06.09.2006: Parkway Drive - Hamburg - Molotow

 


Kaum hatte sich die verschwitzte Menge nach REMEMBERING NEVER an die frische Luft gekämpft, versammelte sich schon die nächste erwartungsvolle Crowd vor der Bühne. Man sah sofort, wer nur wegen den Australiern angereist war und gerade, dass Frontmann Winston McCall an diesem Abend seinen 24 feierte, sollte man ausgiebig zelebrieren. Mit neuem Basser, dem ehemaligen Merch-Guy, ausgestattet wurde also das furiose Set vom Stapel gelassen. Sofort war vor der Bühne die Hölle los und die ersten Hits der aktuellen Scheibe förderte jede Menge Windmills zu Tage. Als dann noch der geniale Mooshpart eines “Romance Is Dead“ eingeleitet wurde gab es keinen Halt mehr und auch die Bühne wurde belagert um gemeinsam mit Winston „so cry me a fucking river, bitch“ zu brüllen. Eine der genialsten Shows dieses Jahres endet viel zu früh, alles danach war Schall und Rauch und auch SHAI HULUD konnten bei mir den Funken nicht mehr überspringen lassen. Auf PARKWAY DRIVE, die das müde Metalcore Genre von Down Under aus platt machen!!!


Alte Kommentare

von s 14.09.2006 23:49

shai hulud waren auch der hammer!!

von torben 15.09.2006 09:03

joah, konnten aber pd nicht toppen

von shai hulud..... 15.09.2006 15:24

konnten nach parkway drive echt keinen toten hering mehr vom teller ziehen!! Allein schon der soundabfall war schon fast erschreckend!! Obwohl alle bands über die gleiche backline gespielt haben! Spricht nicht gerade für shai hulud...

von xXx 21.09.2006 09:26

parkway drie sind crap, remembering never auch und shai hulud waren leider enttäuschend. nicht mehr so gut wie früher.

von haha! 24.09.2006 22:35

Oh man, xXx!! Welch geiles Niveau!! Genau so, wie die 3 Akkorde Musik, auf die du bestimmt stehst!! ;) Old school!! Haha!!