Interview mit Deichkind

 



Eure Auftritte sind komplett unkoordinierte Freak-Out-Partys. Worauf sollten sich Menschen einstellen, die euch noch nie live erleben konnten?

Nudelholz...und wenn die Leute dann nich richtig abgehen, dann schicken wa
se nach Köln da könn' se BAP sehen.


Kann man irgendwann noch „Party machen“, wenn man jeden Abend muss?

Die Leber wächst mit ihren Aufgaben.


Kommen die Ideen für Bühnenoutfits und Bühnenrequisiten von euch?

Ja. Alles außer die Schuhe, die stellt Nike.


Welche Unterschiede gibt es zwischen Hallen- und Festivalshows außer frischer Luft?

Man trifft mehr Leute und hat mehr das Gefühl es gibt noch andere Sachen außer Deichkind ...


Werdet ihr den Safaripark besuchen, der direkt gegenüber vom Serengeti Festival liegt?

Yeeeah! Ich war da sogar schon mal...


Läuft eure Songschreibephase genauso chaotisch ab, wie eure Auftritte?

Viel schlimmer. Ein Album machen bedeutet Krieg und Einsamkeit. Auftritte sind Friede, Freude, Eierkuchen.

Alte Kommentare

von wtf 19.07.2012 20:07

eins der schlechtesten interviews auf allschools!

von wenigstens 19.07.2012 21:46

kann sich die Interviewerin sicher sein, dass die Herren sich lustig gemacht haben, just in dem Moment als sie aus der Tür war....

von das 19.07.2012 23:10

ist dOch kein Interview. schön unkteative fragen per Mail ungeschickt...

von Tobe 20.07.2012 21:10

unterhaltsame 20 sekunden. mal ehrlich, sowas würd ich gar nicht erst posten.

von Brüno 21.07.2012 23:51

Erinnert mich an mein Harrison Ford-Interview...