Interview mit The Word Alive

 

Allschools: Hallo Tyler, danke dass du dir Zeit für uns nimmst.
Tyler: Gern. Nett euch kennenzulernen.

Allschools: Eure letzte Tour 2013 fand in Deutschland statt. Wie war‘s?
Tyler: Es war super. Besonders die letzten paar Shows haben sehr viel Spaß gemacht. Naja abgesehen von Leipzig.

Allschools: Was ist in Leipzig passiert?
Tyler: Die Stimmung war nicht wirklich gut, es waren auch nicht grade viele Leute da. Ich denke es liegt daran, dass es so kurz vor Weihnachten war. Alle sind bei ihren Familien oder schreiben Examen… Niemand geht auf Konzerte wenn Weihnachten bevorsteht.

Allschools: Es ist nicht das erste Mal für euch in Deutschland, seid ihr denn allgemein froh wieder hier sein zu können?
Tyler: Ja auf jeden Fall. Die Deutschen behandeln uns immer sehr gut und die Konzerte sind großartig. Karlsruhe war besonders gut.

Allschools: Habt ihr eine Lieblingsstadt in Europa, England mit eingeschlossen?
Tyler: Wahrscheinlich London. Obwohl, warte… Amsterdam ist MEINE Lieblingsstadt. Sie ist perfekt – Verrücktes Nachtleben, Shoppingmöglichkeiten, nette Leute, großartige Architektur und das Essen dort mag ich auch.

Allschools: Habt ihr das Bier- oder gar das Sexmuseum besucht?
Tyler: Ich nicht. Aber das letzte Mal als ich dort war, sind wir zum Rotlichtviertel gegangen.

Allschools: Gibt es irgendwelche lustigen Tourgeschichten?
Tyler: Ich kann dir nicht sagen wem es passiert ist, aber ich sagen so viel: Ich habe eins der Bandmitglieder gesehen, der eine junge Dame dafür bezahlte etwas mit ihr und einer Banane zu machen. Sie war sehr, sehr, SEHR viel älter als er.
Allschools: Von deiner Band?
Tyler: Nein.
Allschools: Was hat der Spaß gekostet?
Tyler: Vielleicht 50 Euro. Aber ich weiß es nicht genau. Man zahlt einen Betrag um in den Club reinzukommen und um 45 Minuten lang so viel zu trinken wie man kann und alles andere kostet extra. Die Bananengeschichte ging extra. Ich für meinen Teil trinke nur, aber manche Leute hatten definitiv ein wenig viel Grünzeug an dem Tag konsumiert.

Allschools: Habt ihr Weihnachten und Neujahr zu Hause verbracht?
Tyler: Fast. Unsere letzte Show fand in Köln statt, nur ca. zwei Tage vor Heiligabend.

Allschools: Du wohnst in Kalifornien. Wie ist es Weihnachten im „Sommer“ zu verbringen?
Tyler: Ich habe früher nicht dort gewohnt, kenne also auch Weihnachten im Winter. Dann bleibe ich am liebsten drinnen vorm Kamin und schaue mir den Schnee vor meinem Fenster aus an. Aber ich habe mich so sehr an die warmen Temperaturen gewöhnt. Daher mag ich es, wenn es draußen angenehm warm ist. Solange man Weihnachten mit seiner Familie oder den Liebsten verbringt, ist es überall schön.

Allschools: Wenn ihr in Europa unterwegs seid, kauft ihr dann Mitbringsel für die Lieben zu Hause?
Tyler: Normalerweise mache ich das. Aber dieses Mal fehlte irgendwie die Zeit, außerdem hat sich jeder dieses Jahr irgendwas aus den Staaten oder nur Geld gewünscht. Vor allem meine Brüder.
Allschools: Wie alt sind sie?
Tyler: Der Jüngste ist 22 Jahre alt und der andere ist 25 Jahre alt.

Allschools: Was ist deine Wünsche für 2014?
Tyler: Einfach weiterhin auf Tour sein zu können, interessante Orte und Menschen kennenzulernen. Das wäre schön.

