28.02.2012: Young Guns, Lower Than Atlantis - Frankfurt Am Main - Nachtleben

 



Ein Jahr später: Ein Headliner, ein Club, zwei verschiedene Supportacts. Young Guns + Deaf Havana (16.03.2011) vs. Young Guns + Lower Than Atlantis (29.02.2012) im Nachtleben Frankfurt im Vergleich.

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, da spielten im Frankfurter „Nachtleben“ Young Guns einer ihrer aller ersten Headlining Gigs in Deutschland. Mit im Programm damals die Jungs von Deaf Havana, die 2012 durch Lower Than Atlantis vertreten werden. Diese lassen direkt zu Anfang ihres Sets einen der Songs hören, mit dem sie in England bereits im Radio gespielt werden, (Motor)way Of Live. Einen Titel in dem es ziehmlich genau darum geht, wie es ist auf Tour und in einer Band zu sein. Eine richtige Roadtrip Nummer. Sehr zu unserer persönlichen Freunde spielen sie heute Another Sad Song, einen ruhigen Titel den die Band eher selten performt. Herzschmerz. Nach ca. 35 Minuten ist das durchaus ansehnliche Schauspiel aber bereits beendet. Sehr zu ärger zweier Burschen in der Mitte vor Frontmann Mike Duce, die ihn und die Band lauthals auffordern weitere Songs zu spielen und die Band dabei fast beschimpfen. Sowas gab es bei Deaf Havana nicht. Die Reaktionen des Publikums waren damals sehr verhalten, obgleich auch diese Band einen stimmgewaltigen Sänger hat. Nüchtern betrachtet ist die Musik von Lower Than Atlanis weniger ernst, sondern viel mehr jugendlich-sarkastisch und manchmal ein wenig melancholisch, wirkt aber trotzdem irgendwie erwachsen. Dafür haben Deaf Havana die bedachteren Songtexte.

Die Publikumsstärke hat deutlich zugenommen. In 2011 (All Our Kings Are Dead Tour) konnte man die Konzertgäste noch gut überschauen und auf knapp 50, vielleicht 60 Leute schätzen. Heute sieht es da schon anders aus, ist gegen Ende des Abends das „Nachtleben“ doch proppenvoll mit Menschen aller Altersklassen. Wobei man schon vermuten kann, dass die älteren Semester eher hier sind um ein Auge auf ihre weiblichen Zöglinge in den ersten Reihen zu werfen. Das ist auch bitternötig, ist doch vor allem Sänger Gustav Wood zu einer Art britischen Teenie-Idol mutiert. Glücklicherweise hat er dabei seine sympathische Art nicht verloren und genießt merklich die Nähe zum Publikum, als Young Guns mit Elements, von der alten Platte, ihren Auftritt starten. Die fünf Jungs aus dem Londoner Umland stellen heute aber auch ihre neue CD Bones ausgiebig vor. Die Platte ist auf der Insel bereits eingeschlagen wie eine Bombe und hat der Band LKW-große Werbeplakate und eine ausverkaufte Clubtour beschert. Den Bones-Titeltrack konnte man kurz vor dem heutigen Auftritt in einer Akustikversion im Radio hören. 2011 hat sich noch kein deutscher Radiosender um die Jungs gerissen. Heute ist das Medieninteresse etwas gewachsen, findet man doch auch einige Fotografen in der gutgelaunten Publikumsmeute. Während des Sets blühen Young Guns förmlich auf. Von Song zu Song scheinen sie nicht müder zu werden, sondern noch energiegeladener. Titel wie Crystal Clear, Learn My Lesson oder Weight Of The World werden lautstark mitgesungen und es wird im Mini-Pit munter abgetanzt. Die Stimmung ist großartig und es fällt fast schwer den heutigen Abend mit dem Konzert des vergangenen Jahres zu vergleichen. Wer aber die Augen offen hält, kann in der Menge bekannte Gesichter ausmachen. Nicht nur wir sind zum zweiten Mal dabei. Es hat sich gelohnt wieder zu kommen: Young Guns sind mit sich und ihrer Musik gewachsen und als nächstes steht ihnen eine Europatour mit Enter Shikari bevor. Man darf gespannt sein!

Setlist Young Guns 2012
Elements
Weight Of The World
Bones
D.O.A.
Towers
Brother In Arms
Learn My Lesson
Stitches
Crystal Clear
Dearly Departed
Daughter Of The Sea
Winter Kiss