Interview mit Heaven Shall Burn

 

Anlass dieses Interviews ist eure erste offizielle DVD „Bildersturm - Iconoclast II (The Visual Resistance)“, die, mit Verlaub, großartig geworden ist!

Danke erst mal! Wir sind auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis.


Was hat euch bewogen, eine DVD auf den Markt zu schmeißen, zumal heutzutage jede Band eine solche mit in den Digi-Pack ihres Albums packt?

DVD’s gab es bei uns ja auch schon zwei mal als Zugabe zur regulären CD. Das waren allerdings nur gefilmte Konzerte und der Aufwand war für uns praktisch Null, weil wir die Shows so oder so gespielt hätten und die Kameras einfach da waren. Eine offizielle DVD ist allerdings eine andere Geschichte und die Sachen, die wir nun auf DVD abliefern, wären im Rahmen einer CD-Zugabe überhaupt nicht möglich gewesen. Dafür war eine richtige DVD-Produktion notwendig. Insgesamt hat die ganze Arbeit ca. 1 Jahr in Anspruch genommen und man hätte in der Zeit vermutlich zwei oder drei CD’s machen können. Insofern war das ganze DVD-Projekt auch eine riesige Herausforderung für uns, der wir uns einfach stellen wollten.


Guckt ihr eigentlich selber DVDS anderer Bands? Wenn ja, welche haben euch in letzter Zeit gefallen?

Ja, klar! Konzerte schaue ich mir persönlich aber weniger gerne an. Ich stehe da schon eher auf Dokumentationen oder irgendwelches Bonusmaterial, dass die Band im Backstage oder in Interviews zeigt. Das absolute Referenzwerk in Sachen Musik-DVD’s ist für mich immer noch die Sodom-DVD „Lords Of Depravity“, die zwar auch schon 3 oder 4 Jahre auf dem Buckel hat, aber immer noch bei jeder Tour im Bus dabei ist. Iron Maiden’s „Flight 666“ hat jetzt auch neue Maßstäbe gesetzt und ist sicherlich nicht nur für Fans interessant. Das ist eine richtig gute Dokumentation! Die Mayhem-DVD habe ich mir auch letztens geholt und die war auch ganz cool. Also ich bin da schon recht interessiert.


Herausragend ist meiner Meinung nach die 60 min. lange Leitbild Dokumentation. Wer ist eigentlich auf den genialen Anfang dieser Doku gekommen?

Das war Philipp Hirsch von „Film-M“, der Firma die mit uns auch schon am „Endzeit“-Video gearbeitet hatte und auch für ziemlich viel DVD-Material, abseits der Konzerte, verantwortlich zeichnet. Am Ende passiert dann so etwas natürlich immer durch die Zusammenarbeit und manche Dinge ergeben sich auch spontan, aber er hatte da schon sehr genaue vorstellen.


Erklärt doch bitte kurz, was ihr mit dieser Einleitung erreichen wolltet. Soll sie die Ruhe im Schoße der Natur vor dem Sturm symbolisieren?

Es ist einfach eine ziemlich epische Einleitung, die nach den ganzen Naturbildern , in ein paar kurzen Live-Sequenzen gipfelt, bevor dann der absolute und doch sehr plötzliche Bruch kommt und ganz unerwartet ein Interview beginnt und den Zuschauer auf den Boden der Tatsachen zurückholt.


Wo HSB draufsteht, ist auch HSB drin: Das kann wohl für die Konzerte gesprochen werden. Die Wall Of Death auf dem Summerbreeze ist amtlich und müsste euch doch ein wenig Angst gemacht haben…

Das war auf alle Fälle beeindruckend, aber Angst hatten wir nicht. Die Leute nehmen doch in der Regel Rücksicht und wissen auch selbst, was sie sich so zumuten können.