Allschools: Anfang nächsten Jahres soll eure neue Platte rauskommen. Was können wir erwarten?
Tyler: Es wird viel Neues geben aber auch die altvertrauten, typischen TWA Elemente. Man darf mehr verschiedenen Gesangstechniken erwarten und einen neuen Umgang mit den elektronischen Elementen. Manche Songs werden gar keine mehr haben, andere werden davon leben.

Allschools: Ihr habt euch viel Zeit für die neue Platte gekommen, wie kommt‘s?
Tyler: Wir haben uns viel Mühe gegeben, dass es genau so klingt wie wir es haben wollten – Frisch, aber trotzdem nach uns. Wir haben uns unsere alten Songs genommen und sind Song für Song durchgegangen, haben geschaut was uns daran besonders gefallen hat und dies mit neuen Elementen vermischt.

Allschools: Auf Twitter stand, dass die Fans sogar mitbestimmen durften.
Tyler: Das ist richtig. Wir haben uns die Kommentare zu Herzen genommen und versucht die Wünsche der Fans mit einfließen zu lassen.

Allschools: Seid ihr schon fertig mit der neuen CD?
Tyler: Ende Januar soll alles stehen.
Allschools: Habt ihr schon einen Namen dafür?
Tyler: Nein, wir wollen erst einmal alle Songs fertigstellen.

Allschools: Viele Bands haben dieser Tage ihre eigene DVD veröffentlicht. Habt ihr auch mal darüber nachgedacht?
Tyler: Das haben wir tatsächlich. Aber damit wollen wir uns noch Zeit lassen, es soll nicht einfach nur eine Tour-DVD sein. Andere Bands bringen Videomaterial von jeder Show raus, das wollen wir nicht. Es soll etwas Besonderes sein.

Allschools: Deine Hündin hat ihren eigenen Instagram Account, wie kam‘s dazu?
Tyler: Ich hatte so viele Fotos von ihr auf meinem Account und irgendwann nahm es überhand. Die Leute lieben ihre Fotos, da hab ich ihr einen eigenen erstellt.
Allschools: Wie heißt sie?
Tyler: Colby. Sucht alle nach „colbythefrenchie“ bei Instagram. Sie hat schon 5000 Follower.

Allschools: Wo wäre eure Band ohne Social Media?
Tyler: Ich weiß es nicht. Es geht bei solchen Seiten oft mehr um die Bandmitglieder selbst, nicht so sehr um die Musik. Es hat uns geholfen ohne Frage. Ich wünsche mir natürlich, dass wir auch ohne den Social-Media-Hype da wären wo wir heute sind und um unserer Musik Willen bekannt geworden wären. Aber ich denke Plattformen wie Facebook und Co haben mit uns groß gemacht.

Allschools: Das Ding ist ja auch, heute erstellt man zuerst eine Facebook- oder Myspace-Seite und fängt dann erst an Musik zu schreiben.
Tyler: Absolut.

Allschools: Was ist das das verrückteste was du je unterschreiben musstest?
Tyler: Eier.
Allschools: Wie kam es dazu?
Tyler: Er stellte mir die gleiche Frage wie du. Damals antwortete ich, dass ich nie etwas komisches unterschrieben habe und er war der Ansicht, dass müsse man sofort ändern und ließ die Hosen runter. Seit dem Tag sind wir gute Freunde.

Allschools: Was macht ihr, kurz bevor ihr auf die Bühne geht?
Tyler: Ich wärme mich auf und los geht’s. Natürlich haben wir auch Crew-Shouts für den Moment bevor wir wirklich auf die Bühne laufen.
Allschools: Was ruft ihr?
Tyler: Wir sagen „Beerbelly“. Keine Ahnung warum, aber es passt zu uns.

Allschools: Wenn ihr mit jemanden touren könntet, tot oder lebendig, wer wäre das?
Tyler: DEFTONES.

Allschools: Deine finalen Worte?
Tyler: Danke für die Unterstützung unserer deutschen Fans. Wir kommen hoffentlich schon bald wieder. Entweder im Mai oder im Herbst 2014. Stay tuned!
Allschools: Danke für das Interview!

Alte Kommentare

von korrekturlesen 27.01.2014 11:52

wäre angesagt