17.06.2009: Lovedrug - Berlin - Magnet

 


Wer Lovedrug noch nicht gehört hat und Freund von außergewöhnlichen schönen Stimmen und gefühlvollem Rock ist, sollte das schleunigst ändern. Lovedrug, die aus Ohio/Amerika kommen, haben in diesem Jahre ihre ersten Deutschlandgigs und diese nicht nur in Köln, München und Berlin sondern auch gleich auf dem Hurricane und dem Southside Festival. Zuvor haben sie ihre Tour in der Schweiz auf dem Greenfield Festival begonnen. Besser könnte es nicht für eine Band laufen, die Fuß in Europa fassen will.

Obwohl Lovedrug erst im Privat Club spielen sollten, wechselte die Show in den wunderbaren Berliner Magnet Club. In einem Interview mit Michael Shepard berichtete er uns von den Unterschieden zwischen Deutschland und den Staaten. Über seine doch größtenteils sehr depressiven und pessimistischen Texte, welche von Wahrheit, Intrigen, Liebe, Tod und eigentlich dem ganzen Leben geprägt sind. Auch, wie sich die Band kennenlernte und nach unzähligen Wechseln gefunden hat, sowie etwas zu ihrem dritten Album ' The Sucker Punch Show', welche sie grade releasen.

Michael Shepard begeistert viele Menschen durch seine gefühlvolle Stimme. Die Art wie er performt, die Leidenschaft zur Musik, die nur so aus ihm heraussprudelt und sein Kontakt zum Publikum machen ihn zu einer unglaublich sympathischen Person. Auch sein musikalisches Talent spricht für sich. Hat er doch für eine Show beispielsweise 4 Gitarren. Lovedrug sind eine unglaublich professionelle Band. Hier möchte ich auch auf die anderen Mitglieder hinweisen:

Jeremy Michael Gifford, welcher Gitarre,Synthesizer und Piano wunderbar beherrscht, Thomas Bragg, der am Bass wirklich absolut in seinem Element ist, James Childress, der an den Drums Percussionkünste darlegt. Im Magnet herrschte eine unglaublich harmonische Atmosphäre. Lovedrug präsentierten hauptsächlich Stücke vom neuen Album, wie zB. ' Everyone needs a halo' und 'The Dirtiest Queen'. Alle wippten mit und genossen die Melodien. 40 Minuten Genuss pur.

Ich persönlich bin absolut froh darüber Lovedrug auf ihrem ersten Berlin Gig gesehen und auch persönlich kennengelernt zu haben. Ich kann Lovedrug nur empfehlen. Ob beim träumend in der Sonne liegen, bei einem Abend mit Freunden, oder eben live(hierbei sei anzumerken, dass Lovedrug planen Ende des Jahres/ Anfang 2010 vorhaben wiederzukommen).