Die einheitliche Tracht auf dem Summerbreeze habt ihr doch von IN FLAMES geklaut (die waren allerdings in weiß, nicht rot). Soll das Eintracht symbolisieren oder war das nur wegen der Aufnahmen für die DVD?

Das ist einfach ein optisches Ding. In Flames wollen ja damit immer eine Einheit als Band darstellen. Zumindest habe ich das mal irgendwo so gelesen. Bei uns ist das einfach ein visueller Effekt, den wir uns davon erhoffen. Wir haben das aber auch schon vor 10 Jahren gemacht, wenn uns mal danach war…ob nun in roten oder weißen Hemden und mit oder ohne Schlips.
Wir hatten also schon die Hoffnung, dass es auf der DVD dann besser aussehen würde, aber wir haben das auch schon bei anderen Shows so durchgezogen.


Ihr gebt euch auf der DVD wie normale Typen, habt allerdings ein paar nette Schabernacks (ohne zuviel verraten zu wollen…) mit dem Zuschauer getrieben. Habt ihr keine Angst, dass einige Sachen tatsächlich missverstanden werden könnten?

Wir waren gespannt, wie denn die Leute reagieren würden, aber Angst hatten wir auch hier nicht…hehe. Ich denke, dass das Label da weitaus nervöser war. Für uns ist diese Art von Humor etwas ganz normales, aber es ist natürlich nicht jedermanns Sache und sicher gibt es auch ein paar Leute, die alles ernst nehmen. Die Doku steigert sich ja aber über die gesamte Spielzeit und die Sachen werden immer absurder. Das gipfelt dann in den Outtakes und spätestens dann sollte eigentlich alles klar sein.


Das Artwork stammte wiederum von Basti. Der muss euch ja mittlerweile an das Herz gewachsen sein.

Ja klar! Er macht immer einen super Job und außerdem sollte die Linie von Iconoclast I weiter geführt werden. Ein totaler Stilbruch wäre da schon komisch gewesen.


Wann kann mit dem nächsten HSB-Album gerechnet werden? Gibt es diesbezüglich bereits konkrete Pläne?

Wir sammeln gerade ein paar Ideen und sicherlich geht es bald mit dem Songwriting los. Im Jahr 2010 kann man da sicherlich mit etwas neuem rechnen, aber momentan ist es noch zu früh, um mehr zu verraten.


Eine Band aus dem Osten Deutschlands ist der erfolgreichste Act deutscher moderner Musik! Macht euch das stolz?

Wir haben sicherlich schon viel mehr erreicht, als wir uns jemals zu träumen gewagt hätten, aber ich persönlich denke über solche Sachen gar nicht nach. Bei uns ist alles stetig gewachsen und nicht über Nacht passiert und deswegen nehmen wir das alles auch anders wahr, als Außenstehende. Bei uns gab es auch nie den Punkt, an dem alles ins Positive gekippt ist oder so. Wir hatten schon immer viel Glück und haben uns nie ‘nen Kopf gemacht.
Wir sind vielleicht dankbar, dass wir unser Hobby noch immer so ausführen können und auch etwas von der Welt sehen, aber „Stolz“ ist da wohl das falsche Wort. Für uns ist es ja nicht so, dass wir hart dafür gearbeitet haben. Wir hatten einfach unseren Spaß und das ist nun dabei heraus gekommen. Okay, manchmal geht man heute schon ernsthafter an bestimmte Dinger heran und man hat auch einiges an Schreibkram zu erledigen, aber in der Regel versüßen wir uns doch nur selbst unsere Freizeit und haben nicht jahrelang hart gerackert.


Ihr vereint viele Geschmäcker und seid für viele der kleinste gemeinsame Nenner. Glück gehabt, Kalkül oder falsch?

