13.09.2006: Motion City Soundtrack, Ok Go, The Hard Lessons - Hamburg - Knust

 

Ein lauer Spätsommerabend lockt die Leute auf die Straßen, in die Parks und uns nach Hamburg. An diesem Abend spielt zwar auch der HSV gegen Arsenal, uns hat jedoch die Anwesenheit der Epitaph Poppunker von MOTION CITY SOUNDTRACK in die Hansestadt getrieben. Auf dem Platz vor dem Knust ist entspanntes Chillen angesagt, bevor sich gegen 20:00 Uhr die Tore zur Location öffnen. Auch anderes Volk hat sich eingefunden und belegt die Plätze vor der Großbildleinwand…

Als wir die Fotopässe überreicht bekommen, macht mein Herz einen kurzen Sprung, denn THE MATCHES sind genauso wie OK GO und THE HARD LESSONS auf dem Pass gelistet. Ich wusste gar nicht wer die Jungs aus Minneapolis auf ihrer Kurztour durch Europa begleitet, aber ausgerechnet THE MATCHES haben nur die UK Gigs gespielt und sich nicht aufs Festland getraut. Nun gut, während wir das Interview führen und später einige Fotos mit der gesamten Band machen legt unten auch schon die erste Band los. Wir lauschen lieber den gesanglichen Aufwärmübungen von Frontmann Justin Pierre, der sich schon seit geschlagener Zeit im Badezimmer befindet, bevor wir uns in den Konzertsaal des Knust begeben. Mittlerweile sind beide Vorbands gelaufen und wir warten gespannt auf MOTION CITY SOUNDTRACK. In den Staaten sind die Jungs bekanntlich ziemlich angesagt und spielen in weitaus größeren Clubs. Eine Enttäuschung über die spärlich gefüllte Location ist den Jungs jedenfalls nicht anzumerken, was sie sehr sympathisch macht. Von Nebelschwaden begleitet erklimmt die Band die Bühne um sofort mit dem "Commit This To Memory" Opener "Attractive Today" durchzustarten. MOTION CITY SOUNDTRACK klingen Live mindestens so gut wie auf Platte und gerade der hohe Gesang von Justin Pierre kann sich hören lassen, was bei Bands wie TAKING BACK SUNDAY oder THE USED nicht gerade selbstverständlich auf der Bühne ist. Die Aufwärmübungen haben sich also ausgezahlt und so darf noch mal eine Schippe mehr Emotionen in einen Song wie "Feel Like Rain" gelegt werden, bevor die angereisten Musikfreunde mit "Make Out Kids" zum Tanzen gebracht werden. MOTION CITY SOUNDTRACK rocken ihre Hits wie "Everything Is Alright", "L.G. FUAD" oder "When You're Around" mit voller Inbrunst aufs Parkett. Besonders Keyboarder Matthew Taylor überzeugt mit akrobatischen Einlagen auf seinem Instrument und eigenwilligen, tänzerischen Bewegungen. Es besteht kein Zweifel daran, dass hier eine große Power-Pop-Punk Band am Werk ist und auch die Hits aus der "I Am the Movie" Zeit werden vom ausgelassenen Publikum dankend angenommen. Schade, dass an diesem Abend noch kein neues Material vorgestellt wird. Mit "The Future Freaks Me Out" und einer spontanen Zugabe im Hinterkopf kann dann auch gut gelaunt der Heimweg angetreten werden. Ich freue mich auf den nächsten Output..



Pics sowie Galerie II: Peter Ganske