Interview mit Austin Lucas

 

Es ist ein Fest, sich AUSTIN LUCAS zu beschauen. Der etwas pummelig geratene kleine Mann aus den Staaten mit der herrlichen Stimme sieht irgendwie aus wie das Nachbarskind, auf der anderen Seite aber wie der entschlossene Punkrocker. Dass das nicht nur beim aussehen Sache ist beweist er im Gespräch wenn er von Punkrock mit Message spricht und gleichzeitig Bruce Willis als einen der größten Schauspieler lobpreist. Lest selbst.

Wie geht es dir ? Ich habe in einem deiner Bulletins gelesen, dass du Fahrer suchst um zu einem Gig zu kommen. Tust du so etwas öfters ? Das lässt den Künstler, in diesem Falle dich, extrem sympathisch dastehen und scheint als würdest du den Kontakt deiner Fans sehr mögen.

Ja natürlich liebe ich den nahen Kontakt zu den Fans. Für mich ist das eine große Sache, dass jemand meine Platten mag und so ist es eben eine Ehre mit den Leuten zu sprechen und nah an der Szene, ob es nun Punkrock oder sonst was ist, zu sein. Und das Internet ist natürlich das größte um den Kontakt zu den Fans zu pflegen. Myspace macht es möglich und kann zu fantastischen Reaktionen führen. Bevor das Internet so explodierte habe ich immer versucht irgendwie bloß den Kontakt zu halten zu allen Leuten die ich so kennerlernte. Das war schon immer mein Leben und das Internet erleichterte alles. Ich denke ich werde niemals aufhören das zu lieben. Egal ob es nun der persönliche Kontakt oder der über das Internet ist.
Erzähl mir etwas über die Tour mit Chuck Ragan, Digger Barnes und Jon Gaunt in Deutschland. War es deine erste Deutschland Tour ?

Also das war nun meine Dritte solo Tour durch Deutschland und wenn ich die Touren mit meinen anderen Bands mitzähle war ich 8 Mal in Deutschland glaube ich.
Jede Einzelheit die auf dieser Tour geschah verdient nur ein Wort – Amazing. Niemand hat das so erwartet und dann wurde das so großartig. Digger Barnes und ich sind alte Freunde und ich war nun das zweite Mal mit ihm auf Tour. Das war einfach unheimlich toll. Das dann noch plus seinen Projektionisten Quincy, der einer der interessantesten, nettesten und coolsten Typen ist den ich je sah. Dann war da noch der Manager/Fahrer Tomas Schindler der wirklich eine einwandfreie Persönlichkeit ist. Und Chuck plus Jon Gaunt – die größten. Wirklich. Ich war niemals auf so einer atemberaubenden Tour, noch habe ich jemals mit einer Gruppe von so engagierten und tollen Menschen gearbeitet. Es war wie ein Liebes-Fest vom ersten Tag an. Ehrlich.
Ich habe gelesen, dass Jon eine Gitarre von Chuck Ragan im Internet verkauft damit er in den USA touren kann, wie ging es aus ?

War das Jon oder Digger ? Ich bin mir nicht sicher und ich weiß auch nicht wie die Auktion ausging. Ich hoffe allerdings, dass sie ihren Zweck erfüllt.
Deine Solosachen sind völlig anders als die, deiner Bands. Wie verhält sich das bei dir ? Ist das bloß ein Ausflug und bald sehen wir dich wieder knüppeln oder sind deine Solosachen das Hauptprojekt ?

Also, ich spiele noch immer bei GUIDED CRADLE, was eine Mischung von skandinavischem Speedpunk und öhm.. Slayer und Metallica ist. Meine Solosachen sind trotzdem der zentrale Punkt in meinem musikalischem Schaffen. Trotzdem gehe ich noch mit den anderen Bands auf Tour. Ich brauche das, dieses richtig abrocken um mich im Gleichgewicht zu halten.
Wie kommt man dazu von Grindcore plötzlich solch akustische Musik zu spielen ?