Kalkulieren kann man so etwas nicht. Auch wenn es immer wieder Bands geben wird, die versuchen den Geschmack der Leute zu treffen und es allen recht zu machen.
Es gibt da keine Formel für den Erfolg und die Leute merken in der Regel auch, wenn etwas aufgesetzt ist und eine Band krampfhaft versucht, „groߓ zu werden.
Wir hatten immer schon viel Glück, haben immer alles locker laufen lassen und uns niemandem angebiedert. Ich weiß nicht so genau, warum wir allgemein so gut ankommen. Manchmal bin ich selbst überrascht, dass es doch relativ wenig Nörgler gibt, die auf uns herumhacken.


Ich habe euch bereits oft auf Konzerten erleben dürfen und war immer wieder überrascht, wie fanfreundlich und publikumsnah ihr gewesen seid. Masche oder Überzeugung?

Wenn es eine Masche wäre, würde ich dir das jetzt sicher auch nicht auf die Nase binden…hehe.
Nein, so wie wir uns geben, sind wir auch. Ich weiß schon, dass manche Leute sich wundern, wenn wir irgendwo normal auf einem Konzert rumlaufen oder uns auch ganz normal Bands anschauen, bevor wir selbst spielen. Mir ist das persönlich auch immer relativ unangenehm, wenn Leute einem dann erzählen, dass sie es kaum fassen können, dass sie einen von uns treffen oder sich mit einem von uns unterhalten.
Was denken die denn, wer wir sind?
Wir sind doch auch ganz normale Leute. Wenn wir beispielsweise irgendwo spielen und gehen vorher oder danach raus, dann ist das auch keine Pflichterfüllung oder so, sonder wir machen das einfach, weil wir Bock drauf haben. Wenn man mal schlechte Laune hat oder keinen Bock auf Leute allgemein, dann zieht man sich auch mal zurück und geht nicht raus, außer wenn explizit nach einem verlangt wird und man vielleicht mal was unterschreiben soll.
Wir sind da auch nicht anders, als andere Leute.


Wenn ihr Länder miteinander vergleichen müsst, wo geht die Luzie am meisten ab?

Das kann und will ich nicht vergleichen, weil das ja kein Wettbewerb ist oder sein sollte. Ich glaube auch gar nicht, dass sich das von Land zu Land so sehr unterscheidet. Wenn du irgendwie spielst, wo nicht jede Woche 20 Bands unterwegs sind, dann sind die Leute natürlich irgendwie dankbarer und enthusiastischer als in großen Städten, wo die Leute gar nicht wissen wohin am Abend.


Die letzten Worte liegen bei euch:

Wir danken für das Interview und allgemein für das positive Feedback, das wir für die DVD erhalten haben. Damit haben wir so natürlich nicht rechnen können.

Viele Grüße,
Matthiasxxx



Alte Kommentare

von Sno 10.06.2009 14:55

Gutes Interview. Gefällt sehr. Einfach nach wie vor eine super sympathische Band!

von vegan 11.06.2009 10:12

japs, sehr gut! DVD großartig!

von DrFaust 12.06.2009 13:21

Endlich mal Klarheit zu der Leitmotiv-Doku. Ich war mir da tatsächlich unsicher ob da nicht doch ein paar Wahrheiten drinstecken (z.B. Online Bandprobe), aber das war alles so seltsam. Jetzt kann ich da skomplett als Sauwitzig empfehlen. Aber die Selbstzweifel beim gucken waren echt die Kröhnung!

von @DrFaust 12.06.2009 14:03

die Zweifel hatte ich auch...

von lallek 13.06.2009 19:06

wirklich die beste existierende band zur zeit....

von odb 13.06.2009 19:54

dann haste aber nur lallek im hirn

von serkan 18.06.2009 21:22

weiss einer wo man das poster mit dem dazugehörigen grafik bestellen kann? also das cover des dvd gibt es auch als poster und dass suche ich schon verzweifelt..

von arndt 08.07.2009 22:16

das alte band bild ist soooo gut

von @serkan 09.07.2009 21:00

Schreib doch der Band ne Mail...