Interview mit Andrew Eichinger (SEAWAY)

 

Für die Leute, die euch noch nicht kennen: Wer seid ihr und wie habt ihr euch gefunden?

SEAWAY sind Andrew Eichinger (ich, Gitarrist), Adam Shoji (Bassist), Ryan Locke (Gesang), Patrick Carleton (Gitarrist/Gesang) und Ken Taylor (Drummer). Wir sind eine Gruppe von Freunden aus Oakville in Ontario, Kanada. Wir haben alle seit der Highschool in verschiedenen Bands gespielt und SEAWAY ist ein Projekt, das wir 2011 ins Leben gerufen haben, damit wir auf Partys an unseren Universitäten spielen konnten.

Ihr habt kürzlich eure zweite LP „Colour Blind“ veröffentlicht. Worum geht es darauf?

Auf dem Album geht es um unsere Leben innerhalb und außerhalb der Band und um die Schwierigkeiten und die Entwicklungen, mit denen jeder von uns und wir als Gruppe konfrontiert waren, seit wir zusammen in dieser Band spielen.

Wie ist „Colour Blind“ entstanden? Gibt es eine Besonderheit an dem Album?

Einfach gesagt mussten wir ein Album machen, haha. Aber es war ein besonderes Album für uns, da wir zum ersten Mal die Unterstützung eines Labels im Studio hatten. Das heißt, es war uns möglich mit den großartigen Produzenten Derek Hoffman und Alan Day zu arbeiten. Sie haben das Beste aus uns rausgeholt – sowohl als Songwriter als auch als Musiker und haben uns dabei geholfen unsere beste Arbeit, die wir jemals gemacht haben, zu veröffentlichen.

Alle Songs auf „Colour Blind“ hören sich so an als macht es Spaß sie live zu spielen. Hast du einen Lieblingssong?

Wir haben bis jetzt noch nicht sehr viel live gespielt, aber meine persönlichen Favoriten sind „Best Mistake“ und „Airhead“. Die scheinen beide gute Vibes auf der Bühne und im Publikum abzugeben. Für die Zukunft freue ich mich darauf „Stubborn Love“, „Trick“ (so krass) und „Goon“ live zu spielen.

Was ist ein perfekter Song? Habt ihr schon mal einen geschrieben?

Für mich hat ein perfekter Song normalerweise eine sehr einfache, aber trotzdem eindeutig einprägsame Hook, die mich denken lässt „warum hab ich daran nicht gedacht!?“, weil es so einfach ist. Das schwerste am Song schreiben ist es diese einfache, aber dennoch einprägsame und unvergessliche Hook zu finden. Ich glaube nicht, dass wir jemals einen perfekten Song schreiben werden, denn am Ende kommt es immer auf die Meinung des Zuhörers an und es gibt immer etwas, das man verbessern kann. 

Wo siehst du SEAWAY in zehn Jahren?

In einer perfekten Welt wären wir immer noch eine Band, die Alben veröffentlicht und tourt. Aber diese Art von Langlebigkeit gibt es heutzutage nur noch selten. Also haben wir einfach eine gute Zeit und arbeiten hart solange wir das Glück haben dies machen zu dürfen. 

Wenn ihr ein Festival zusammenstellen dürftet, wer wären die Headliner?

ALANIS MORISSETTE, THE FULLBLAST, MONEEN

Was wollt ihr als Band erreichen?

Wie ich schon gesagt habe, wollen wir einfach nur so hart wie möglich arbeiten und so viel Spaß wie möglich haben, großartige Erinnerungen und Erlebnisse schaffen, so lange wir die Möglichkeit haben dies zu tun. Wir wollen außerdem immer bessere Songs schreiben und hoffentlich so lange wie möglich eine Band bleiben.

Welche Nachricht soll eure Fans beim Hören eurer Musik erreichen?

Wir wollen, dass sie entspannte Vibes empfangen und anfangen zu tanzen.

Gibt es Pläne nach Deutschland auf Tour zu kommen?

Ja, wir kommen im April zum ersten Mal zusammen mit KNUCKLE PUCK und BOSTON MANOR nach Deutschland. Wir freuen uns sehr darauf! Wir spielen am 13.4. in Köln, am 14.4. in Berlin und am 15.4. in Karlsruhe.

Verrate uns etwas, das niemand über SEAWAY weiß!

Wir haben früher in der Highschool in einer Metalcore Band gespielt, die thematisch auf Herr der Ringe ausgerichtet war.

Was ist das Beste daran in einer Band zu sein?

Die Möglichkeit zu haben in neue Länder zu reisen, dort neue Freunde zu finden und sehr viel neue Biere in diesen neuen Länden mit den neuen Freunden zu trinken.

Was ist das Schlimmste daran in einer Band zu sein?

Von seinen Liebsten getrennt zu sein.

Was steht bei euch als nächstes an?

Wir sind wieder in England auf Tour und kommen im April zum ersten Mal auf Europas Festland, zusammen mit KNUCKLE PUCK und BOSTON MANOR. Dann geht es zurück nach Nordamerika, um noch mehr mit „Colour Blind“ zu touren. 

Zum Schluss noch ein paar Sätze zum vervollständigen: 

Canada is . . . the greatest country on Earth.

I can’t believe . . . we’re not famous.

Seaway is . . . shot.

Being drunk  . . . is all that really matters.