Interview mit AYS

 

AGAINST YOUR SOCIETY, kurz AYS gehören zum Besten was die Deutsche Szene zu bieten hat. Dass die Band beim Allschools Birthday Bash mit aufspielt ist daher logisch, Ehrensache und Grund genug um mit Sänger Schommer zu plaudern.


Hallo Schommer, wie geht es dir? In ein paar Wochen erscheint eure neue Platte. Seid ihr aufgeregt? Gespannt auf Reaktionen und freut euch die Songs live zu präsentieren?

Hey Raphael! Mir gehts ganz ok, bei dir ist alles klar hoffe ich mal! Yo in ein paar Wochen kommt unsere neue 7"/CD - "the path of ages", aufgeregt sind wir nicht. Wir freuen uns nur das wir endlich ein neues Output dabei haben. Die neuen Songs sind musikalisch und textlich halt wesentlich ausgereifter, was man ja auch schon an den 3 Songs erkennt die wir vorab ins Internet gestellt haben, bei den Songs war die Resonanz ziemlich gut bis jetzt...mal sehen wies so weiter läuft.

Das hört man doch gerne, aber wären die Resonanzen bisher nicht so gut, wärt ihr enttäuscht oder gar entmutigt?

Nein eigentlich ist es uns scheiß egal was die Leute von den Songs so halten, natürlich macht es immer mehr Spass wenn wir nicht die Einzigen sind die die Songs mögen aber wir würden so oder so weiter unser Ding durchziehen, so wie wir es schon immer getan haben. Uns gibt es ja schon recht lange... mit 15-16 haben wir angefangen bei mir zuhause im Zimmer zu proben, Gorilla Biscuits oder Black Flag Songs zu spielen, bis wir irgendwann angefangen haben Shows zu spielen und das war eigentlich recht leicht weil Wegberg und allgemein Heinsberg über eine riesige HC Punk Szene verfügte aber wirklich gut angekommen sind wir in den ersten Jahren nicht, das war uns auch egal...und na ja wir haben halt immer weitergemacht, haben uns immer weiter entwickelt und jetzt ernten wir die Früchte für die Arbeit... Europa kriegt jetzt eins auf die Nase.

Diese Attitüde lasst ihr voll und ganz raus. Vor allem Live. Finde ich persönlich prima, ruft aber leider auch viele Neider hervor. Ein prima Beispiel ist da die Show in Duisburg, Anfang des Jahres. Ich will gar nicht auf Details eingehen, aber ich habe es selten erlebt dass eine Deutsche Band sich so gegen amerikanische Bands auflehnt. Vermisst du in der "Szene" die Radikalität und die Rebellion?

Das ist ein schwieriges Thema. Ich muss erstmal klarstellen das wir uns nicht gegen Ami-Bands auflehnen, wir haben selber einige Freunde in den USA und ich finde es cool das man durch diese Musik die Möglichkeit hat überall zu touren. Das Problem ist einfach das viele europäische Kids sich fast nur für Bands interessieren die aus den Staaten kommen, selbst wenn die Musik mittelmäßig bis scheiße ist wird die Band abgefeiert und bekommt n paar tausend Euro in den Arsch geschoben, weil sie halt aus Amerika kommen und ich habe keine Ahnung was das sein soll aber mit Hardcore Punk hat das aufjedenfall wenig zutun, mir ist es völlig egal woher die Bands kommen. Nur sehen das anscheinend nicht alle so auch wenn die meisten Leute das nie zugeben würden. Europäische bands müssen erstmal Jahre lang draufzahlen und Dreck fressen bis die Kids mal aufmerksam werden... dabei muss sich Europa nicht verstecken guck dir Bands an wie Fall Apart, Cheap Thrills, Abfukk, Sniffing Glue, Dirty Money, Cornered, New Morality, Kingdom, Said and Done, The Real Danger, Lions Den, Cold Snap da kommt ne menge guter neuer Kram nach... aber ich glaube genau das haben mittlerweile ein paar Leute erkannt...vllt. geht es Berg auf.

Da hast du Recht. Aber ganz allgemein: Ist dir "Hardcore", oder das was allgemeinhin als Hardcore bezeichnet wird, nicht ein wenig zu harmlos geworden?

Schwer zu sagen, kommt drauf an wie man Hardcore für sich selber definiert. Ich war in letzter zeit auf ein paar größeren "Hardcore" Shows, wo der Eintrittspreis ziemlich überteuert war, ich muss sagen das ich mich auf solchen Shows nicht wohl fühle, man hat das Gefühl als wäre man in einem Vergnügungspark eingesperrt mit 500 "artgenossen", 50 Meter langen Merchständen und irgendwelchen Proleten Türstehern... aber für mich ist das alles einfach nur Rockstargehabe, Hardcore gehört einfach auf die Straße...in Läden wie das g18 in Bremen, das ak47 in Düsseldorf oder die rote Flora in Hamburg... in so Läden fühl ich mich zuhause, da man weiß das Hardcore auch was mit Politik und Einstellung zutun hat, das man mal sein maul aufreißt...

Jetzt mal ehrlich, wenn man mal eine eurer Shows besucht hat oder überhaupt Bilder davon sieht, bekommt man es schon manchmal mit der Angst zu tun. Du nicht auch, wenn du manchmal komplett überrannt wirst?

