12.06.2009: Goldust, Sink Or Swim, Days of Despite - Teestube - Bad Hönningen

 

So wurde in der örtlichen Teestube (ein Jugendzentrum mit kirchlichem Träger) das nette Konzert veranstaltet, welches auf den ersten Blick eigentlich sogar recht nett wirkt. Doch was ein ignorantes Publikum so alles ausmacht.

So beginnen die lokalen DAYS OF DESPITE und spielen ihren technisch einwandfreien Deathcore auf. Die noch sehr junge Band hat natürlich eine Menge Fans die gleich vor der Bühne zeigen, wie bescheuert man doch aussehen kann. Da übt sich der Rock am Ring Besucher im 2-step und die zahlreichen Oli Sykes Kopien hüpfen hin und her um zu zeigen wie Hardcore sie doch sind. Dass die Band mit ihrem unfassbar unsympathischen Auftreten da ihr übriges tut, ihr eigentlich grundsolides Set zu zerstören scheint sie nicht zu stören. Image ist alles. So muckiert sich der Sänger der Band indem er den Metal-Fans im Publikum auf Anfrage Wasser reicht und danach ein arrogantes „Jaja, ihr könnt Wasser haben aber dann verpisst ihr euch endlich nach hinten“ entgegenbringt. An Peinlichkeit ist die Band aber nicht zu überbieten wenn sie im ersten Moment wollen, dass „hier vorne noch brutal was geht“ und im nächsten „alle Hände oben sehen“ wollen. Stadion vs. Moshpit. Nicht schlecht. Derweil gewinnt ihr Set im musikalischen Sinne jedoch an mehr Druck, da das mitgebrachte Publikum fleißig mitsingt und die Band, wie bereits erwähnt, tatsächlich etwas drauf hat. Wenn sie dann noch ihren Oberfan in engster Jeans mit 100 Coolness Punkten ein wenig bremsen wenn er Fäuste schwingend im Publikum herum rennt und auf kleine Mädchen losgeht, könnte das ganze hier schon ganz nett sein.

Als nächstes stehen SINK OR SWIM auf der Bühne. Diese scheinen enorme Soundprobleme zu haben und müssen somit knapp über eine Halbe Stunde auf die Showtime warten. Als es dann endlich soweit ist legt Frontfrau Larissa gleich energiegeladen sowie angepisst los. Die enorme Kritik der die Band ausgesetzt ist, ist für mich wenig verständlich, da auch SINK OR SWIM soliden wenn auch monotonen Hardcore spielen, sowie zwar plakative wie aber auch sinnvolle Ansagen machen. So spricht man sich heute gegen die Nazi-Aufkleber im Ort Bad Hönningen aus, redet mal wieder viel zu viel über den veganen Lifestyle und schafft es ein definitiv gutes wie auch technisches top Set auf die Beine zu stellen.

Scheinbar gab es Probleme zwischen den angereisten und den lokalen Bands, so spielen als nächstes nicht COCOON sondern die Münsteraner GOLDUST. Diese haben ebenso wie SINK OR SWIM Soundprobleme, legen aber irgendwann glücklicherweise mit Top-Sound durch und spielen ihr Set tapfer vor wenigen Besuchern. Wie gewohnt beginnt die Band mit dem „Noir“ Opener „Caedus“ und spielt sich durch eben jene 7“ und ihr „Axis“ Album. Wie immer geleitet durch die intensive Performance von Frontmann Lars. Dieser wird von der örtlichen Jugend nur belächelt und unwissend abgewunken. Er jedoch zieht inzwischen sein Set voller (Herz-)Blut, Schweiß und Mageninhalt ab, sodass ein jeder sieht, wie sich die Band in ihre Performance reinhängt. Highlight zwischen „In Obedience“ und „Hybris“ ist dabei sicherlich „speaking tongues“ wo ein Teil der Fans sogar das Mikrofon ergreifen und lauthals mitsingen. Damit endet einmal mehr ein intensives Konzert von GOLDUST und die Herren können mit dem Status des besten Gigs des Abends die Bühne verlassen.

Somit geht das Lob des gestrigen Abends definitiv an GOLDUST, SINK OR SWIM und die örtliche Veranstalterin, denn bis auf wenige Ausfälle war das ein netter Konzertabend.

