25.09.2008: The Casting Out, Red Tape Parade, The Escape Artist - Matrix - Bochum

 

Wie schnell die Zeit doch sein kann merkt man am heutigen Abend sehr deutlich. Noch am 16. Februar dieses Jahres machten THE CASTING OUT zum letzten Mal halt in Bochum und nun mehr als ein halbes Jahr später stehen die fünf Herren wieder in der Matrix auf der Bühne. Dieses Mal hat man das neue Album "Go Crazy! Throw Fireworks!" dabei und auch das neue Mitglied Jack an der Gitarre. Denn so schreibt es die kurze Bandgeschichte sind den Herren um Nathan Gray schon vier Musiker ausgestiegen und wurden teilweise auch ersetzt. Das Josh Letshaw (ebenfalls ex-BOYSETSFIRE Mitglied) aufgrund seines Unfalles immer noch nicht an dem Spaß teilhaben kann schmerzt schon etwas da er bei BOYSETSFIRE Shows auch immer ein wenig das Salz in der Suppe war. Na ja sei’s drum.

Am heutigen Abend fiel zumindest etwas ganz anderes auf, denn im Februar war die Röhre der Matrix ausverkauft und heute schieben sich leider nur halb so viele Fans durch die Gänge und feiern ihre Helden. Los geht es um viertel nach acht mit THE ESCAPE ARTIST aus Dortmund, denen schon das Etikett der deutschen BOYSETSFIRE anhaftet. Doch diese Schuhe sind bei weitem zu groß und werden durch die sympathischen Jungs nicht gefüllt. Als Opener macht man aber einen guten Job. Weiter mit den Bayern RED TAPE PARADE, die waschechten Poppunk zelebrieren, beim ausharrenden Publikum aber ebenso wenig Bewegung auslösen wie die Kollegen zuvor. Einzig zwei wahrlich Begeisterte lassen sich von Sänger Wauz sogar ein Autogramm auf ihren Shirts geben. Sieht man auch nicht alle Tage.

Nun aber rein in den feinen Zwirn und Nathan, Chris, Lee, Jack und Pat entern die Bühne und gleich merkt man wofür man sich die Energie vorher aufgespart hat. Das neue Album und die Ep werden fast ganz gespielt und teilweise entsteht Gänsehautcharakter, teils Feierstimmung, aber all zu heftig mag das Publikum sich nicht verausgaben. Nathan und Drummer Pat übernehmen an diesem Abend die Entertainerrollen und drücken sich lustige Sprüche und mit kurzer Jeanshose, offenem Hemd, Bandana und Sonnenbrille hat Pat eindeutig den Contest des besten Outfits an diesem Abend gewonnen. Nach einer gefühlten Stunde sind die Herren durch mit ihrem Set und die Meute vor der Bühne erhält für den gelungenen Auftritt/Abend noch eine Champagnerdusche. Was nun zur Tradition der Tour geworden scheint.

Nun sollte man sich aber mehr Zeit bis zur nächsten Europatour lassen, um das Publikum mit ihrer Präsens nicht zu übersättigen. Gut fünf Jahre wie Nathan abseits der Bühne mitteilte, müssen es dann doch nicht werden.