10.04.2007: Rise Against, The Bronx, Cancer Bats - Essen - Weststadthalle

 

Nach einer etwas längeren Umbaupause betraten dann die 4 Jungs von RISE AGAINST die Bühne. Mit ihrem neuen Gitarristen Zach Blair, von Only Crime, und Tim McIllrath's neuer Haarfrisur (nach dem Motto: vorne und hinten lang, Seiten kurz) gaben sie erstmal ein recht ungewohntes Bild ab. Nachdem aber die ersten Gitarrenakkorde ertönten war allen klar: Das sind die guten, alten RISE AGAINST. Auch während Ihrer Show ließ der Sound leider zu wünschen übrig, und ich musste an manchen Songanfängen wirklich raten, um welches Stück es sich dort nun handelt. Schade eigentlich, denn die 4 Chicagoer haben wirklich eine Menge Hits ihrer letzten 4 Alben gespielt. Von "Alive and Well" über "Black Masks und Gasoline" bis hin zu "Ready To Fall" war eigentlich jeder wichtige RISE AGAINST - Song in ihrer Setlist vertreten. Dennoch war ich etwas verdutzt als die Band nach einer guten dreiviertel Stunde die Bühne schon wieder verließ. Aber danach sollte natürlich noch eine ordentliche Zugabe folgen, bei der Sänger Tim vor einiger großen "Sternenwand" aus Lichterketten zunächst solo einen Jawbreaker-Coversong als Acoustic-Version performte, um danach das grandiose "Swing Life Away" zusammen mit der ausverkauften Weststadthalle zu schmettern - Gänsehaut-Feeling pur! Danach musste ich mich leider sputen, um die letzte Bahn nach Hause zu erwischen, so dass ich das Ende der Zugabe nicht mehr mitbekam. Alles in allem war es mal wieder ein tolles Konzert einer einzigartigen Liveband, die wir hoffentlich noch oft auf hiesigen Bühnen bewundern dürfen. Einziger Wermutstropfen an diesem Abend war der schlechte Sound, auf den die Band natürlich keinen Einfluss hatte. Ansonsten ein toller Abend. Ich freue mich auf’s Groezrock-Festival, wo ich die 4 Chicagoer in ca. 2 Wochen noch einmal live sehen werde.

Alte Kommentare

von FC 15.04.2007 17:38

Ich war auch da und muss dir recht geben: Der Sound war wirklich scheisse. Viele Lieder hab ich nicht sofort erkannt und ich weiß bis heute nicht ob sie Anywhere But Here gespielt haben. Doch das Konzert war trotzdem geil, grade wegen den Songs die jeder kennt (Give it All, Ready to Fall, Prayer for the Refugee).

von Janko 23.04.2007 22:30

Haha, ich war in Leipzig bei Rise Against und auch da war der Sound sowas von Scheisse! Mein Vorredner hier brachte mich zum Lachen denn einer meiner Freunde war der festen Überzeugung Rise Against hätten \"anywhere but here\" gespielt während alle anderen sagten, dass es nicht gespielt wurde. Mein Kumpel sagte er hätte trotzdem schon zu \"anywhere but here\" mitgesungen. Der Sound halt...