Interview mit Final Prayer

 

Allschools: Hey und vielen Dank für eure Zeit. Schade, dass ihr euer Jahresabschlusskonzert im Bu Nuu Ende Dezember und die Tour FROM PAIN & CITY TO CITY absagen musstet, aber
selbstverständlich geht die Gesundheit vor. Gibt es schon Pläne, das nachzuholen?


Marc: Hi, und erst einmal Dankeschön für das Interview und Dein Interesse.
Ja, das mit der Tour ist sehr schade, vor allem, weil wir schon lange geplant hatten mal mit BORN FROM PAIN zu touren. Konkrete Pläne gibt es z.Z. noch nicht, da sich alle erst mal vom Weihnachts-, Silvester- und Krankenhausstress erholen müssen, aber da es ja nun keine offizielle Release Show gab, wird es definitiv eine in 2015 geben! Sobald es konkretere Infos gibt, werden wir diese bekannt geben.


Allschools: Ihr habt vor kurzem eine DVD zum 10-jährigen Bandjubiläum herausgebracht und im Core Tex in Berlin vorgestellt. Wie hat sich so ein Event für euch angefühlt?

Marc: Zum Teil waren wir etwas nervös, da wir auf der DVD ja schon die „Hosen runter lassen“ und solch private Momente gemeinsam mit mehreren Leuten zu teilen, ist im ersten Augenblick etwas befremdlich. Aber es war definitiv ein cooles Event mit vielen Freunden, guter Stimmung und ich denke, alle Anwesenden hatten ihren Spaß!
Speziell war es uns eine Freude, dies zusammen mit CORE TEX zu feiern. Da wir alle seit Jahren da ein- und ausgehen, ist es ein schönes Gefühl, dass wir inzwischen zur Familie gehören. Auf diesem Wege nochmal ein großes Danke ans CORE TEX-Team für die Umsetzung!


Allschools: Ihr hört die Frage wahrscheinlich häufiger, aber wir müssen es einfach wissen: Habt ihr ein Highlight aus den letzten 10 Jahren?

Marc: Puh...sowas ist schwierig. Highlight waren die 10 Jahre! Keiner von uns hat am Anfang erwartet, was da alles auf uns zukommen würde. Von daher war jede „Etappe“ ein Highlight. Erstes Release = Highlight, erste Tour = Highlight, erstes Mal im Ausland = Highlight, erstes Mal irgendwo hinfliegen = Highlight, erstes With Full
Force usw. sprich alle „ersten Male“ würde ich als Highlight betiteln.


Allschools: Da ihr jetzt schon einiges an Erfahrung sammeln konntet: Worauf seid ihr am meisten stolz? Auf was kommt es wirklich an, wenn man in einer Band spielt?

Marc: „Auf was es wirklich ankommt“ interpretiert natürlich jede/r anders. Meiner Meinung nach ist es wichtig, sich nicht zu versteifen, um irgendetwas zu machen, zu sein oder zu erreichen. Um authentisch zu bleiben und seine Kredibilität zu wahren, sollte man unverkrampft das machen, woran man Spaß hat - ohne sich zu verbiegen.
Wenn es etwas gibt, worauf ich stolz bin dann, dass unsere Band ein Freundeskreis und keine Zweckgemeinschaft ist. Das hat zur Folge, dass wir noch immer in (fast) der selben Besetzung spielen und immer noch gerne zusammen im Van sitzen, um eine gute Zeit miteinander zu haben.


Allschools: Mit welchen Bands würdet ihr liebend gern mal auf Tour gehen?

Marc: Da gehen die Meinungen innerhalb der Band auch in unterschiedliche Richtungen.

Ich persönlich würde natürlich am liebsten mit PANTERA auf Tour gehen (HAHAHA...).

Es wäre aber bestimmt auch interessant zu sehen, wie James Hetfield und Lars Ulrich hinter der Bühne miteinander umgehen!? Oder ob Fred Durst wirklich so ein Hampelmann ist?! BOLT THROWER jeden Abend live zu sehen, könnte ich mir auch sehr gut vorstellen! Aber eigentlich ist es mir am liebsten, mit befreundeten Bands eine gute Zeit zu haben!


Allschools: 2012 kam die letzte Langspielerplatte „I Am Not Afraid“ raus, jetzt im Dezember kam die EP „XY“ auf den Markt. Klingt das nach einem neuen Final Prayer-Album 2015 oder 2016?

Marc: Wir wollten zu unserem 10-Jährigen
etwas rausbringen und vier neue Songs plus eine Dokumentation über die vergangenen Jahre, machten da am meisten Sinn. Was in naher oder ferner Zukunft kommt, werden wir sehen...ob Single, Album, Kinofilm oder Musical.

Alte Kommentare

von Pinnemann 18.01.2015 20:21

Bisken lang dat Inti oder?