Interview mit Magnum

 

Bob, was wird am 13. Tag genau passieren?
Haha, gute Frage. Generell geht es bei dem Song erstmal um Tage, wo alles schief geht und Du Dich richtig mies fühlst. In Deutschland würde man sagen, Freitag der 13.

Das Ende der Welt wird also damit nicht beschworen?
Nein, das überlassen wir den Katastrophen-Medien :-)

Erzähl uns mehr über die Songs auf dem Album.
Nun, da wäre zunächst “All The Dreamers” im Stile von “Sacred Hour” aus dem Jahr 1982. Textlich geht es um unsere Fans, die uns insbesondere in England und Deutschland die Treue halten und unsere Konzerte besuchen.
“Didn't Like You Anyway” ist brandaktuell und nimmt das Finanz und Banken System ins Visier.

Einer der wichtigsten Songs auf dem Album ist “Dance Of The Black Tattoo”. Die Zeile “ Your diary’s empty” drückt die Hölle auf Erden aus, wenn Du einen geliebten Menschen verlierst.
Das geht uns persönlich besonders nahe, da Tony und ich in diesem Jahr Todesfälle in der Verwandtschaft hatten. Das schwere Riff von Tony mit den Keys von Mark klingen einfach passend und emotional!

Weiterhin liegt mir “Shadow Town” am Herzen. Hier geht um die zunehmende Verwaisung der Städte. Die Geschäfte vor Ort sterben aus, weil alle nur noch im Internet einkaufen. Was bleibt, sind leere Einkaufstraßen...
Vom Sound her haben wir uns dabei ein ein bisschen an Bruce Springsteen orientiert.

“Putting Things In Place” ist musikalisch eine typische MAGNUM Ballade. Es geht um eine Frau, die ihren Mann verliert und sich nun komplett neu ordnen muss.

In “Broken Promises” geht es um die ewig junge Geschichte über die Emotionen, die losbrechen, wenn die Beziehung zerbricht und das “wir gehören auf ewig zusammen” nur noch Makulatur ist.

Danke für den Einblick in einige der wichtigsten Songs.
Hat sich im Laufe der Zeit der Songwriting Prozess bei Euch eigentlich wesentlich verändert?


Nein. Es war schon immer so, dass Tony den Löwenanteil eines Songs vorbereitet und wir gemeinsam nur noch Nuancen ausfeilen. Angenehmer ist allerdings die Tatsache, dass wir mit dem Computer Ideen besser verewigen können. Früher haben wir ein paar Sachen vergessen, wo wir am Montag zusammen saßen, was ausprobierten und dachten: “Hey cool, das müssen wir uns merken!” Dienstag war die Idee dann weg, haha.
Heute digitalisieren wir gute Ideen sofort und können darüber hinaus auch schnell verschiedene Variationen mal ausprobieren. Hier ist der Computer schon eine große Hilfe!


Was gibt es über die Aufnahmen noch wissenswertes?

Oh, auf jeden Fall die Arbeit von Tony Clarkin. Er ist einfach ein unvergleichlicher Musiker und Songwriter. Weisst Du, ich mach schon seit so vielen Jahren Musik mit ihm und bin immer noch stolz auf seine guten Ideen und seine brilliante Gitarre.
Zudem sind wir wirklich gute Freunde. Wenn man sich auf ein gegebenes Wort verlassen kann, dann auf das von Tony!

Der Hauptteil der Arbeit war im Februar, wo wir nach bewährtem Rezept die Songs ausgearbeitet haben. Am besten bei den Aufnahmen hat dabei Harry an den Drums gearbeitet. Die meisten Titel waren nach einem Take erledigt - eine großartiger Job!
Dabei will ich betonen, dass wir als Band insgesamt gut gearbeitet haben und das Album für etwas besonderes halten. Wir haben 26 Songs erarbeitet, von denen schlussendlich 16 für diverse Publikationen verwendet wurden.

Hey, ich mache nun seit den 1960er Jahren Musik, aber das neue Album macht mich wirklich glücklich!
Das Feeling birgt etwas packendes, etwas einzigartiges.
Wenn ich richtig gezählt habe, dann ist das unser 17. Album und es begeistert mich immer noch, diese Musik zu machen und Konzerte zu geben!

Kommen wir zum Schlusswort:

Ok, verbraten wir mal ein paar Standards: Danke an all unsere Fans - wir freuen uns, Euch auf der nächsten Tour zu sehen!
Und bitte: Hört euch die Scheibe bewusst an. Es lohnt sich!

Mein Dank geht an Bob Catley, der eine gefestigte Band repräsentiert, die es sich zu sehen und hören lohnt:

25.10. Berlin C-Club
26.10. Hamburg – Fabrik
27.10. Aschaffenburg – Colos-Saal
28.10. Köln – Kantine
30.10. Ingolstadt – Eventhalle am Westpark
31.10. Mannheim – Alte Seilerei
01.11. Bochum – Matrix (neu)
03.11. Bremen – Schuppen 2
05.11. Nürnberg – Hirsch
06.11. Augsburg - Spectrum
07.11. München – Ampere
09.11. Burglengenfeld – VAZ
10.11. Memmingen – Kaminwerk

Touragentur: KBK München / Passerotto Events
Ticket Hotline: 01805-969000999