07.10.2016: MEUTE - Mannheim - Alte Feuerwache

 

MEUTE? MEUTE!

Allzu lange gibt es die aus Hamburg stammende Marching Band noch gar nicht und dennoch ist der Bandname bereits vielen ein Begriff. Über den Festivalsommer hinweg haben MEUTE ein Konzert nach dem anderen gespielt und dabei einen Abriss nach dem anderen gefeiert. CHIEMSEE SUMMER, MS DOCKVILLE, UTOPIA ISLAND FESTIVAL, OPEN FLAIR, SOUND OF THE FOREST… und viele, viele mehr.
Begonnen hat jener Festivalsommer in Mannheim, auf dem wunderschönen MAIFELD DERBY. Bei stürmischem Wetter verzauberten die Elf das Palastzelt in einen einzigen, großen Diskofloor. Nun, einige Monate später und einige Grade kälter, dafür jedoch um einiges trockener, kehren die Hamburger zurück und geben in Mannheim erneut den Startschuss - diesmal für ihre Clubtour.

MEUTE sind keine klassische Band, die aus einem Schlagzeuger, einem Bassist, ein bis zwei Gitarristen und einem Sänger besteht. Nein. Im Gegenteil. MEUTE sind viele. Elf an der Zahl und haben weder Gitarre, noch Bass, noch ein Schlagzeug mit dabei. Stattdessen sind die Elf mit Blasinstrumenten jeglicher Art, Xylophonen und anderen, tragbaren Schlaginstrumenten ausgestattet. „Marching Band“ nennt sich das Ganze und ist normalerweise eher in Amerika angesiedelt.

„Als Marching Band wird eine spezielle Ausprägung des Blasorchesters bezeichnet, deren Mitglieder zu Musik marschieren. Die Besetzung schließt in der Regel Blechblasinstrumente, Holzblasinstrumente, Schlagzeug und Percussion ein. Manche Marching Bands werden durch Showtanzgruppen ergänzt, oft werden Uniformen getragen.“ – Wikipedia

Nun blasen MEUTE zum Angriff und wollen den Trend auch nach Europa, nach Deutschland überschwappen lassen. MEUTE gehen allerdings noch einen Schritt weiter und covern nicht, wie normalerweise üblich Blues-, Jazz- oder klassische Militärstücke, sondern Techno- und Pop-Stücke, sowie DJ-Sets. Und das klappt ausgesprochen gut. Vorallem eben live.

Um 21:20 Uhr geht das Licht in der ALTEN FEUERWACHE in Mannheim aus. Der Saal ist zwar teilweise abgehängt, jedoch gut gefüllt mit tanzwütigen, feierfreudigen Menschen, die allesamt Lust auf einen unvergesslichen Abend haben. Genauso wie MEUTE.
Die Bühne der Alten Feuerwache bietet gerade so ausreichend Platz für die elf -Mann-Kombo in roten Uniformen. Der Sound ist von Beginn an top, die Stimmung ausgelassen. Anlaufschwierigkeiten gibt es keine - von Lied Nummer 1 an wird getanzt, geklatscht und enthusiastisch gefeiert. Einzig und alleine mitgesungen wird an diesem Abend nur selten - Grund: 98% der Lieder sind rein instrumental und somit ohne Gesang. "Mit Gesang" ist an diesem Abend tatsächlich nur ein einziges Lied, welches allerdings auch mit super Stimme und somit mit Bravur gemeistert wird. Und dennoch wird es vereinzelt auch an anderen Stellen (in der Setlist) laut im Publikum. Mit einem Cover von ADELE und zu guter Letzt, als Zugabe einem Cover von DEICHKINDs „Krawall & Remidemmi“ schaffen es MEUTE auch ohne Gesang und ohne jegliche verbale Aufforderung das Publikum zum Mitsingen zu bewegen.

MEUTE machen an diesem Abend alles besser als jeder erdenkliche DJ und verwandeln auch die Alte Feuerwache in einen fetten Live-Club. Elektro geht auch live, ganz ohne Computer oder andere technische Hilfsmittel. Man muss nur wissen wie. Party galore!