Interview mit Spencer Charnas (ICE NINE KILLS)

 

1. Kannst du ICE NINE KILLS für die Leute, die euch noch nicht kennen, kurz vorstellen?

Wir sind eine Metal/Post Hardcore Band, die von verschiedenen Stilrichtungen aus Musik, Kunst, Literatur und Filmen beeinflusst wird.

2. Ihr habt gerade eure neue Platte „Every Trick In The Book“ veröffentlicht. Darauf bezieht sich jedes Lied auf ein literarisches Werk, also zum Beispiel „Communion Of The Cursed“ auf Der Exorzist oder „Star-Crossed Enemies“ auf Romeo und Julia. Wie seid ihr auf die Idee gekommen ein ganzes Album, das von Literatur inspiriert wird, zu machen?

Der ausschlaggebende Punkt war die Veröffentlichung unseres Songs „Me, Myself & Hyde“ vor etwa einem Jahr. Robert Louis Stevenson’s Klassiker Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde  inspirierte uns dazu. Die Reaktionen der Fans zu diesem Lied waren so überwältigend, dass ich dachte, es wäre interessant das Literaturthema auf dem Album fortzuführen. Als ich mit dem Schreiben anfing, wusste ich, dass es nicht einfach werden würde, aber ich wollte mich der Herausforderung stellen.

3. Haben die literarischen Werke, die du ausgesucht hast, eine spezielle Bedeutung für dich? Wie hast du dich für die Werke entschieden? Und hast du auch alle davon gelesen?

Zuerst erstellte ich eine Liste von meinen Lieblingsbüchern, um mich zu entscheiden welche Bücher in Frage kommen. Von diesen ungefähr 30 Titeln, die ich aufgelistet hatte, fühlten sich die zehn, die jetzt auf dem Album sind, so an als würden sie die fesselndsten Lieder ergeben. Ich entschied mich bewusst dafür Bücher auszuwählen, die sich nicht zu vertraut anfühlten. Außerdem wollte ich von jedem Autor nur ein Werk wählen. Damit viel American Psycho (bei dem ich befürchtete es würde zu stark Jekyll & Hyde ähneln) heraus. Außerdem schloss dies auch jeden anderen Stephen King Roman, für den wir uns interessierten, aus, denn wir hatten uns schon dazu entschieden aus Carrie einen Song zu machen. Ich habe alle Bücher irgendwann mal gelesen und habe sie dann wieder hervorgeholt, als ich die Lieder schrieb. Es war einer der beängstigendsten, aber gleichzeitig auch lohnendsten  Schreibprozesse, die ich je erlebt habe.

4. Ihr kommt aus Boston in Massachusetts. Die berühmten amerikanischen Autoren Edgar Allan Poe und Nathaniel Hawthorne lebten einst in oder in der Nähe von Boston. Man hätte erwarten können, dass ihr euch einem Werk dieser Autoren, und damit eurer Heimatgeschichte z.B. den Hexenprozessen von Salem, annehmt. Wieso habt ihr dies nicht getan?

Wir haben an einem Song basierend auf Edgar Allan Poe’s Kurzgeschichte „Das Verräterische Herz“ gearbeitet, konnten ihn aber aus Zeitgründen nicht zu Ende bringen. Wir planen für eine mögliche Wiederveröffentlichung des Albums darauf zurückzugreifen. The Crudible wäre ein großartiges Buch zum covern gewesen (ich lebe gerade übrigens in Salem), aber MOTIONLESS IN WHITE haben bereits einen tollen Song, „Abigail“, basierend auf diesem Thema geschrieben.  

5. Ein Teil eures Bandnamens nimmt Bezug auf die Substanz „ice-nine“ aus Kurt Vonnegut’s Roman Cat’s Cradle. Woher kommt euer Interesse an Literatur? Und wollt ihr mit eurem neuen Album eure Fans dazu animieren mehr zu lesen?

