05.04.2009: Cinder, Todd Anderson - Rote Flora - Hamburg

 

Ab in den Norden, ab an die Waterkant und ins Schanzenviertel zur Roten Flora. On Our Turn Concerts, bereits bekannt durch ihre guten Shows in der Roten Flora, präsentieren an diesem Nachmittag eine weitere Matinee Show. Drei Bands an einem Sonntag, Start um 17 Uhr, klingt immer gut.

An der Roten Flora angekommen und gestärkt vom kleinen Hin&Veg Imbiss muss man leider feststellen das BREAK THROUGH heute nicht spielen werden. Die Band steht wohl auch kurz vor der Auflösung, was bei den sympathischen Jungs schade ist. Na ja machste nix. Nun denn beginnen TODD ANDERSON mit ihrem deutsch Punkhardcore gegen 18 Uhr. Die Songauswahl ist gut, aber trifft heute bei keinem Hamburger wirklich auf den Nerv. Allein der mitgereiste, teils skurrile, Fotograf sorgt für Belustigung und Kopfschütteln.

Nach Abhängen in der Sonne, ging’s wieder rein zu CINDER aus Barcelona. Der Youth Crew Sound der Herren zog mich zumindest sofort in ihren Bann und ich feier die Band schon länger ab. Die Rote Flora sah gut gefüllt aus, die Meute hatte Lust auf die Spanier, aber vielleicht lag es am Wetter, der Sonntagsmüdigkeit, Bewegung fand nur bei drei-vier Songs statt und auch Sing A Longs waren Mangelware. Egal die Spanier machten Spaß, ich hab mich gefreut die Band endlich mal live zu sehn und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen.

Nach der Show wurde dann fix abgebaut, denn sämtliche Boxen wurden kurzer Hand zum Hafenklang Exil ins Hinterzimmer geschafft, wo am selben Abend noch GUSTO MASTIVO und FIX MY HEAD spielen sollten. To be continued....