07.06.2008: The Fall Of Troy, The Gaslight Anthem - Köln - Werkstatt

 


Seit Ende letzten / Anfang diesen Jahres begleitet mich ein ganz besonderes Album auf Schritt und Tritt. Egal ob im Auto, unter der Dusche, in der Wohnung oder zum Einschlafen. "SINK OR SWIM" von den wunderbaren GASLIGHT ANTHEM ist ein Meisterwerk. Klar, dass ich da schon lange Zeit auf eine Tour warte. Nun wurde sie angekündigt und im Rahmen der Visions-Party wird in Köln Stop gemacht. Ursprünglich noch mit dem DISCO ENSEMBLE geplant, stehen heue "nur" THE GASLIGHT ANTHEM und FALL OF TROY auf der Bühne.

Extra zu diesem Anlass ließ ich das erste Mal seit der siebten Klasse Gel an mein Haar und machte mich schick. Immerhin gab es heute nicht nur ein Interview mit meinen 2008er Helden, nein auch live würde gerockt werden. Um 21.50 Uhr gingen pünktlich die Lichter aus und die Party sollte beginnen. Zeitgleich gingen im Luxor bei einem gewissen Walter Schreifels die Lichter bereits wieder an und ein Kollege, der sich auf der falschen Show verirrt hatte eilte mir zu Hilfe. Die meisten Leute schienen wegen FALL OF TROY da zu sein aber ein harter Kern schwang die Fäuste und hielt die Finger in die Luft.

"Honey we came to Dance". Allerdings! Recht hat er der Gute. Alle Hits der "SINK OR SWIM" wurden zum besten gegeben und lauthals mitgegröhlt. Maria und Angry Johnny, alle waren sie mit von der Partie und die 4 Strahlemänner aus New Jersey hatten richtig Spaß an der Sache. Zwei neue Songs gab es auch zu hören und versprechen Großes. ?1930? wird ins fast unermessliche zelebriert und bierseelig liegen sich gestandene Männer in den Armen und brüllen mit ihren Helden, dass sie ihn mehr liebt als die Sterne im Himmel.. Klingt Kitschig, war aber viel zu schön. "Boomboxes and Dictionaries", "I coul�da been a contender" und so weiter und so fort. Erwartungshaltungen werden heute
rundum befriedigt. Sogar die "Senor and the Queen" EP wird komplett gespielt und "Wild Hearts, Blue Jeans and White T-Shirts" bleibt der einzige ruhige Song des Sets. Wie erwartet gibt es am Schluss das großartige "We�re getting a
Divorce.." wozu ein paar einsame Seelen die Bühne stürmen und lauthals mitgröhlen. Danach ist die Gitarre kaputt und alles riecht perfekt nach Abriss. Das war schön. Ich bin nach dem Konzert so kaputt, dass es mir vorkommt als hätte der Hauptact bereits gespielt.

Weit gefehlt. Nach dem nötigen Luft holen stehen nach kurzer Zeit schon FALL OF TROY auf der Bühne. Bedeutend mehr als noch zuvor bei GASLIGHT ANTHEM ist nun los und ich und Kollege Rene verstehen dies nicht so ganz. Mögen FALL OF TROY doch gute Musiker sein, die ihre Instrumente beherrschen, ganz so sehr berühren kann die Musik nicht, was ca. 300 Kids anders sehen. Sie feiern die Jungs gehörig ab und eigentlich ist zu jeder Minute Bewegung im Publikum. Sie werden Schweißnass nach FALL OF TROY nach Hause wanken oder noch auf der Visions Party aufdrehen. Ein paar Menschen sind entweder schon daheim oder an der Theke? sie waren wegen Gaslight Anthem da. Und sie sind glücklich, überglücklich. War das schön.

Alte Kommentare

von Sascha//Allschools 11.06.2008 13:08

Kann mich da nur anschließen! Das Album und die neue EP von THE GASLIGHT ANTHEM verdienen beide mal ne glatte 10/10 und definieren den Begriff "Hit" komplett neu. Hab die Band vorgestern in Hamburg gesehen und die Jungs waren an Spielfreude kaum zu überbieten. Zudem versprach der Song "Backseats" bereits unglaubliches vom bald erscheinenden zweiten Album "The '59 Sound". Auf diese Band hat die Welt wirklich gewartet.

von Horschtl 11.06.2008 17:56

War ebenfalls in Hamburg. "Backseats" und die anderen neuen haben sich wirklich nahtlos eingefügt, berauschend.

von torben | allschools 11.06.2008 21:14

also aufm rock am ring waren FALL OF TROY famos, von daher kann ich nicht wirklich glauben, dass TGA (soviel) besser waren..

von massi 12.06.2008 23:58

na da hat aber einer ne ganz schön gekränkte gaslight-brille an... die band hats nicht geschafft zwei unterschiedlich klingende songs auf die beine zu stellen und du unterstellst the fall of troy, nicht richtig fesseln zu können. the gaslight anthem waren aber nichtsdestotrotz ganz nett und der sänger hat auch ein oder zwei späße gemacht aber das hat mich nicht vom gähnen abgehalten. mfg

von absolut 13.06.2008 00:50

gaslight anthem > fall of troy

von massi 14.06.2008 13:33

na da war aber einer nich sehr gut in mathe :S

von whatever 29.06.2008 19:25

Also gaslight anthem fand ich auch stinklangweilig... versteh auch nich warum ihr hier auf allschools.de so ein hype um die veranstaltet....da geh ich lieber auf ein bon jovi konzert. Egal das schlimmste war einfach das zwei so unterschiedliche Bands an einem Abend gespielt haben. Einfach total verschieden die Musik der zwei. The Fall of Troy gefielen einfach weitaus besser und berühren tut mich die Musik auch. Man denke nur an Lieder wie "The last March of the Ents" oder "What Sound does a Mastodon Make"