Interview mit Eternal Tango

 


Ein neues Release im Hause ETERNAL TANGO steht bevor und im Rahmen des SpAck! Festivals 2008 konnten wir mit den äußerst gut gelaunten Herren reden.

Wie geht es euch ?

Super. Festival ist nett. Wetter beschissen aber alles in allem – okay !

Wie war der Auftritt gerade für euch ?

Ganz cool. Hat Spaß gemacht.

Stört es euch nicht, dass wenig los ist ?

Ja das trübt die Stimmung natürlich etwas. Aber immerhin ist Freitag, die leute müssen noch arbeiten und es ist ja noch früh.

Das letzte Mal sah ich euch in Koblenz vor ca. 30 Leuten. Was denkt ihr wenn da so wenig Leute stehen ?

Tja, da hat unser Booker scheiß Werbung gemacht (lacht). Nein im Ernst, es gibt Shows mit nur 10 Leuten die perfekt sein können. Die Show in Koblenz war dann halt nicht so eine aber trotzdem geben wir da unser bestes für die Leute, die da sind. Man hat ja auch bestimmte Erwartungen an eine Show. Bei der Koblenz Show war klar, dass nicht so viele Menschen kommen. Es war die Fußball EM und überhaupt ist Koblenz nie so gut besucht. Heute dagegen sind wir eher enttäuscht. Ein riesiges Festival und kaum Leute da. Das haben wir uns anders vorgestellt.

Vielleicht liegt das zum Teil auch an der Gegend ? Der Westerwald ist halt sehr steif.

Siehst du, das haben wir ganz anders gehört. Wir haben gehört dass die Leute hier total abgehen.

Nein, vor einiger Zeit waren Sick Of It All hier und selbst da war es schwer konstante Bewegung zu halten. Aber sagt doch mal: was war die schlimmste Live-Erfahrung die ihr jemals gemacht habt ?

Wir hatten schon ein paar Shows wo wir nachher alle gesagt haben „Ohje, das war scheiße“ aber so wirklich richtig schlimm war es noch nie. Wir wurden noch nie ausgebuht oder mit Flaschen beworfen und das heißt doch schon was.. wobei es heute fast soweit war (lacht). Allerdings ist uns aufgefallen, dass wir immer schlechte Shows spielen wenn wir uns zu sehr auf einen Gig freuen. So wie heute.

Und die beste Erfahrung ?

Ohje, das waren auch viele. Richtig geil war es neulich mit JENNIFER ROSTOCK. Auch cool sind Shows in Portugal. Das Publikum da ist total verrückt. Die lassen den Sänger über ihre Rücken laufen und so was. Andererseits sind da niemals so viele Konzerte wie hier. Hier ist ja jedes Wochenende ein Konzert.

Lasst uns über euer neues Album reden !

Naja, es ist eigentlich kein Album. Wir haben erst 2 Songs aufgenommen die gerade abgemischt werden und bald auf Myspace erscheinen. Im Oktober nehmen wir dann eine EP auf mit 5-6 Songs auf.

In welche Richtung wird das ganze gehen ? Es klingt ja schon etwas poppiger wie beispielsweise Fall Out Boy ?

Naja, für mich ist es eher Indie. Wir versuchen immer Punksongs zu schreiben aber immer kommt was anderes heraus. Diesmal würden wir sagen dass es in die Richtung der Kooks geht. Wir wollen halt immer perfekt sein und daher tüfteln wir da so lange herum bis es kein Punkrock mehr ist.

Würdet ihr sagen dass ihr poppig seid ?

Ja schon. Aber poppig ist ja nichts schlimmes. Das ist ja nur massenkompatibler. Und ja, vielleicht passt das den alten Fans nicht aber das ist uns egal eigentlich. Weil – wenn wir das so machen, dann machen wir das so.

Wie ist die Unterstützung des Labels ?

Die ist super. Zwar finanziell eher mäßig aber was erwartet man? Wir haben alle keine Kohle und Joscha, unser Manager, hat das Label nur für uns gegründet. Er unterstützt uns wo er kann und das ist halt manchmal mehr wert als Kohle. Klar – das Geld für die Produktion die wir uns wünschen ist nicht da und das stört manchmal. Wir haben konkrete Vorstellungen wie alles klingen soll und leider können wir das so bisher nicht verwirklichen.

Früher habt ihr alles selbst gemacht. Merkt ihr den Unterschied nun ?

Ohja. Das ist enorm. Wir hatten alle Hände voll zu tun. Keine Zeit für andere Dinge und nun können wir uns komplett auf die Musik konzentrieren. Das ist prima.

Standet ihr derzeit unter Druck für eure Aufnahmen ?

Ohja. Eigentlich war der neue Song für April geplant. Jetzt ist September. Es gab Probleme im Studio und nun hat sich alles verzögert. Wir setzen uns halt unter Druck. Wir machen das für uns und haben uns enttäuscht. Wir stehen halt unter Druck.

Habt ihr Angst mit dem neuen Material die alten Fans zu vergraulen ?

Ja schon. Aber wir machen die Musik für uns. Wir haben viele Leute im Metalbereich die sicherlich sagen „Boah wasn Müll“ aber andererseits werden wir auch wieder neue Leute mit dem Material finden !

Wie schaut es mit einer Tour aus ?

Die ist in Planung. Oktober November wollen wir nochmal schön durch Deutschland touren und im Dezember eine kleine Acoustic Tour. Februar endlich nochmal Portugal.

Wie ist euer Stand so in Portugal ?

Ziemlich gut eigentlich. Die Bands von dort sind halt eher im Metalbereich aber trotzdem passt das alles. Unser Sänger ist ja Portugiese und wenn er mit dem Publikum kommuniziert dann fühlen sich die Kids dort natürlich direkt besser. Wir sind ja auch eine sehr offene Band und lieben es mit den Fans zu reden.

Okay das war es dann schon, die letzten Worte sind euch.

Ja vielen liebe dank. Hört euch bitte die Songs auf Myspace an und sagt uns ob es euch gefällt oder nicht !!


Alte Kommentare

von jonas 20.09.2008 10:43

super jungs sind das =)

von at 20.09.2008 19:16

vollkommn belanglos