Interview mit Deny Everything

 


Wir haben neulich mal festgestellt, dass wir gar keinen Song zum Themenkomplex „Bullenschweine“ haben, haben dann aber auch überlegt, dass das zwar eigentlich so ein totales Standard-Punk-Thema ist, aber gerade bei Hardcore-Bands jüngeren Datums eher selten zur Sprache kommt. Wahrscheinlich ist einem das da zu plakativ, zu einfach oder so, und man überlässt das lieber den Deutschpunk-Bands. Dabei sollte es doch auch möglich sein, schlaue Texte über Bullen zu schreiben…


Slime – Bullenschweine

Klar, der Klassiker. Würde wahrscheinlich jedem als erstes einfallen und steht hier stellvertretend für ca. eine Millionen Deutschpunk-Songs mit ähnlicher Thematik. Ein großartiger Song, und bei aller Plakativität wissen Slime zumindest, wo der Feind steht.



Dead Kennedys – Police Truck

Noch ein Klassiker. Großartiger Song und der einzige der mir auf Anhieb einfällt, der mal die Perspektive der Beamten stark macht. Ein Fairer Zug, wie ich finde.





Kid Dynamite – Copout

Vielleicht nicht der beste Kid Dynamite Song, aber einer der angepisstesten. Geht ja schließlich auch um Bullen.







Black Flag – Revenge

Klar, bei „Bullen“ und Black Flag fällt einem erstmal „Police Story“ ein, einer der besten Songs auf Damaged. Mir gefällt aber nicht nur „Revenge“ als Song besser, so wie ich die Jeaolous Again 10“ für wesentlich essentieller als das darauf folgende Damaged-Album halte. In der 1982er Doku Decline of Western Civilization gibt es einen Live-Mitschnitt von Revenge mit Chavo am Mikro, der den Song dem L.A.P.D. widmet. Die darauf folgende Performance ist von einer dermaßen beängstigenden Intensität, das so gut wie alles, was sich heute so Punk oder Hardcore nennt, wie ein schlechter Witz erscheint. Apropos Decline of Western Civilization: Eine andere unbezahlbare Szene ist das Interview mit Chuck Dukowski:
Reporterin: „What’s this ‚Sieg Heil’, ‚Sieg Heil’? Is the Punk movement part of a Nazi movement?”
Dukowski: “No, it’s the police. That’s the Nazi-movement.”
Reporterin (völlig konsterniert): “The police is a Nazi-movement?”
Dukowski: “Yea.”


I Farm – If We Can’t Police Ourselves Then I Guess We Need Police

Die Texte von I Farm habe ich irgendwie nie verstanden, aber der Titel ist natürlich so simpel wie treffend, und der Song ist einer der besten auf der Sincerely, Robots.






Urban Waste - Police Brutality

Urban Waste ist irgendwie eine unglaublich brutale Band. Die Musik, die Texte, das tut alles fast weh beim hören, und ist gerade deswegen so gut. Der Text von „Police Brutality“ ist so kurz und treffend, dass es sich lohnt, ihn hier ganz zu zitieren:
„I’d like to see a million dead cops in front of me/ Every time I go out and hang out with my friends/ It always ends up the same old way/ With a nightstick across my head/
Police brutality!”
Fragt sich nur, was die Jungs damals beim Abhängen so getrieben haben…


Dean Dirg- Squad Car

Dean Dirg sind natürlich, ob live oder auf Platte, nicht nur eine der besten Bands, die zur Zeit so unterwegs sind, sondern sie schaffen es auch immer wieder, große Themen in bestechend simpler Lyrik erschöpfend zu behandeln. Bestes Beispiel: „Squad Car“. Und weg isser. Schöne Vorstellung auch, den Doph winkend am Steuer von so nem Polizei-Auto wegfahren zu sehen…


Body Count – Copkiller

Ich weiß, nicht wirklich Hardcore, aber musikalisch so dillethantisch, dass man es vielleicht wohlwollend als Punk durchgehen lassen könnte. Egal, Body Count ist beim Thema Bullen einfach Pflicht.
Wir hatten zwar damals auch nur die zensierte Version vom Body Count-Album, aber Cop Killer hatte man irgendwie auf Tape rum fliegen. Dieses Snare-Fill vor dem Refrain mit den Pistolen-Geräuschen ist schon verdammt geil. Ich musste mir immer vorstellen, wie Ice-T im Studio mit zwei 9-mm Knarren im Aufnahmeraum steht und neben dem Mikro in die Decke ballert. Im Übrigen gehört der Song finde ich nicht wegen des Textes, sondern, wie das gesamte Schaffen von Body Count, wegen der dazugehörigen „Musik“ verboten.


The Now Denial – I Don’t Care About Friendly Cops

Now Denial ist zwar musikalisch nicht so ganz meine Tasse Tee, aber live immer wieder eine Macht, und dieser Song trifft den Nagel natürlich inhaltlich auf den Kopf. Wer versucht, das Problem Polizei oder Polizeigewalt auf einer persönlichen Ebene zu begreifen, verkennt einfach das dahinter stehende Herrschafts- und Machtverhältnis. Und selbst wenn man unbedingt darauf besteht: eine Person, die sich ernsthaft und bewusst an einem bestimmten Punkt seines Lebens entschließt, Polizist werden zu wollen- mit so jemandem kann doch irgendwas nicht stimmen, oder?

MDC – Dead Cops

„Watcha gonna do/the Mafia in blue/huntin’ for queers, niggers and you“- MDC dürfen hier natürlich nicht fehlen, auch wenn der Song wiederum schon einige Jährchen auf dem Buckel hat. Vielleicht sind Bullen auch heutzutage im Vergleich zu den frühen 80ern einfach viel freundlicher und zivilisierter geworden…


Fazit: Obwohl man eigentlich meinen sollte, das jede Punk/HC-Band mindestens einen Song zum Thema „Bullenschweine“ vorzuweisen hat, fiel es uns vor allem hinsichtlich aktueller Bands ziemlich schwer, überhaupt Songs darüber zu finden. Wahrscheinlich hören wir auch einfach die falsche Musik…

Alte Kommentare

von tame 29.06.2007 00:48

wie geil!

von pain 02.07.2007 14:58

schönes feature. mehr davon!