Interview mit The Saddest Landscape

 



Hey, kannst du dich bitte kurz vorstellen?

Mein Name ist Andy und ich bin der Sänger und Gitarrist von THE SADDEST LANDSCAPE. Außerdem schreibe ich die Texte für die Band.

Ihr habt vorgestern in Berlin und gestern in Hamburg vor ausverkauftem Haus gespielt, ich gehe also davon aus, dass der Tourstart ein voller Erfolg war!

Ja soweit läuft alles wirklich wunderbar! Wie du schon sagtest war Berlin und Hamburg ausverkauft und ich glaube wir haben einige neue Fans hinzugewinnen können! Alle Leute wirkten sehr gespannt und begeistert uns, eine Band von Übersee zu sehen und das ist wirklich toll. Wir fühlen uns schon ein wenig geschmeichelt und fragen uns, ob wir das wirklich verdient haben, aber es ist wirklich ein tolles Gefühl, wenn sich Menschen für uns und unsere Musik interessieren.

Heute ist übrigens auch ausverkauft, falls du es noch nicht weißt!

Ja das haben wir eben erst erfahren, aber das erklärt dann auch, warum wir so viele Mails und Nachrichten bekommen haben, von Leuten die noch gerne gekommen wären und versucht haben irgendwie Tickets über uns zu bekommen. Das tut uns dann immer sehr Leid, weil wir im Vorraus nicht wissen wie viele Leute kommen und in was für einer Location wir dann spielen sollen, aber naja. Eine ausverkaufte Location ist natürlich immer toll!

Ja das muss ein tolles Gefühl sein, von so weit weg von zu Hause zu sein und trotzdem noch so viele Leute dazu zu bewegen, die eigene Band spielen zu sehen.

Absolut, es bringt zwar auch einige Nachteile mit sich eine Band zu haben aber die schönen Momente überwiegen dann doch sehr!

Das glaube ich! Lass uns doch ein wenig über eure neue Platte „After The Lights“ sprechen. Ich konnte sie leider noch nicht vor dem Interview anhören, also werde ich ein paar Dinge zu den Äußerlichkeiten fragen, bevor du dann ein wenig genauer auf sie zu sprechen kommen kannst, okay?

Klar, fang ruhig an!

Okay super! Ich habe gesehen, dass sie dieses Jahr am Valentinstag veröffentlich wird. Hat das einen tieferen Sinn oder ist das nur ein lustiger Zufall?

Ein bisschen von Beidem eigentlich, haha! Seth und Kevin (Anm. d. R. Die Topshelf Records Besitzer) waren am überlegen, was ein gutes Releasedate für die Platte wäre und naja du musst wissen, dass sie sich immer nur auf ein Release konzentrieren möchten und jeder neuen CD ausreichend Zeit geben möchten, damit die Leute auch darauf aufmerksam werden. Also kam dabei heraus, dass es um den 9ten Februar gepasst hätte, aber da in Amerika neue CDs immer an einem Dienstag erscheinen müssen und der nächste der 14 war, hat das ziemlich gut gepasst. Natürlich ist für viele dieser Tag ein recht glücklicher oder auch ein sehr trauriger Tag, gerade wenn man alleine ist, jemanden vermisst oder Ähnliches und ich denke, dass ich mit meinen Texten genau solche Menschen anspreche. Das hat also alles ziemlich gut gepasst!

Ja das denke ich auch. Meine nächste Frage wäre, was es mit dem Cover auf sich hat. Im Hintergrund Häuser und Bäume, die noch irgendwie zusammen passen, aber dann im Vordergrund eine Frau, die dort, meiner Meinung nach, nur bedingt hinpasst.

Ich weiß nicht wie du es bis jetzt gesehen hast, aber ich vermute einfach mal, dass du es nur auf deinem PC daheim gesehen hast und da ist es relativ schlecht zu erkennen, aber wenn du es genauer betrachtest siehst du fünf verschiedene Bilder, die übereinander gelegt sind.

Das sind Bilder von der Straße wo ich gelebt habe, dem Park wo wir als Kinder herumgehangen haben und naja eben auch diese Frau und sie alle sind Dinge die ich noch am verarbeiten bin und mit denen ich noch nicht ganz abgeschlossen habe, deswegen sind sie am verblassen und gehen ineinander über. Und eben genau über solche bzw. diese Themen geht es auch auf diesem Album und deswegen finde ich, dass das Cover sehr gut passt und unser bisher schönstes geworden ist!

Ah, dann macht das auch ein wenig mehr Sinn, haha. Meine letzte Frage zu dem Album bezieht sich auf den Titel „After The Lights“. Ich habe lange überlegt, wo der Titel herkommen könnte oder wofür er stehen mag, bin aber leider zu keinem wirklichen Ergebnis gekommen. Irgendwann dachte ich dann, dass es vielleicht etwas mit dem Tod und dem Moment wo man „durch das Licht“ geht oder so etwas zu tun hat! Deinem Gesichtsausdruck zu entnehmen wirkt das aber nicht ganz richtig, oder?

