Interview mit The Maine

 



Allschools: Hallo ihr drei. Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt mit uns zu sprechen. Wie gefällt es euch bisher in Deutschland?
Pat: Wir waren schon ein paar mal hier und wir mögen es.
Garett: Die Berliner Mauer haben wir uns die Tage angeschaut. Ich mag Deutschland, bloß warum muss es hier immer Regnen wenn wir da sind?
Jared: Mir gefällt es trotzdem gut.

Allschools: Ihr veröffentlich bald eure erste DVD Anthem For A Dying Breed. Erklärt uns mal, welche Rasse da stirbt.
Pat: Alle Guten.
Garett: Gute Frage. Darüber haben wir so genau noch gar nicht nachgedacht.

Allschools: Vielleicht eine einfachere Frage. Wieso sollte man sich die DVD kaufen?
Pat: Damit man sich so fühlen kann, als wären sie auf einer unserer Shows.
Jared: Oder damit sie sehen können...
Garett: ...wie wir unsere Platte aufgenommen haben.
Jared: Ja genau, denn darum geht es auf der DVD. Ich hoffe, dass kommt gut an.

Allschools: Das Konzert was ihr da zeigt, fand in Sao Paulo statt, verbindet ihr etwas besonderes mit diesen Ort?
Garett: Es hat einfach ins Zeitkonzept der Band gepasst. Obwohl die Shows in Brasilien immer ein wenig verrückt sind was man so eigentlich nicht erwartet.

Allschools: Würdet ihr auch Aufnahmen von kleineren Shows auf eine, vielleicht zukünftige, DVD packen oder muss es ein großes Konzert sein?
Jared: Das wäre mal was anderes.
Pat: Vielleicht machen wir das als nächstes.

Allschools: Wo habt ihr noch nie gespielt oder wo würdet ihr gerne mal hin?
Pat: Japan oder Mexiko.

Allschools: Die nordischen Länder Europas habt ihr auch noch nie gesehen. Zieht euch dort gar nichts hin?
Jared: Vielleicht sind auch diese interessant.
Pat: Ich würd gern nach Japan oder Mexiko.

Allschools: Für Pop Goes Punk Nr. 5 habt ihr Girls Just Wanna Have Fun aufgenommen, warum habt ihr den Titel gewählt?
Garett: Wir hatten ein paar zur Auswahl...
Jared: John wollt etwas dunkles und heftiges machen und der Song ist genau das Gegenteil, daher haben wir versucht ihn in einen solchen zu verwandeln.
Pat: Und Adam von Taking Back Sunday macht dabei mit. Er ist ein guter Freund und gibt den Song noch mal den letzten Pepp.

Allschools: Ihr habt Pioneer and The Good Love auf eigene Faust Re-Released mit sechs zusätzlichen Tracks. Wie war es diesen Schritt alleine zu gehen?
Pat: Anja, wir haben die Songs zur selben Zeit wie die anderen aufgenommen. Also waren sie schon fertig. Wir mussten die Platte nur noch veröffentlichen.

Allschools: Was hat euch dazu bewegt einen bärtigen Mann als Cover für die CD zu wählen?
Pat: Das ist Jason.
Garett: Sein Name ist Jason. Die Idee hatte John.

Allschools: Die CD kam mit verschiedenen Cover Artworks raus. Auf einigen hat der bärtige Jason Sterne im Bart. Wie kamt ihr darauf? Seid ihr Teil des Galaxy-Trends?
Jered: Nein, dass hat einer unserer weiblichen Fans gemacht und uns hat es so gut gefallen, dass wir dies gedruckt haben.

Allschools: Was ist eurer eigener Lieblingstrack auf Pioneer and The Good Love?
Pat: Good Love.
Garett: Meiner Auch.
Jared: Ja, meiner auch.
Garett: Wir mögen alle den selben Song.

Allschools: Warum seid ihr euch da so einig?
Garett: Ich glaube es liegt an den Drums.
Pat: Bei dem Song passt einfach alles.
Jared: Es ist einer dieser Songs, wo du das Gefühl hast, dass einfach alles passt. Es hat Spaß gemacht ihn aufzunehmen und es macht Spaß ihn zu performen.

Allschools: Wie würdet ihr den Entwicklungsprozess eurer Band über die letzten fünf Jahre bezeichnen?
Pat: Fast sechs Jahre sind es jetzt.
Garett: Man wächst an seinen Aufgaben.
Jared: Es ist nichts was wir genau geplant haben. Es ist einfach so passiert und wir haben uns während der Jahre verändert und sind reifer geworden, genau wie unsere Musik.

Allschools: Eine abschließende Nachricht für eure deutschen Fans.
Pat: Danke für eure Unterstützung. Der einzige Grund, dass wir hier spielen dürfen, ist weil ihr uns so supportet und dafür sind wir dankbar.
Garett und Jared: Danke!