Interview mit Union Youth

 

Wie seid ihr als Band entstanden?

Wir kommen aus nem kleinen Dörfchen und kannten uns schon ziemlich lange. Nosse und ich haben zusammen in ner Band gespielt und Maze und Orion haben ne Band gehabt. Die haben sich so ungefähr zeitgleich aufgelöst und wir haben uns mal zusammen in den Proberaum gestellt. das klappte ganz gut und das wärs dann auch schon.

Nach eurem letzten Album wurdet ihr als neue Rock Hoffnung gelobt. Auch das neue Album erhält durchweg gute Kritiken. Wie steht ihr dazu, seid ihr gern Helden?

Wir sind keine Helden und werden auch nicht als solche gehandelt. Es war ne gewisse Euphorie da, als die erste platte rauskam, aber ich glaube, dass man sich nicht von der Presse beeinflussen lassen soll. Es gibt immer sowohl positive als auch negative Presse und ich finds auch interessant. Es ist aber immer die Meinung eines Schreiberlings. Ist ja ok, aber deshalb drehen wir nicht ab, wenn jemand die Platte lobt oder zum kotzen findet.

Wie läuft das mit dem Songwriting ab? Habt ihr alle Ideen und setzt euch zusammen oder macht das nur einer allein?

Der Anstoss für nen Song kommt meist von Maze, weil er auch die Texte und Gesangsmelodien macht. Danach arbeiten wir zusammen daran weiter, bis wir zufrieden sind.

Wollt ihr mit der Musik und den Texten bestimmte Themen ansprechen oder geht es um einfache Dinge und euren Alltag?

Es geht nicht um Politik oder Liebe. Es sind Stimmungen, die wir irgendwie ausdrücken. Sowohl im Text als auch in der Musik.

Ich hab gelesen, dass ihr bei der Aufnahme des Albums ziemlich melancholisch wart und zunächst alles mit der Akustikgitarre aufgenommen habt. Würdet ihr so ein ruhiges Album auch herausbringen? So ohne ein auf die Fresse Song?

Vielleicht würden wir das auch machen, aber bei der jetzigen Platte war es gerade spannend mit den akustischen Songs in den Proberaum zu gehen und alles mit Drums und Verstärkern zu spielen. Beim nächsten Album werden wir anders an die Sache rangehen, deshalb wird’s wohl nichts mit der Akustik-Platte.

Ich finde The Boring Years ziemlich abwechslungsreich von den Musikstilen her. Aber besonders gefallen mir „Sweet Song“, „Back in the sun“ und „I could swear if I could“. Gefällt euch eure eigene Scheibe? Was ist euer Lieblingssong? Würdet ihr was verändern?

Wenn so eine Platte fertig ist, ist sie für uns dann auch recht schnell nicht mehr so interessant. wir haben lange an den Songs geschrieben und es dauert ja auch immer bis das Album dann im Laden steht und wir touren. Deshalb sind das für uns eigentlich schon alte Songs. Wir schreiben gerade neue Sachen für die neue Platte.

Wird es jetzt wieder drei Jahre dauern bis eine neue Scheibe von euch kommt? Was sind die Pläne für die Zukunft?

Wir hoffen, dass es nicht wieder so lang dauert. Da kam bei uns auch viel Scheiß dazwischen und jetzt werden wir versuchen bis ende des Jahres wieder ins Studio zu gehen. Obs klappt, weiß man natürlich nicht, aber drei Jahre dauerts hoffentlich nicht. Wir touren noch ne Weile, aber es gibt Ideen für neue Songs und wenn wir nicht unterwegs sind schreiben wir.

Habt ihr nebenbei noch richtige Jobs und wenn ja welche?

Ich geh nächste Woche Blut spenden. Gibt nen Zwanni!!!

Was für Musik mögt ihr privat am liebsten?

Das ist bei uns allen ziemlich verschieden. Ich liebe die letzte „... Trail Of Dead“- Platte. Ich hör aber auch oft Aimee Mann und die Cardigans.

Mit wem würdet ihr gern mal touren?

Mit den Beatles

Vielen Dank für das Interview, vermisst ihr noch eine Frage die unbedingt von euch beantwortet werden sollte?

nee, alles gefragt und gesagt, oder?


Manu