23.10.2009: Fire In The Attic - Bonn - Bla

 


Untätig waren sie selten. Trotzdem kann man behaupten, dass es in letzter Zeit eher ruhig um das Bonner Urgestein Fire In The Attic geworden ist. Nicht zuletzt weil der neue Sänger der Band nun mal nicht in Deutschland lebt. Und so besteigt Frontmann Thomas P. von Gig zu Gig, von Tour zu Tour erneut den Flieger von London gen Köln/Bonn.

Der heutige Gig steht ganz unter dem Motto Hometown Show. Er findet im Bla statt, einer eher unscheinbaren aber geschichtsträchtigen Bar im Herzen von Bonn. Erst für rund 21.30 Uhr ist der Beginn angesetzt. Trotzdem drängen schon um 19.00 Uhr die ersten Gäste durch die Tür. Da das Bla nicht all zu viel Platz aufweist hat man im Vorfeld verkünden lassen: Frühkommen = Reinkommen! In gemütlicher Runde wird erstmal das ein oder andere Bier zu Spottpreisen geleert. Viele vertraute Gesichter sind heute Abend anwesend. Man kennt sich. Die Stimmung ist schon jetzt ausgelassen und herzlich. Schon zu Beginn ihres Sets kosten Fire In The Attic nicht nur den Platz auf der knapp bemessenen Bühne aus. Der leicht angeheiterte Fronter erklimmt Fensterbänke und Theke, lässt sich von der Menge feiern und hat wie auch der Rest der Band sichtlich Spaß. Leider ist der Sound trotz aller Mühen nicht immer ganz perfekt. Titel wie I Beat Your City dürften für den nicht all zu FITA-Vertrauten nur am Refrain erkennbar gewesen sein. Über eine Stunde lang geben die Fünf mächtig Gas und mixen dabei spielerisches Geschick mit emotionalen Gesang und Singalongs, die in Erinnerung bleiben dürften. Wenn man schon mal in der eigenen Heimatstadt spielt, darf auch die Aufzeichnung auf Band nicht fehlen. Gleich mit zwei Cams lassen sich die FITA-Boys filmen. Man kann also damit rechnen, in naher Zukunft den heutigen Gig bei den einschlägigen Videoportalen zu finden. Ob das Ergebnis jedoch an das vor kurzen veröffentlichte Video zu Running with Scissors rankommt, ist fraglich. Der Kopf dieses Videoprojektes, das in guter Stopmotion Manier erstellt wurde, ist heute Abend anwesend und wird von Band und Publikum für sein Werk ausgiebig gelobt. Um kurz vor 23.00 setzen Fire In The Attic zum Finale an. Mit Decision and Action, einer ihrer frühesten Nummern, als Zugabe verabschieden sie sich für den heutigen Abend.

Eindeutig eine Show die all denjenigen zu denken geben dürfe, die schon seit mehreren Jahren den Werdegang dieser Band verfolgen und bisher noch immer dem ehemaligen Sänger nachtrauerten. Fire In The Attic haben heute abermals ganz klar bewiesen, dass sie trotz Ärmelkanals ein eingespieltes Team geworden sind.