Haha, das ist ein wirklich interessanter und sehr spannender Gedankengang, denn du da hast! Ich kann verstehen wie du darauf gekommen bist, aber der Titel kommt von etwas anderem: Die letzte Zeile auf dem Album lautet „You and I walking these streets long after the lights go out.“. Ich weiß zwar nicht wie es hier in Europa ist, aber in Amerika schalten sie nachts die Straßenlampen aus, weil dann sowieso keiner mehr draußen herumläuft und natürlich auch um Strom zu sparen. Aber manchmal hast du eben diese Nächte, wo du noch mit jemanden draußen herumläufst, weil einfach alles super läuft. Metaphorisch bedeutet dieser Albumtitel also für mich, dass die Lichter ruhig ausgehen können, aber trotzdem alles weitergeht. Da kann dann immer noch Hoffnung und Zuversicht sein und eben an solche Nächte möchte ich mich klammern können, wenn es mir mal nicht so gut geht.
Aber ja, ich kann auch verstehen, wenn du den Titel anders interpretierst und das ist natürlich auch cool.

Okay so etwas ist dann mit Lyrics natürlich einfacher zu verstehen, haha.

Hey, das war wirklich kein Vorwurf und mich interessiert es was andere Menschen über das Album oder den Titel denken!

Ich bin mir sicher, dass ihr noch einige Fragen zu hören bekommt, wenn das Album erst einmal herausgekommen ist! Mit meinen Fragen zu dem Album bin ich soweit durch und würde dich bitten, dass du ein wenig auf das Schreiben und das Produzieren der Platte eingehen könntest!

Ja klar, gerne. Also wirklich angefangen mit dem Schreiben für das Album habe ich letztes Jahr im Juni, nachdem wir von einer Us Tour wiedergekommen sind und es sich relativ viel in meinem Leben verändert hat. Also versucht das Album die Geschehnisse seit "You Will Not Survive" aufzugreifen und zu verarbeiten.

Auch mit dem selben Produzent?
Ja genau, wir sind wieder nach Cambridge in die "New Alliance Studios" gefahren und haben es mit Jon aufgenommen, der zwar richtig gesagt kein wirklicher Produzent ist, aber ein sehr gutes Ohr für solche Musik und solche Songs hat und so hat einfach wieder sehr gut gepasst!

Und musikalisch betrachtet? Irgendwelche neuen Einflüsse? Beziehungsweise, was waren so eure Lieblingsreleases letztes Jahr?


Ganz klar die neue PIANOS BECOME THE TEETH Platte! Ich liebe diese Jungs einfach abgöttisch und ich glaube sie haben die Messlatte, in diesem Genre, um ein vielfaches höher gelegt. Touché Amoré haben das Selbe für die Hardcore Szene getan aber, wir hören auch viel Musik aus anderen Bereichen, wie z.B. Indie oder Folk.

Ich denke mal, dass du dann auch die neue BON IVER ziemlich gut findest, oder?

Oh ja, dass ist eine meiner liebsten Platten aus dem letzten Jahr! Aber auch die neue THE KILLS Platte ist der Wahnsinn.

Und das alles hört ihr dann auch in eurem Van? Oder läuft da dann zur Abwechslung etwas komplett anderes?

Eigentlich hören wir dann viel privates, genau. Aber da wir diese Tour einen Fahrer haben, respektieren wir natürlich das, was er hören möchte und er hört sehr viel Dubstep oder ähnliches, was natürlich auch cool ist. Außerdem scheint er wohl THE NATIONAL zu lieben, mit denen ich mich aber noch nicht so wirklich auseinander gesetzt habe.

Oh, das sollest du aber schnell ändern! Die "Sad Songs For Dirty Lover" ist ein unglaublich gutes Album!
 Beziehungsweise eigentlich alles von denen, haha.

Haha, okay dann schreibe ich mir das mal auf und werde es mir daheim anhören, danke dir!

Kein Problem! Eines meiner Lieblingsalben aus dem letzten Jahr war, wie du auch schon sagtest, die neue Touché Amoré und die haben sich etwas super cooles ausgedacht, indem sie die „Deluxe Edition“ als ein Buch verkauft haben.

Ja das habe ich, soo schön!

Haha, ja wirklich sehr schön! Was ich aber eigentlich fragen wollte ist, ob ihr, als Vinyl Freaks (siehe: hier), auch schon mal so eine Idee hattet?


Ich habe seeeeeeeeehr viele Ideen, das Problem ist aber meistens leider das Geld und deswegen gehen viele dieser Ideen leider unter.
Eventuell haben wir aber noch dieses Jahr ein neues Boxset mit den ganzen Releases vor "You Will Not Survive", denn die ganzen Sachen sind mittlerweile alle ausverkauft und schwer zu bekommen und ich will, dass unsere Musik verfügbar ist. Und damit meine ich nicht, dass man sie sich aus dem Internet laden kann, sondern dass man sie sich ins Regal stellen kann und anschauen bzw. anfassen kann. Musik ist für uns mehr als nur Musik, das Drumherum muss immer passen!

Für diesen Plan suchen wir aber derzeit noch ein Label hier in Europa, denn die ganzen Sachen aus Amerika hierüber zu schicken ist unglaublich teuer und somit fast ein Ding der Unmöglichkeit, aber naja. Eventuell kommt da also dieses Jahr noch etwas von uns!

Okay, das wäre wirklich toll! Damit wäre ich auch schon am Ende meiner Fragen angekommen; möchtest du noch etwas loswerden?

Mh, nein eigentlich nicht, ich will mich nur für dich und das Interview bedanken und für die ganzen Menschen hier, die kommen und uns bei dem was wir fabrizieren unterstützen und es möglich machen, dass wir hier durch die Gegend fahren können und es dabei auch noch jemanden interessiert. Vielen Dank!



Ein Review zu dem bald erscheinendem Album, After The Lights, wird es bald geben!

Alte Kommentare

von Sebi 13.01.2012 12:03

unfassbar gutes interview und sehr sympatischer sänger