28.03.2008: Caliban - Essen - Cafe Nova

 

Marek Maras und Boris Pracht (Deadsoil) haben/hatten Geburtstag und präsentieren dadurch ihr Birthday Massacre im Cafe Nova. An diesem verregneten Freitagabend schaffe ich es leider erst nach Deadsoil ins ausverkaufte Cafe Nova, doch das war nun weniger schlimm da mir die musikalische Qualität der Vorbands Left the Crowd und The Autumn's Regret nicht zusagen. Nach Deadsoil, die eine sagenhafte Show geboten haben sollen stiegen Machinemade God auf die Bühne und bereits vor Beginn des Sets lief Sänger Flo und der Band der Schweiß runter wie Wasser. Wer schon mal im Cafe Nova einem Konzert beigewohnt hat, weiß wie heiß es hier werden kann. Nun ging es aber nach längerer Umbaupause endlich los. Das Set bestand aus älterem wie neueren Material und das junge Publikum feierte jeden Song grenzenlos mit.

Im Vorfeld der Show mag man noch nicht allzu viel mit dem heutigen Headliner Never Again etwas verbinden doch aufmerksame Musikkenner wissen wer sich hinter diesem Namen versteckt. Als Never Again 1997 als Band anfingen ahnte noch niemand dass sich hieraus einmal die deutsche Metalcorehoffung Caliban bilden würde. Also sah man sich mit einer Secret Show der fünf Herren um Sänger Andy Dörner konfrontiert, auch wenn viele davon im Vorfeld erfuhren haben.

Caliban ähm Never Again fingen also wie gewohnt an und mit "Arena Of Concealment" und "Love Taken Away" eröffnete man das Set. Der erste Circle Pit, die erste Wall of Death brandete im kleinen Club auf und man hatte das Gefühl die Temperaturen stiegen noch einmal an. Die Kids hatten ihren Spaß, fast jeder Song von "One More Lie" über "Fire Of Night" bis "Moment Of Clarity" wurden mitgesungen und geschrieen. Nach dem letzten Song wurde es zu einem Wunschkonzert, denn die drei Songs mit den meisten Stimmen wurden noch als Zugabe gespielt.

Für meinen Geschmack eine gute Show, zu viele Kameramänner auf und um der Bühne und ich kann mich mit der Musik Calibans immer noch nicht anfreunden, aber das ist nun mal so.

Alte Kommentare

von pipo 30.03.2008 23:18

ich kann dich gut verstehen, joe. caliban ist für mich eine billige kopie von as i lay dying. caliban ist zwar bombastisch produziert, viel eigene klasse und besonderheit haben sie nicht. caliban klingen eben gewöhnlich bis geklaut.

von Timbo 31.03.2008 08:31

Ja, vorallem trifft diese Aussage ja VOLL auf diese Show! ...NICHT! Wären diese drei Zusatzsongs nicht gewesen, wäre das zu 100% eine Show, die man sich gut und gerne auch 1998 reinziehen konnte.. ohne den ganzen hype um die. Also passt dein Comment hier mal so gar net rein.

von Manu 31.03.2008 09:13

es gab anscheinend richtig viele alte songs zu hören. das bitte mal auf einem "richtigen" Caliban-Konzert!

von dawg 31.03.2008 13:01

es war absolut kein typisches caliban kinder metalcore konzert! es gab einen Song mit dem Kreator Sänger und die 3 Songs zum Schluss waren vom Publikum am meisten gewünscht! hier die Setlist Intro Arena Of Concealment Love Taken Away Assassin Of Love Roots Of Pain One More Lie Intolerance Fire Of Night Tyranny Of Small Misery In my heart Moment Of Clarity Forsaken Horizon It's Our Burden To Bleed Goodbye

von tobe 31.03.2008 13:17

tja, mit der setlist hätt ich sie wohl auch gern gesehen........

von pascal 01.04.2008 18:46

hey joe, meinst du, du könntest mir ein paar fotos mehr von der show schicken?

von Joe 01.04.2008 20:22

Ich habe nicht mehr Bilder, da ich die nicht gelungenen sofort aussortiere

von Matze 01.04.2008 21:53

Hammer Setlist von Caliban, wär gerne da gewesen oO @pipo, wenn du meinst Caliban wären ne Kopie von As I lay Dying, dann scheinst du nich so viel Ahnung zu haben. Ich bin mir nicht sicher aber ich glaube Caliban gibt es sogar länger als AILD

von WiikCore 02.04.2008 12:43

Wahrscheinlich bezieht er das von AILD geklaute eher auf die letzten 4 Jahre. Weil der Klau vom Confined Refrain und Meaning in Tragedy Intro ist viel zu offensichtlich. Ich mag beide Bands trotzdem. Ich freu mich auf die Steinigung :D

von Renö 04.04.2008 10:38

Meine Fresse da haben die ma n riff geklaut als METALCORE Band und schon sind sie für immer in einer Schublade..Wie dumm manche Leute doch sind.. Claiban hbane das Genre miterfunden und groß gemacht weiterentwickelt und und und....und FAST nur geile Scheib en veröffenltihct..schade das ich den GIG verpasst habe...man was ne geile setlist

von xPeterx 06.04.2008 14:09

Da haben die auf einem album ähnliche Riffs bei ein paar Songs und schon sindse nu ewig eine Kope? Oh man... ^^ Naja die HC-Szene is eh voll intollerrant..

von pascal 06.04.2008 17:57

Die Hc-Szene ist intollerrant? was ist denn füt dich Hc?

von pAULE 07.04.2008 14:29

Hardcore is stark intollerant und doch sehr krass klischeebehafftet. Is ma eine band erfolgreich isse glecih verschrien. Sell out usw. ZumThema Caliban. Sind nich besser und nicht schlechter asl die ander GRoßEN BANDS der Szene. AUsserdem sollte man schon ein wenig Repsekt haben. Sie haben ihr Hobby zum Beruf gemacht. Das entspricht doch mehr der Hardcore/Metal Mentalität als wenn Sie Jobs nachgehen müssten die sie zum kotzen finden. ICh denke es is sehr vile Neid im Spiel