22.08.2008: Despised Icon, Cephalic Carnage, Enraged By Beauty, Nothing To Regret - Karlsruhe - Stadtmitte

 


Nachdem Despised Icon, im Januar dieses Jahres, noch als Vorband von Maroon und Bring me the Horizon im Karlsruher Substage gespielt haben und schon damals die Menge zu begeistern wussten war es klar, dass es nicht lange dauern würde bis sie als Headliner zurück in Deutschland sein würden. Ein halbes Jahr später war es nun soweit, die Frankokanadier waren zurück in Karlsruhe. Dieses Mal in der Stadtmitte. Als Support waren die Jungs von Cephalic Carnage aus Colorado dabei, außerdem waren als lokale Support Acts Enraged by Beauty und Nothing to Regret am Start, gebucht wurde das Ganze von Still in Mind Booking.

Geplanter Einlass war um 19 Uhr, dieser wurde allerdings auf 20 Uhr verschoben, was ich nicht mitbekommen habe. Ich war trotzdem um 18.45 Uhr da, also genug Zeit um etwas Smalltalk zu halten und sich die Stadtmitte etwas besser anzuschauen. Eigentlich eine ziemlich gemütliche Location, allerdings etwas zu orange geraten. 20 Uhr, Einlass und es hat sich eine ziemlich lange Schlange an der Kasse gebildet und die Stadtmitte füllte sich schnell mit einem ziemlich bunt gemischtem Publikum.

20.30 Uhr, kurzer Soundcheck und die einzige reine Hardcore Band des Abends fing an zu spielen, Nothing to Regret. Es war auch ihre erste Show mit neuem Frontmann. Man glaubt gar nicht dass der Kerl bis vor einer Woche noch nie ein Mikro in der Hand hatte. Es war auch von Anfang an ziemlich viel Bewegung in Form von ordentlichen 2step Skillz im Pit. Auch vor der Bühne hatten sich einige Textsichere versammelt und schreien abwechseln mit dem Sänger ins Mikro. Für die letzten beiden Songs kam schließlich noch der alte Frontmann von Nothing to Regret auf die Bühne bzw. in den Pit und verabschiedete sich am Ende mit einem dreisten Diss an die anwesenden Metalheads.

Als nächstes spielten, mit einer Mischung aus Thrashmetal, Melodic-Deathmetal und Hardcore, Enraged by Beauty. Vor der Bühne herrschte etwas Bewegung, allerdings wollte der Funke nicht auf die Masse überspringen, die zwar erwartungsvoll Platz für einen Pit gemacht hatte aber leider den Arsch nicht hochbekommen konnte um den Pit zu füllen. Davon ließen sich die Jungs von Enraged by Beauty aber keines Falls entmutigen und lieferten eine ziemlich gute Bühnenshow ab und hatten einfach Spass.

Nun betraten Cephalic Carnage die Bühne, der Frontmann sieht Ron Jeremy einfach zum verwechseln ähnlich. Cephalic Carnage ist einfach verdammt schnell, technisch vertrackt und laut, brutal Deathmetal halt, wie der Frontmann es auf der Bühne ausdrückte. Demnach stand der ehemalige Pit nun voll mit haarschwingenden und Devilhorns streckenden Zeitgenossen. Der Frontmann überzeugte auch mit seinen überragenden Deutschkenntnissen indem er über seinen ausgeprägten Konsum von Bier und grünem Kraut sprach, genau so sieht auch die ganze Band aus: einfach verdammt drauf.

Es ist kurz nach 23 Uhr und es wird Zeit für den Mainact des Abends: Despised Icon! Die Band legte los, das Publikum legte los und es wurde richtig heiß in der Stadtmitte. Despised Icon überzeugten auf ganzer Linie, sie haben nicht übertrieben als sie sich mit "Somebody calls the ambulance, this going to be a massacre" ankündigten. Deathcore gespickt mit brutalen Breakdowns, die Stimmung war kaum zu beschreiben, es war einfach intensiv während der Sound druckvoll und brutal aus den Boxen powert, brach auf und vor der Bühne ein wahres Inferno aus. Alexandre Erian und Steve Marois schrieen in ihre Mirkos als ob es kein morgen gäbe. Egal ob Stage Diven, mitgrölen, Mosh – oder Circlepit das Publikum ließ sich nicht lumpen und hatte mächtig Spass dabei. Allerdings schienen sie nicht so viel Power wie Despised Icon zu besitzen denn so blieb der letzte Circle Pit Aufruf unbeantwortet und die Bewegung im Pit ließ auch etwas nach. Die letzten beiden Songs konnte ich leider nicht mehr miterleben, da ich meine Bahn bekommen musste, allerdings kann ich auch ohne die beiden letzten Songs sagen, dass es ein verdammt guter Abend war und dass Despised Icon im November auf der Never Say Die Tour u.a mit Parkway Drive, Unearth und Architects die deutschen Clubs mächtig zum beben bringen werden!


Alte Kommentare

von reuden 29.08.2008 07:47

cephalic carnage = brutal death metal? = is klar!

von basmati 29.08.2008 10:58

offensichtlich hat der fronter es selbst so ausgedrückt, so what?

von andy 29.08.2008 18:41

japp der frontmann hatte es so ausgedrückt. von daher hat unser tobi diesbezüglich schon alles richtig gemacht ;) und überhaupt ist das hier ein konzertreview und kein "los!" für eine genrediskussion.