&F kamen BLACKLISTED aus den Staaten. Ein weiterer Akt aus der Reflections- Family, welcher momentan alle Rekorde bricht. Zu BLACKLISTED kann ich leider nicht viel schreiben, weil ich in dieser Zeit mein Auge verarzten musste. Nach späteren Kommentaren zufolge, war es ein solider Auftritt. Also: Nix Verpasst.

Vorhang auf für die F.V.K/Cro- Mags. Es gab zwei Veränderungen im Line up. Die zwei Gitarristen von Biohazard und Leeway wurden ersetzt durch Tom Capone (BOLD, QUICKSAND) und Cache Tolman (ICEMAN, CIV, RIVAL SCHOOLS)! Jon Josef kam als letzter auf die Bühne und legte mit „World Peace“ los. Die Halle war voll. „The Age Of quarrel“ begann. Bei der Show wurden alle Hits gespielt. Dazwischen gab es Paar Songs von den all mighty „ BAD BRAINS“. Da hieß es „I AGAINST I“. Ein kurze Comment von Jon Josef (Bad Brains kommen angeblich auf Tour!!) und es ging weiter. Knapp 40 Minuten New York Hardcore vom feinsten. Eine grandiose Show. Alles Perfekt abgestimmt und ein Auftritt mit vorhandener Freude bei den Beteiligten. Keine Anzeichen von Jet- Lag. Nach „Hard Times“ war Schluss. Keine Zugabe. Kein gar nichts. Nur nach Hause mit der Erkenntnis das es super war und das ein Hardcore-Feeling der 80er aus New York nach Europa gebracht wurde. Mal wieder. Seht sie euch selbst an. Es lohnt sich Ich werde mich mit Sicherheit erneut in dieses Feeling versetzen lassen. Danke an Cro-Mags. Stay PUNK.