30.05.2008: Cancer Bats - Köln - Underground

 


"There is no plan B." CANCER BATS Frontmann Liam Cormier verbringt mit seiner Band fast das komplette Jahr auf der Straße. Er möchte Musik machen, am liebsten für immer. Gut gelaunt quasselt der Sänger an diesem verregneten Freitag in Köln drauf los. Er ist sich bewusst, dass die vorgesehenen Vorband irgendwie nicht aufgetaucht ist und man bereits um 21:00 Uhr die Bühne als einziger Act des Abends betreten wird und auch in Berlin war nicht wirklich viel los. Als das kanadische Gespann pünktlich und vor gerade einmal knapp 100 Leutchen die Bühne des Undergrounds betritt und mit "Hail Destroyer" den Titeltrack des neuen und zweifelsfrei großartigen Albums unters Volk bringt, spielt es keine Rolle, dass verdammt wenig los ist.

Ein paar textsichere Anhänger haben sich ganz vorne vor der Bühne eingefunden, nutzen jede Gelegenheit ins Mikrophon zu brüllen und haben einfach eine verdammt gute Zeit. Es ist die erste Headliner Tour der Kanadier und Cormier will offensichtlich einen guten Eindruck bei jedem einzelnen hinterlassen. Der Frontmann brüllt was das Zeug hält, setzt eine wahnsinnige Energie auf der Bühne frei und gibt sich auch zwischen den Songs mit seinen Ansagen äußert sympathisch. Die sich musikalisch in ähnlichen Breitengraden bewegenden EVERY TIME I DIE konnten bei ihrem letzten Underground Konzert bei weitem nicht derart überzeugen. Mit dem letzten Track des Abends und nach einer einstündigen Unterhaltung stürmen die paar feierwütigen Kölner dann doch noch die Bühne, liegen sich mit Liam in den Armen und feiern bis zur letzten Note.

Der fade Beigeschmack einer ziemlich leeren Location bleibt und so kann man sich für die Zukunft nur wünschen, dass dann ein paar mehr Leute in Köln ihren Arsch hoch bekommen.

Alte Kommentare

von Raphael 02.06.2008 20:35

Verdammt netter Typ

von Tobias 03.06.2008 18:05

Hah! Das Konzert war klasse, aber die Kölner waren vielleicht noch geschafft vom 'A Wilhelm Scream' Gig drei Tage vorher :-P

von Kniffel 04.06.2008 12:51

waren echt einige leute da die auch dienstag da waren. aber verdammt hat doch bock gemacht und circle pit mit 5 leuten hat was. nur dass die leute so doof geguckt haben beim rudern kann ich nich nachvollziehen :D

von RonZo 04.06.2008 17:19

" ...so kann man sich für die Zukunft nur wünschen, dass dann ein paar mehr Leute in Köln ihren Arsch hoch bekommen." Verdammt viele kölner waren am fr. beim "auswärtsspiel" in Gladbach!! STS-Releaseshow :)