Also ich habe angefangen mit richtig dreckigem Pop-Punk und Street Punk und dann irgendwann änderte sich mein Geschmack halt total. Ich hatte halt eine Vorstellung davon was ich fühlen wollte wenn ich die Musik hörte. Ich denke es war halt die Energie die von dem Stil aus ging und mich dazu trieb die Musik zu hören und offenbar auch diese Musik zu machen und vorne mitspielen zu wollen. Außerdem fühlte ich mich mit diesem anarchistischen politischen Unterton der Szene sehr verbunden. Ich habe halt immer darauf geachtet das Punkrock eine Message hat und nicht so dämliche Bullshit Lyrics.
Deine Stimme ist sehr intensiv, gleichzeitig jedoch sehr sensibel Denkst du das könnte der Grund für den Erfolg eurer Split sein, weil Ragan im Gegenzug eine so raue Stimme hat ?

Ich weiß worauf du anspielen willst. Ich denke wir singen wunderbar zusammen und das liegt halt daran, was du gerade ansprichst. Ein anderer Aspekt ist, dass seine Stimme sehr tief und dunkel ist und meine halt das Gegenteil, nämlich sehr hoch für einen Mann. Das gibt uns eben viel Optionen um Kreativität und Harmonie zu verarbeiten.
Kommst du zurück nach Deutschland ? vielleicht auch alleine ?

Ich werde auf jeden Fall nach Europa und Deutschland zurück kommen. Im April oder Mai. Ich bin mir bisher nicht sicher aber vielleicht habe ich dann meinen Vater dabei und Digger Barnes und vielleicht noch wen. Vielleicht finde ich aber auch jemanden der eh auf Tour ist und schließe mich an. Das werde ich sehen.
Was hörst / liest / schaust du wenn du alleine bist oder auf Tour ?

Ich liebe viele verschiedene Dinge aus dem Medienbereich den du ansprichst. Ich höre viel classic Rock und Country Bluegrass Zeug. Natürlich liebe ich das alte Punkzeug und liebe es mitzusingen und zu gröhlen. Beispielsweise bei dem oldschool hardcore aus den 80ern. Ich schaue viele dämliche Komödien und viel Science Fiction, Horror und Action. Bruce Willis ist im Moment der wohl größte Schauspieler für mich. Lesen tue ich alles, was irgendwo herum liegt oder womit sonst wer schon fertig ist. Ich lese über politische Dinge bis hin zu Biographien und Sci-fi bücher wirklich alles. Zum Beispiel liebe ich die STAR WARS Bücher.
Was inspiriert dich am meisten ?

Ohne Zweifel mein Vater. Ob in meinem Leben oder musikalisch, er hat mich inspiriert und zwar so sehr, wie es kein anderer könnte.
Weiterhin sind da sicherlich viele Bands und Künstler aber die Los Angeles Punk Band X ist mein Favorit. Sie haben wohl den größten Einfluss auf mich seit ich denken kann und mich wie nichts anderes im Rock N Roll Genre geprägt. HIATUS, LOS CRUDOS und DYSTOPIA haben wirklich meine Welt gerockt. Für meine Country Zeit und traditionelle amerikanische Musik ist da ganz sicherlich DOC WATSON. Ohne Zweifel ist er der großartigste Sänger dem man zuhörne kann. Seine Stimme ist sehr altertümlich und klingt als sei sie von einer anderen Welt. Echt jetzt.
Was sind die nächsten Pläne für Mr. Austin Lucas ?

Neue Platte Anfang 2009, Tour durch die USA, Europa und Australien im Frühjahr. Ich tue genau das was ich liebe und damit möchte ich niemals aufhören.
Hast du Träume oder irgendetwas in deinem Leben, was du unbedingt mal machen möchtest ?

Mein größter Traum wäre es auf der ganzen Welt, egal wo, meine Musik zu spielen.. Ganz persönlich wünsche ich mir, dass die Menschen meine Musik noch lange nach meinem Tod hören und sie nicht vergessen wird !. Das ist das einzige, was ich wirklich möchte. Wüsste ich, dass die Leute in 100 Jahren noch immer meine Musik hören würde ich als glücklicher Mann sterben. Ich möchte einfach die Menschen erreichen – ich weiß, ich bin ein Hippy.

Keineswegs ! Danke.

Alte Kommentare

von LA 04.10.2008 23:25

Yeah Austin ist cool! War nen geiler Auftritt mit Chuck in Freiburg!

von tux86 06.10.2008 16:43

Austin YEAH! In Wiesbaden und Frankfurt gesehen. Absolut auf einem Level mit Chuck Ragan!

von jona 07.10.2008 21:57

yo, finde den auch sehr sympathisch