Alte Kommentare

von torben | allschools 14.06.2009 23:09

also, da hier 90% der kommentare von zwei IPs gekommen sind, gerade die netten beleidigungen, beende ich dies an dieser stelle.

von Scythe 14.06.2009 23:48

Man sollte die Kommentarfunktion bei bestimmten Bands deaktivieren :)

von gnihihi 14.06.2009 23:52

episch!

von eve 15.06.2009 01:35

wie wärs wenn's review gelöscht wird? dann sind auch alle zufrieden!

von haha 15.06.2009 01:45

das hättet ihr wohl gerne? da wird mal kritik geübt und flott springt ihr im kreis !!

von Willi Wucher 15.06.2009 14:35

Uns wird es immer geben Ja wir schwören Stein auf Bein Was kann es schöneres Geben Als Pöbel und Gesocks zu sein?!? PÖBEL UND GESOCKS OI!OI!OI!

von Sven 15.06.2009 21:15

Für den Aussenstehenden mag der Humor DODs nicht ganz verständlich gewesen sein und auf viel wirkt das auch arrogant und alles kann ich verstehen, auch dass die "Dorfjugend" ignorant ist. Nur zwei Punkte finde ich Schade: 1. Keine Originalbilder vom Abend, das hätte man im Review anmerken sollen 2. Dass die Location runtergemacht wird. Die Veranstalter haben sich mühe gegeben überhaupt solche Bands zu holen, um sie den Dorfleuten zu zeigen und sie extra zwischen zwei Localheroes gepackt, damit viele die Bands ansehen. Da steckt sehr viel guter Wille hinter, der hier nur am Rande erwähnt wurde. Es wurde für die Bands extra vegan gekocht und ein Schlafplatz eingerichtet, all das wird hier zunichte gemacht. Das ist schade. Der Ort tut wenig zur Sache wie eine Band gespielt oder sich verhalten hat, ich freue mich sehr auf folgende Konzerte in der Teestube und andere sollten das auch. Gruß Sven

von Raphael 15.06.2009 21:20

Ich habe doch nie die Teestube runtergemacht??? Im Gegenteil. Die Teestube war toll und auch die Veranstalterin habe ich gelobt ! Ich weiß nicht was man da jetzt nochmal rumturnen muss. Und das mit den Bildern ist halt nur damit der Bericht nicht so nackt aussieht. Man findet aber scheinbar immer was zu meckern

von mella. 15.06.2009 21:33

es war ein tatsaechlich netter konzertabend, kann ich raphael nur zustimmen. es sind zwar hier und da probleme zwischen den jeweiligen bands aufgetreten, aber abgesehen davon ging es auch, wenn auch mit verspaetung, los. dass in hoenningen hardcore shows eher selten oder so gut wie nie stattfinden, ist auch bekannt. goldust und sink or swim waren also was komplett neues fuer die menschheit hier in bad hoenningen. und das war auch der hintergrundgedanke, naemlich den hoenninger kids mal eine ganz andere seite der musik/bands zu zeigen, zumal hier oft lokale bands am start sind und bands von außerhalb eher selten. aber trotz der aetzenden probleme sowie verspaetungen beim soundcheck, haben sink or swim und goldust alles gegeben und fuer eine gute show gesorgt & nicht locker gelassen und genauso sollte es auch sein. was allerdings nicht vertretbar war, war die tatsache dass gewisse bands mit der running order nicht zufrieden waren und meinten sie muessten sich vor der verspaeteten show sowie der spaeten anreise zum soundcheck groß auffuehren, um die reihenfolge zu aendern. obwohl diese wohl lange genug die zeit hatten, sich anderweitig zu beschweren. aber im großen und ganzen wars ein sehr netter abend mit menschen, denen all das nicht ganz egal war. & danke fuers kommen, raphael. (:

von xD 15.06.2009 23:18

Ich musste vielleicht lachen^^ ich kenn den oberfan von DOD xDD

von höhö 16.06.2009 11:28

bistn held.

von Tobe 16.06.2009 16:11

nicht dass ich mich aufregen will, aber normalerweise geh zumindest ich schon davon aus dass die pics welche IM artikel gezeigt werden auch von dem betreffenden gig stammen, ansonsten kann man sie auch gleich weglassen.

von mella. 16.06.2009 17:33

xD ja war doch so.! wir hatten ne verspaetung von bestimmt einer std, wenn nich sogar mehr und dann kommen die an mit ner aenderung der running order. achja und goldust sollten auch vor cocoon spielen, also das war schon richtig so :)

von :D 18.06.2009 23:27

olle zippe!!!!!!

von jo 23.06.2009 00:26

warn chilliger abend..gutes review..ist nicht falsch

von äääh ja!!! 24.06.2009 01:54

Ich les in dem ganzen Review nur einmal das Wort Cocoon... und das auch nur im Zusammenhang "Scheinbar gab es Probleme zwischen den angereisten und den lokalen Bands, so spielen als nächstes nicht COCOON sondern die Münsteraner GOLDUST" Naja, kann man sehen wie man will, aber Cocoon ist schon eine geile Band... Man kommt Prima mit den Jungs aus und sie sind alles andere als arrogant! Wird halt leider auch immer viel sch*** gerzählt und geschrieben... Greetz

von ääääh nein??? 24.06.2009 15:53

cocoon sind die arrogantesten Affen dies gibt :) ...denke es ist eher gut, dass kein Wort über deren musikalisches "Können" verloren wurde. Strunzlangweiliger 0815 Metalcore von der Stange - das Schöne ist, den Jungs selber fällts noch nicht mal auf!

