29.08.2008: Bloodclot, Cheap Thrills, Strength - Zwischenfall - Bochum

 

Wenn sich Teile von den CRO-MAGS, MERAUDER, PRO PAIN und BIOHAZARD zusammenschließen kommen BLOODCLOT heraus und man war vor diesem Abend gespannt wie die Herren das Ganze umsetzen würden. Im Bochumer Zwischenfall, wo einst Ende der '80er bereits die CRO-MAGS eine ihrer ersten Deutschlandshows spielten, war dann nun alles für die New Yorker Schwergewichter angerichtet. So leer wie bei der ersten CRO-MAGS Show mit fünfzehn Leuten war es zwar an diesem Abend nicht, aber man hatte dennoch genug Platz vor der Bühne und erst bei den letzten Songs von BLOODCLOT kam etwas Bewegung in die Runde.

Den Opener an diesem doch etwas Testosteronübergewichtigen abends machten STRENGTH aus Recklinghausen und boten soliden Old School Hardcore, aber leider ohne irgendwelche Überraschungen. Als zweite Band folgten CHEAP THRILLS, die mich zum ersten Mal live mehr als je zuvor ansprachen und mit mehr Publikum vor der Bühne, das die von Sänger Chris geforderte Bewegung fordert, zünden die Songs bestimmt noch mehr. Kurze Umbaupause später standen schon BLOODCLOT um den immer wieder polarisierenden John Joseph auf der Bühne des kleinen Clubs und nur Danny Schuler fehlte in der Besetzung. Dieser wurde am Schlagzeug durch den Kollegen von DOWNSET ersetzt und somit konnte die Sause beginnen. John und co legten zuerst mit Songs vom Debutalbum "Burn Babylon Burn" los und spielten daraus sieben Songs wie "The Turning Point", "Big Brother Takeover" oder das mit Sing A Long Charakter behaftete "Revolution". Worauf aber alle warteten waren die zuvor schon kursierten oder erlebten Cover Songs der BAD BRAINS und natürlich CRO-MAGS. "I Against I" der BAD BRAINS und "Hard Times", "Life Of My Own" sowie "World Peace" der CRO-MAGS brachten auch endlich Bewegung vor der Bühne und der quirlige John Joseph kam auch endlich zur Interaktion mit dem Publikum.

Bis auf zu wenige Coversongs, aber was will man erwarten, wenn das Album nur auf den Shows erhältlich ist und man noch keinen der doch guten Songs kennt. Die Frage, die mich beschäftigt: "Eintagsfliege" oder "Dauerbrenner" wird sich bei BLOODCLOT in den nächsten Jahren zeigen. Auf jeden Fall wird John Joseph der Szene in irgendeiner Form, ob Autor oder Sänger erhalten bleiben.

Alte Kommentare

von PMAlan 29.08.2008 23:46

Bei Right Brigade muss ich wohl grad eingenickt sein:-) Kann mich jedenfalls nicht dran erinnern, den an dem Abend gehört zu haben...

von XANDYX 30.08.2008 09:07

Für mich war Strength die Überaschung des Abends!

von PMAlan 30.08.2008 09:59

Ach...und füg noch "Life of my own" als Cro Mags Cover hinzu! Dann hast du es:-)

von joe - Allschools 30.08.2008 20:50

War mir nicht mehr sicher welcher jetzt nicht mehr dabei war, danke !

von Frank 31.08.2008 06:55

Wieviele Leute waren denn da?

von biiiiiiiiikkle 31.08.2008 18:16

STRENGTH waren die besten!

von PMAlan 31.08.2008 23:23

nicht viele! Vielleicht 50