03.11.2015: ZEBRAHEAD, MXPX, MAN WITH A MISSION - Stuttgart - Universum

 

MAN WITH A MISSION sind fünf Japaner mit Wolfsmasken. Das sieht nicht nur ungewöhnlich aus – ihre Musik ist ebenfalls unkonventionell. Harte Töne treffen auf rhythmische Beats. Der Sänger nickt gleichzeitig kräftig mit seinem Kopf. Des Gitarristen Augen leuchten grün. Das Wolfsrudel hat Spaß auf der Bühne. Zuerst irritiert der Sound der Asiaten etwas. Mastermixe aus Rock und Rave scheinen ihr Ding zu sein. Mit der Zeit jedoch wirkt das ganze ziemlich eindringlich. Das Publikum geht mit. Die Musik zieht sie zunehmend magisch an. Das Cover von „Smells Like Teen Spirit“ überzeugt und die Rap-Parts passen wunderbar zum ZEBRAHEAD Publikum. Die Stimme des Sängers ist nicht schwach, wie man es bei einem schmächtigen Japaner vielleicht vermuten mag. Er hat jede Menge Power und schafft es das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Der Abend fing also gelungen mit einem sehr modernen Sound an.

MXPX brachten dafür die Herzen älterer und jüngerer Punkrocker zum Klopfen. Der Raum verwandelt sich von einer Disco in eine amerikanische Garage. Sie singen vom Erwachsenwerden und Verantwortung. Deutlich mehr Hände als zuvor klatschen mit. Der erste Moshpit des Abends entsteht. MXPX vertreiben die etwas unheimlich-mystische Stimmung von MAN WITH A MISSION und bringen gute Laune mit. Eine perfekte Ausgangsposition für ZEBRAHEAD.

Mit „Hell Yeah“ eine Show zu eröffnen gehört schon fast zur Tradition von ZEBRAHEAD. Auch diesmal enttäuschen die Kalifornier ihre Fans nicht. Vom ersten Ton an gibt es kein Halten mehr. Es wird mitgesungen, mitgeklatscht, getanzt, gewippt. Die Amerikaner hauen einen Hit nach dem anderen raus. Auch die Bar auf der Bühne ist wieder mit dabei. ZEBRAHEAD wollen nicht nur, dass ihre Fans Spaß an ihrer Musik haben. Party machen und eine gute Zeit haben stehen an erster Stelle. Dem wollen sie auch durch Alkohol auf die Sprünge helfen. Also gibts den umsonst – für jeden der will. Vorausgesetzt man kann sich bis zur Bühne vorkämpfen, denn das Universum ist gut gefüllt.  Aber auch die nüchternen Zuhörer haben jede Menge Spaß. Irgendwann stimmt das Publikum „Drink Drink my Germans“ an, ebenfalls schon Tradition bei ZEBRAHEAD Shows. Zum ersten von insgesamt drei Mal an diesem Abend liegt sich das Publikum in den Armen und schunkelt mit. Oktoberfeststimmung im November -  wer hätte das gedacht.

Die Kombination aus MAN WITH A MISSION, MXPX und ZEBRAHEAD war wirklich gut. Selten sieht man ein Publikum schon bei den Supportacts so begeistert wie es hier der Fall war. Jede der Bands könnte ohne viel Mühe einen Abend alleine bestreiten. Auch das Stuttgarter Publikum hätte sicher noch gerne länger gefeiert. Aber wenn ZEBRAHEAD die Bühne verlässt, ist die Party eben vorbei.