von lily 24.06.2009 21:52

also über geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. wenn jeder die gleichen ansichten hätte, wärs ja langweilig. jetzt mal eine frage zu dir...'ääääh nein???', kennst du die jungs persönlich oder nur so von 1-2 konzerten??? würd mich jetzt mal interessieren

von ohje 24.06.2009 21:54

ist doch völlig egal. cocoon haben ein furchtbar arrogantes auftreten. das ändert nix am kennen oder nicht kennen

von lily 24.06.2009 21:56

ich frage mich gerade, was so 'furchtbar arrogant' an den jungs ist? weil der sänger nen neues mikro wollte..??? weil sie backstage sitzen und nicht zwischen dem publikum rumrennt? weil sie von sich 100& überzeugt sind? ich kann euch da nicht wirklich folgen, tut mir leid!

von ohje 24.06.2009 22:09

Weil sie denken sie seien die geilsten?? weil sie denken wegen gewonnen bandcontests darf man sich alles erlauben? weil sie einfach scheiße sind vielleicht ????

von lily 24.06.2009 22:17

also wenn man von sich überzeugt ist, seh ich das nicht als arrogant an. ich finds schade das sowas nur übers internet diskutiert wird. wegen der anonymität? warum hat von euch keiner genug arsch in der hose, um den jungs das mal so ins gesicht zu sagen???

von ohje 24.06.2009 22:22

weil ich deren bassist bin, verstehst du?

von lily 24.06.2009 22:24

ach ja..klar! wieso bin ich da nicht gleich drauf gekommen? es gibt menschen, die haben einfach nix besseres zu tun...oder?

von LOL 25.06.2009 09:59

"ich frage mich gerade, was so 'furchtbar arrogant' an den jungs ist? weil der sänger nen neues mikro wollte..??? weil sie backstage sitzen und nicht zwischen dem publikum rumrennt? weil sie von sich 100& überzeugt sind?" ziemlich gute gründe, warum jemand arrogant rüber kommt wenn du mich fragst. wenn sie sich schon für die nächsten killswitch engage halten sollten sie vielleicht mal mehr zeit im proberaum als vorm spiegel verbringen und entsprechende songs schreiben. is ja nur gut das man normalerweise mit so affen nichts zu tun hat wenn man auf hardcoreshows geht. aber kanns natürlich verstehen, dass du die verteidigst, warst wahrscheinlich auch eine von den groupies/freundinen, die evtl. mal die gnade erleben durften von den typen in den backstageraum gelassen zu werden, und am sonsten davor rumschlawenzt haben. sink or swim und goldust waren aber asozial und extrem gut. sink or swim werden immer besser. goldust sind eh ne ganz eigene liga.

von eve 25.06.2009 15:44

@ LOL. besser ne halbe ewigkeit vorm spiegel verbringen als sich die seele ausm leid zu kotzen!!! ich versteh nicht wie einige leute so über cocoon abhetzen, schließlich habe ich noch nie gehört das die jungs jemals von sich selber behauptet haben das sie wie killswitch engage sind oder sonstige. und ich denke das cocoon nichts "besseres" sind nur weil die im proberaum gechillt haben. übrigens hang da auch kein spiegel! zu blöd..! mir egal was ihr von mir denkt, groupie hin groupie her, bin ich keine von. ich würd nur mal gern wissen, ob ihr auch in ein angesabbertes/angekotztes/eklehaftes... Mikro singen würdet, ich glaube nicht. Raphael's Review war der letzte schrott, das wissen wir jetzt auch endgültig alle und die meinungen zu den einzelnen bands spalten sich, also hört auf drüber zu labbern, ihr kommt eh niemals auf den selben nenner. adièu.

von :( 25.06.2009 15:46

ich bekomme den geruch von erbrochenem nicht aus meiner nase! weiß da einer en guten tipp?

von @eve 25.06.2009 16:07

das review ist top. du bist einfach nur ne alberne tussi aus der provinz die cocoon klasse findet. aber das ist typisch für die umgebung koblenz. jeder findet sich selbst und seine freunde viel zu geil um objektiv kritik zu üben!!

von Sno 25.06.2009 17:00

Hey, ich komm auch aus der Ecke :(

von na und 25.06.2009 17:09

das ist doch nichts schlimmes ! der autor doch auch, soweit ich weiß !

