05.05.2008: Strike Anywhere, Phoney 14, Nein Nein Nein - Bochum - Matrix

 

Auch heute ist das Wetter bestens und für ein Konzert zieht es die Massen leider nicht in die Bochumer Matrix. Mit ungefähr 80 Zahlenden ging es also in die kleine Halle und somit konnte man sich auf einen gemütlichen Abend einstellen. NEIN NEIN NEIN aus Mönchengladbach machten mit ihrem hektischen Deutschpunk den Anfang und wie auch auch schon Sänger Michi es gut beschrieb war das Publikum etwas verhalten. Auch bei den anschließenden PHONEY 14 (die ja schon bei THE CASTING OUT im Februar hätten spielen sollen) kam nicht wirklich viel Stimmung auf und man spürte das fast jeder für die sympathischen STRIKE ANYWHERE da waren.

Gegen ca. 22 Uhr war es dann soweit und mit "Allies" fing die Show schon super an. Trotz des dürftigeren Sounds versprühte man beste Stimmung und das Publikum sang fast jeden Song mit. Seien es "Instinct", "Sedition" oder "Chalkline", die Kids vor der Bühne waren sehr Textsicher. Man muss einfach sagen, dass jeder Song ein Kracher war und die "kleine" Matrix lebte richtig auf. Nach einer Stunde war die Show der fünf Herren dann leider schon vorbei und ich war froh wieder STRIKE ANYWHERE im kleinen Rahmen gesehen zu haben. Der Auftritt beim letztjährigen BOCHUM TOTAL war zwar nett aber der Rahmen stimme einfach nicht. Nun muss nur noch ein neues Album her und ich freue mich bald wieder STRIKE ANYWHERE live zu sehen.

Alte Kommentare

von ben 07.05.2008 13:03

ich war selten auf einem konzert bei dem die hauptband gerade mal bissl was über ne stunde gespielt hat, der sound superscheisse und das bier recht teuer war, ich aber trotzdem mit einem grinsen nach hause gegangen bin. toller abend

von Royer 07.05.2008 15:02

schade das Strike Anywhere auf dem dummen give it a name in berlin spielen -.- und dann noch am selben tag wie A Wilhelm Scream! würde auch lieber ne show im kleinen rahmen sehen wollen.