Also ich bekomm generell kaum was mit wenn wir spielen, wenn der erste Ton kommt macht es bei mir klick und ich lass den ganzen Scheiß raus der mich belastet, das endet dann meisten darin das ich Draußen im Gebüsch stehe und mich selber vollkotzte weil ich nach der Show nichts mehr auf die kette bekomme oder auf der Toilette steh und mir das Blut von den Händen wasche....meistens brauch ich dann auch noch 1-2 Stunden um runterzukommen...daher kommt auch nicht wirklich Angst hoch.

Was sagen deine Eltern zu deinen Tätigkeiten in der Band wenn ich fragen darf? Und haben sie euch schonmal live spielen sehen?

Haha nein, die waren noch nie auf ner Show, die wissen ganz gut das es ihnen nicht gefallen würde aber die finden es cool, dass wir soviel rumkommen.

Alle Eltern sind bedacht, dass ihre Kinder wohl behütet ihr Geld verdienen und es ihnen gut geht. Es ist kein Geheimnis, dass deutsche Bands, gerade in der Szene, nur hart von der Kohle leben können. Unterstützen die Eltern von AYS Kinder oder habt ihr oftmals Kämpfe mit ihnen?

Nein, in unseren Augen ist es auch der falsche weg wenn man von HC leben will. Gummi und Pfeliks gehen arbeiten, Pietz und ich studieren und Hennes hat nen kaputten rücken und chillt die ganze zeit zuhause rum. Wir machen mit AYS auch kein Geld, alles kommt irgendwie im besten fall auf plus minus 0 raus und wenn nicht dann zahlen wir drauf.

Okay. Aber was anderes, spielt ihr überall? Oder würdet ihr, wenn euch ein Veranstalter oder ein Anlass nicht passt auch abwinken?

Wir versuchen immer alles zu spielen was kommt aber dieses Jahr mussten wir schon viele Shows absagen, wegen gesundheitlichen oder zeitlichen Problem aber wenn uns allgemein der Veranstalter nicht geheuer ist sagen wir auch ab... wir haben keinen bock auf Shows zu spielen wo wir von der Attitüde her nicht hinpassen.

Also können wir von Allschools uns ja schon geehrt fühlen, dass ihr beim Birthday Bash bei uns spielt. Aber mal im Ernst, nehmt ihr solche Fanzines überhaupt ernst oder ist es euch eher egal?

Klar nehmen wir sowas ernst. ich hab zwar gedruckt DIY Fanzine lieber aber das was ihr mit Allschools schon seit Jahren auf die Beine stell ist schon cool.

Danke, das hört man gerne. Freut ihr euch auf den Gig im Underground?
Ja wir freuen uns ziemlich auf die Show und auch auf die ganze Tour mit the Effort... sind ja grade erst von der Tour mit Swamp Thing zurück aber will schon wieder los. Schade ist nur das wir an dem Tag 2 Shows spielen und daher beide festivals nicht ganz sehen können... naja dafür lassen wir den Abend in Köln enden und ziehen dannach sicherlich noch mit Tim Fischer rum...was will man mehr?!

The Effort sind meiner Meinung nach einer der Besten Bands derzeit. Der Gig in Duisburg war einer der besten die ich je gesehen habe. Für mich zumindest.

Musikalisch sind The Effort nicht 100pro mein Ding aber sie sind schon sehr gut für das was sie machen und sie reißen sich wirklich den Arsch auf... die Jungs sind NUR auf tour und es gibt für mich momentan nicht viele Bands die soviel Herzblut reinstecken wie diese typen von der Ostküste. Die Jungs haben es verdient ein gutes Feedback von den europäischen Kids zu bekommen.

Genauso wie ihr ! Das war es von meiner Seite. Gibt es noch etwas was du gerne loswerden möchtest?

Yo erstmal Danke für das Interview und die neue Kingdom LP kommt irgendwann und das wird sau geil...

Alte Kommentare

von paulposi 01.07.2009 09:59

coolio. gefällt!

von xgracex 01.07.2009 15:23

jow, geile truppe, nettes inti

von nils 02.07.2009 01:10

kingdom + ays + birthday bash = hart soufen! oi!

von MUnkvayne 05.07.2009 12:38

freitag 10.7. release show in gladbach! mit BF29, sirens, loud & clear und kingdom! kommen!

von schmiervurst 07.07.2009 17:59

schönes interview,und schommer spricht einem aus der seele :)

von Tim Fischer 16.07.2009 12:28

Ich wÜsste nicht dass ich so nen Patyhengst wäre!?!

von upperclass hardcore 14.07.2012 20:05

ays - kinder reicher eltern schreien immer am lautesten ;) die sind sowas von null hardcore, aber die impericon kids generation glauben ja immer noch an den true underground. peinliche truppe, die echt schlechte mucke fabriziert. alles nur klischee, diese einfältige szene...

von @upperclass hardcore 16.07.2012 07:07

du bist ein dummer Troll!

von @upperclass hardcore[2] 16.07.2012 15:40

der dümmste und traurigste aller Trolle ! captcha: hating harhar

von INSIDER0815 13.01.2014 02:28

Ich komm auch aus der Gegend und kenne ays seit den ersten Konzerten. Die Musik ist nicht unbedingt mein Geschmack aber jeder der ays kennt weiß wie unfassbar oft die Jungs unterwegs sind. Ihnen Herzblut abzusprechen oder ihr Schaffen als upperclass hardcore zu bezeichnen ist schlichtweg falsch.