von @ :( 25.06.2009 18:04

Kotz beim nächsten Mal einfach durch den Mund! ;)

von lily 25.06.2009 21:33

kinderscheiße hier, ehrlich!

von :( 25.06.2009 22:50

mein kommentar wurd natürlich mal wieder gelöscht danke ;)

von oweiowei 26.06.2009 07:53

ihr kennt die jungs von cocoon doch gar nicht! da ich sie persönlich kenne, kann ich sagen das an den sachen nichts dran ist! Das Review ist teilweise gut geschrieben. Aber leider sehr Parteisch! Und an alle Lästerschwestern hier: Erstmal besser machen ;-)

von lily 26.06.2009 16:09

wo wir bei parteiisch wären. ich finds ein wenig lächerlich, dass sich die sogenante veranstalterin nicht neutral verhält sondern partei ergreift. klar, musik ist geschmacksache..aber wenn man bei bands anfragt, ob sie spielen wollen...sollte man dann bei soetwas wie hier unparteiisch bleiben. es sei denn, die jungens von golddust durften alle mal über sie drüber rutschen...DANN ists was anderes.

von mella. 29.06.2009 20:48

oh, super comment. warst du auch auf der show? ich glaube nicht. oder? man bildet sich einfach eine eigene meinung, pros und cons gibts immer. genauso wie bei dieser diskussion. da gab es einiges, wo man reichlich meckern koennte. ich sag schließlich nicht, dass die show problemlos gelaufen ist und von friede freude eierkuchen war sowieso nie die rede. ich hab hier nur meine meinung geaeussert und zack wird man wie immer von der seite angeschissen haha schon lustig.

von Tobe 01.07.2009 17:02

ohne hier für irgendjemanden partei ergreifen zu wollen bzw zu können, aber wenn man seine meinung äussert besteht IMMER die gefahr bzw die recht hohe wahrscheinlichkeit dass aus irgendeiner richtung scheisse auf einen zufliegt ;-))

von @ lily 02.07.2009 12:16

warum muss sich ein promoter denn unparteiisch verhalten, wenn eine band sich dämlich aufführt und unruhe mit sich bringt? vor allem wenn dann leute aus dem umfeld der band (oder der band selbst) im nachhinein hier scheiße schreiben? als wenn einer von denen die eier gehabt hätte, sich noch an dem abend wegen irgendwas zu beschweren. aber ne, da trollt man sich lieber in den backstageraum, schon klar. wenn mella das nächste mal ne show macht werden bands wie cocoon halt nicht mehr angefragt. sowas spricht sich halt unter promotern auch rum... ach ja, ich hätte übrigens kein problem damit über ein vollgekotztes mikro zu singen, hardcore muss dreckig und gemein sein. aber davon hast du mit deinen gefühlten 15 jahren und deiner unahnung von musik wahrscheinlich eh keine ahnung.

von tja 02.07.2009 12:18

AMEN !!!

von xcarnivalx 02.07.2009 13:32

"[...]hardcore muss dreckig und gemein sein." > epic fail! aber davon wirst du mit deinen gefühlten 19Jahren auch keine Ahnung haben. Ansonsten: Goldust - Integrity Abklatsch für Zwischendurch Sink or Swim - unfassbar dämliche vegan straight edge band; shac 7, noam chomsky und andere widerwertigkeiten lassen grüßen. Die andere Band - kennt und juckt kein Schwein. Trotzdem noch viel Spaß!

von wie gut 02.07.2009 13:47

dass du uns mal alle aufgeklärt hast. danke

von :] 02.07.2009 13:58

tja. somit hat das review auch nichts an niveau übrig, und die kommentare dazu genauso wenig. fuck off, einig wird man sich sowieso nicht. yo

von xcarnivalx 02.07.2009 15:33

deine geburt war n epic fail du leberwurst

von sascha 02.07.2009 18:25

ich bin begeistert.

von zu sink or swim 02.07.2009 21:28

sag ich nur: sexismus gegen rechts

von m0re 03.07.2009 10:30

da stimm ich doch glatt mal zu

von hässlich ist 05.07.2009 10:22

die sängerin von sink or swim. oder ist es doch ein jungè? bei so einer tochter würde ich mich fragen, was ich falsch gemacht habe.

von ach was... 05.07.2009 13:41

cocoon haben doch eh über ein stylisches funkmikro gesungen. da wars dann eh scheissegal, dass dieser junkie-sänger von goldust blut und kotze gegeben hat.

von tim xxxgfyxxx 05.07.2009 13:43

am samstag bei der cold world show zeige ich einigen idioten von euch, wo der hammer hängt.

von gaynegative 06.09.2009 15:22

die tunten von sink or swim machen klostricherbuisness.