Ich denke Literatur, genauso wie Musik, hat mir in schweren Zeiten immer einen Zufluchtsort von der Realität geschaffen. Eines der wichtigsten Dinge, die ich hoffe mit diesem Album zu erreichen, ist unseren Fans auch einen solchen Zufluchtsort zu geben. Das Fernsehen und Filme sind tolle Medien, aber es ist etwas sehr besonderes, wenn man von einem großartigen Buch mitgerissen wird. Ich denke, das liegt zum großen Teil daran, dass die eigene Vorstellungskraft eine große Rolle beim Lesevergnügen spielt. Lesen erlaubt deinem Geist das Gemälde, welches der Autor begonnen hat, zu vervollständigen.

6. Du hast schon erwähnt, dass der Schreibprozess für „Every Trick In The Book“ eine Herausforderung war. War es also schwieriger als sonst, bzw. was genau war schwieriger?

Der Schreibprozess stellte sich teilweise als schwieriger, aber teilweise auch als leichter heraus. Eines der schwierigsten Dinge für einen Songwriter ist es eine fesselnde Geschichte oder ein packendes Thema zu finden. In diesem Fall wusste ich von Anfang an, dass diese Geschichten sowieso phänomenal sind. Es gab zu keinem Zeitpunkt den Zweifel, dass die Themen nicht attraktiv sind. Es stellte sich heraus, dass die größte Hürde für mich definitiv meine Selbstzweifel waren. Wir haben uns mit einigen der besten literarischen Werke, die jemals geschrieben wurden, beschäftigt und ich habe mir solche Fragen gestellt wie „wird dieser Songtext dem Buch gerecht? Wird der Autor sich im Grab umdrehen, wenn er diese Interpretation seines Buches von einer Metal Band sieht?“. Aber als die Lieder dann standen, habe ich Gänsehaut bekommen, wenn ich mir die Demos angehört habe. Wenn das passiert weiß ich, dass wir etwas geschaffen haben, von dem es sich lohnt veröffentlicht zu werden.  

7. Willst du selbst mal einen Roman schreiben?

Es gibt bis jetzt noch keine Pläne selbst einen Roman zu schreiben, aber ich habe mit der Idee gespielt, einige meiner Ideen in einem Screenplay  zu verwerten. Ich bin ein großer Fan des Kinos und der Geschichte des Films.

8. Was ist dein Lieblingssong auf dem Album und warum?

Ich bin wirklich in fast jeden einzelnen Song von diesem Album verliebt – aber wenn mir jemand eine Pistole an die Brust halten würde und mir sagen würde, ich müsste einen Lieblingssong wählen, wären es entweder „The Nature Of The Beast“ oder „Tess-Timony“. Die beiden treffen diese theatralische Art vom Broadway oder von „Les Miserables“, von der ich immer wollte, dass es bei ICE NINE KILLS eine Rolle spielt. 

9. 2015 hat euch Fearless Records unter Vertrag genommen, ihr habt vor kurzem die „Fresh Faces Tour“ gespielt und ihr habt „Every Trick In The Book“ veröffentlicht. Wie lautet dein Fazit zu 2015? Hast du irgendwelche guten Vorsätze für das Jahr 2016?

2015 war das bei weitem aufregendste Jahr in der Bandgeschichte und wir könnten nicht gespannter sein, was 2016 auf uns wartet. Ein guter Vorsatz, den ich für die Band habe, ist dass ich viel früher mit dem schreiben für unser nächstes Album anfange als ich es für „Every Trick In The Book“ getan habe. Ich möchte diesmal viel mehr Zeit haben mit Ideen rumzuspielen und jedes einzelne Detail absolut perfekt hinzubekommen.

10. Die Besetzung der Band hat sich schon öfter geändert. Wie geht es euch im Moment?

Die vier Mitglieder von unserer aktuellen Besetzung sind jetzt schon seit über sechs Jahren zusammen. Wir arbeiten sehr gut zusammen, also erwarte ich nicht, dass sich bald etwas daran ändert.

11. Was steht als nächstes bei euch an, jetzt da euer Album im Dezember veröffentlicht wurde? Plant ihr in Europa zu touren?

Wir haben zwei Headliner Touren geplant, eine Support Tour mit LIKE MOTHS TO FLAMES im März und dann eine große Tour im Sommer, von der ich aber noch nichts erzählen darf. Schon seit wir angefangen haben zu touren reizt es uns in Europa zu spielen und deshalb hoffe ich, dass dies in der nicht allzu fernen Zukunft auch passiert.