29.09.2006: I Defy, Make It Count, Intrude - Hannover - Bei Chez Heinz

 

Am 22. September kam das neue Werk der Hannoveraner I DEFY mit dem Titel “On The Outside“ auf Thorp Records heraus. Das war auch der Grund, eine I DEFY-Releaseparty im Bei Chez Heinz in Hannover zu veranstalten. Neben I DEFY waren noch MAKE IT COUNT (Berlin) und INTRUDER (Paderborn) mit von der Partie.

Den Anfang machten INTRUDER aus Paderborn. Ein frischer Oldschoolwind blies dem Publikum um die Ohren, wobei einige noch beim Fußballspiel Dortmund gegen Hannover waren. Die Band lies sich davon nicht irritieren und zogen ihr Set durch. Obwohl noch relativ wenig vor der Bühne los war, spielten die Paderborner ihren stark NY beeinflussten Hardcore, wo es dann auch nicht verwunderlich war, dass GORILLA BISCUITS und MADBALL gecovert wurden.

Als nächstes waren MAKE IT COUNT dran. Die Band erinnert an eine Mischung aus COMEBACK KID und IN MY EYES, schneller Hardcore mit leicht metallastigen Gitarren, Moshparts und Backups. Die Band, besonders der Sänger, waren in ständiger Bewegung und das kam beim Publikum auch sehr gut an. Wurde es nach mehreren Aufforderungen seitens der Band voller vor der Bühne. Spätestens beim Song „Make It Count“ gewannen die Berliner einige Anhänger mehr. Solides Set, auf jeden Fall einen weiteren Showbesuch wert.

Dann war es an der Zeit, dass I DEFY ihr neues Punk/Hardcorewerk vorstellen. Der Vierer um den ständig herumspringenden Sänger Raoul hatte sichtlich Spaß an ihrer Releaseparty. Und das hatte auch das Publikum, was die Bewegung vor der Bühne zeigte. Mit viel Enthusiasmus und einer Menge Power brachten die Hannoveraner ihren schnellen, punkigen Oldschoolhardcore gewohnt souverän herüber und dürften auch aufgrund dessen diverse neue CDs unter die Leute gebracht haben. Insgesamt eine lohnende Releaseshow von I DEFY, die einer Hardcoreshow von vor zehn Jahren glich – ohne hohes Bein, ohne „wer hat das coolste Outfit“ und sonstigem Gehabe.

Alte Kommentare

von Hannes 17.10.2006 03:43

Guter Bericht! Wirklich ein klasse Abend gewesen!