Interview mit Antitainment

 

Stellt euch bitte vor.

Mat: Hallo, wir sind Antitainment aus Frankfurt. Vier steile Typen, die mit ihrem einzigartigen Sound die Musikwelt zu neidvoller Verzücken bringen. Parallel zu unserem aufregenden Musikerdasein führen wir zudem äußerst langweilige bürgerliche Existenzen.

"Eigentlich wollte ich ja nicht über Musik reden", aber ich halte hier euer aktuelles Album "Ich kannte die, da waren die noch real" in den Händen. Erzählt uns doch wie es war das Album aufzunehmen! Gab es irgendwelche Probleme?

Tobn: Einmal kamen Uwe und ich eine Stunde zu spät ins Studio. Das lag an bandinternen Kommunikationsungereimtheiten. Der wartende Tontechniker musste natürlich trotzdem seinen horrenden Stundenlohn gezahlt bekommen. Das gab Ärger, sag ich dir.

Auf eurem ersten Song singt ihr "Alle haben alles schon gehört". Woher schöpft man die Motivation und Kreativität ein Album aufzunehmen, wenn man die Erkenntnis hat, dass alles schonmal da war?

Tobn: Die Motivation ist Pure Geldgier, Langeweile und der Wille mit jener, von dir erwähnten Erkenntniss hausieren zu gehen.

Ihr verwendet bei jedem Song des Albums den selben Synthiesound und 4 Songs fangen mit den Worten "Eigentlich wollte ich ja nicht mehr über Musik reden…" an. Ist das der rote Faden eures Albums?

Mat: Falsch. Ich benutze unterschiedliche Synthiesounds. Der rote Faden ist der auf allen Songs gleiche Basedrum- und Gitarrensound.

Was hat es mit dem Satz "Eigentlich wollte ich ja nicht mehr über Musik reden" aufsich?

Tobn: Ach. Das war nur so ein launisch zum Ausdruck gebrachtes Gemütsempfinden. Wir sind diesbezüglich sehr fahrig und mittlerweile von jenem Standpunkt auch wieder abgerückt.
Momentan befinden wir uns an einem Punkt, der mit dem Satz „Eigentlich wollte ich ja nicht mehr über „eigentlich wollte ich ja nicht mehr über Musik reden“ reden“ zum Ausdruck gebracht werden kann.

Ich habe gesehen, dass ihr im Juli viel auf Tour wart!Wie wars und wo habt ihr gespielt?

Mat: Es war ziemlich heiß und unser Bus war nicht klimatisiert. Zudem waren wir alle abwechselnd krank. Wir waren im Norden, Süden, Westen und Osten. Mal kamen mehr Besucher, mal weniger. Mal gab's gutes Essen, mal schlechtes.
Tobn: Mal auch garkeins.

Hinterlässt das Touren auch musikalische Spuren bei euch?

Mat: Man kann schon sagen, dass wir am Ende einer Tour immer sehr gut eingespielt sind. Wir fragen uns dann während den Konzerten seltener gegenseitig, welches Lied wir als nächstes spielen. Sonstige musikalischen Offenbarungen sind jedoch eher selten.

Tobn: Spuren hinterläst bei mir immer wieder aufs neue das offenbarende Glücksgefühl bei der Rückkehr, endlich nicht mehr dieser schrecklichen Konsensmusik im Tourbus ausgeliefert sein zu müssen.

Ihr habt das Album auf Zeitstrafe veröffentlicht!Wie ist die Zusammenarbeit mit dem Label?

Tobn: Ganz gut. Er vermittelt uns Interviews mit Onlinemagazinen.

Denkt ihr dass kleinere deutsche Bands ohne Label überhaupt eine Chance haben beachtet zu werden?

Mat: Klar. Man kann seine Songs ins Internet stellen, versuchen viele Konzerte zu spielen oder auch selbst Shows veranstalten. Wenn die Musik gut und interessant ist erfährt sie früher oder später Beachtung. Davon bin ich überzeugt.

Tobn: Sofern du mit „klein“ nicht die Anzahl der Musiker meinst, sondern die geringe öffentliche Wahrnehmung, erklärt sich das ja eigentlich schon von selbst. Eine Band, welcher eine grosse Aufmerksamkeit zu teil wird, wird mehr beachtet als eine, die weniger beachtet wird. Das klingt jetzt ziemlich blöd. Allein schon weil ich 3 mal „wird“ in einem Satz geschrieben habe. Ich lass das trotzdem mal so stehen.

Was würde passieren wenn Antitainment auf einer Bravo Hits landen würden?

Mat: Das wäre ziemlich geil!

Tobn: Und hätte die unmittelbare Bandauflösung zur Folge. Gemäss des landläufigen Gemeinplatzes der besagt, man solle aufhören wenns am schönsten ist.

Gibt es im Punk und im Hardcore Klischees, die euch total zuwider sind?

Mat: Nein.

Tobn: Ja. Aber ich muss jetzt los.

Weitere Pläne fur 2010/2011?

Mat: Wir planen generell ziemlich kurzfristig. Das wurde uns in der Vergangenheit häufig zum Verhängnis, lässt sich aber nicht ändern. Diesen Herbst werden wir noch einige Konzerte spielen, aber was 2011 passiert steht in den Sternen. Hoffentlich ein exklusiver Song auf "Bravo Hits".

Any last words?

Mat: Powerfrauen küssen keine Prinzen!. (Soeben gesehener Heckscheibenaufkleber)

Alte Kommentare

von Wecki 09.09.2010 11:54

Schön wie Antitainment konsequent nichts richtig beantworten! Das macht das lesen des Interviews echt amüsant aber leider nich so informativ. naja da hätte man sich zum teil aber auch interessantere Fragen ausdenken können.

von DrFaust 09.09.2010 13:10

Irgendwie absolut unnötiges Interview. Und obwohl ich Antitainment sehr abfeier auch unglaublich unwitzig. Ich hätte lange mit mir gekämpft das Online zu stellen und mich wahrscheinlich dagegen entschieden.

von antinformation 10.09.2010 19:29

aber die ganzen anderen interviews hier sind doch meist auch nicht informativ oder interesannt ...

von XYZ. 11.09.2010 17:24

Schlechtes Interview. Und verbesser bitte einmal deine Rechtschreibung.

von DrFaust 12.09.2010 11:34

@antiinformation: Da magst du vielleicht recht haben. Ohne jemanden angreifen zu wollen, aber ich finde Interviews sind meistens nicht die Stärke von allschools. Häufig werden von Interviewern die 0815 Fragen runtergeleiert oder es wird die 316. Metalcore-band interviewed, deren "Inspiration" mich sowieso einen Scheißdreck interessiert. Aber manchmal sind hier eben echte Perlen dabei! Und dann kriegt man schonmal eine Band wie Antitainment zum Interview, die Fragen die gestell werden erlauben durchaus interessante Antworten und dann kommt soeine Totalverweigerung der Band. Wenn es wenigstens witzige Antworten wären, was ich eigentlich erwartet hatte, aber das hier ist einfach nur doof. Es gibt Bands, wie DÄ oder ETID, die sind Meister darin solche interviews zu geben, bei denen sie keine einzige Info geben, aber man sich trotzdem königlich amüsiert. Das hier hingegen war einfach mal nix.

von pffffffff 13.09.2010 11:22

wenn einem die fragen nicht gut genug sind, muß man evtl einfach mal den sabbel halten. so ist das ja weder witzig noch sonst irgendwie zu gebrauchen.

von pf 13.09.2010 23:08

du stinkst

von requos 14.09.2010 13:43

Unwitzig und unsympathisch Wenn es einem zu blöde ist sich von einem Onlinemag Interviewn zu lassen, wieso dann überhaupt das Interview geben?

von Helge 14.09.2010 16:50

...ist halt eine Frage des Humors. Kein Grund zum motzen... (aber da zeichnen sich die Poster dieser Seite ja sowieso besonders aus)

von verwirrter leser 15.09.2010 09:46

bitte schnell durch ein interview einer total verzweifelten hc band ersetzen die sagt wieviele ihnen hc und joy division bedeuten

von Ohne klugscheissen zu wollen... 15.09.2010 18:09

...aber in Zukunft nicht mehr Basedrum schreiben, dass ist echt peinlich für ein Musikmagazin. Ich hab trotzdem Mitleid mit dem Interviewer. Auf der Sympathieskala ist die Band noch knapp über 30 Seconds to Mars, das hat nichts mit Humor zu tun.

von ebenso wie 15.09.2010 18:10

dass mit 2 s zu schreiben -.- Aber du hast recht mit Basedrum, haha.

von 17.09.2010 11:04

von schön... 19.09.2010 13:44

...dass hier immer leute sind die alles am besten können!

von Felix/Allschools 19.09.2010 14:15

Das war ein Email-Interview, somit sind das die Originalantworten der Band. Basedrum wächst somit nicht auf meinen Mist! Viele der Interviews hier bei Allschools sind Emailinterviews!Es ist schwer sich Fragen auszudenken für eine unbekannte Person, die man nur per Mail erreicht, wo man nicht weiß wie diese gerade so drauf ist und über was sie reden will. Persönliche, tiefgründige Gespräche mit den Künstler über seine Kunst und sein Leben sind per E-Mail leider nur bedingt möglich. Daran leidet zwar die Qualität des Interviews, jedoch finde ich nicht, dass wir im Vergleich zu anderen Musikmagazinen, Blogs usw. schlechter abschneiden!

von ihr 20.09.2010 16:11

versuchts aber auch nich besser zu machen ... O_o

von Clement 27.09.2010 10:36

Hochmut kommt vor dem Fall! Das war schon immer so und wird sich auch so schnell nicht ändern

von Typ 07.10.2010 19:15

Entschuldigung, aber wer solche Fragen stellt hat keine anderen Antworten verdient. Ich hab mich trotzdem köstlich amüsiert