10 Jahre APOCALYPTICA

 

Hier die offizielle Presseinfo:

Eigentlich müssen sich die Spieler großer Streichinstrumenten mit einem harten Los abfinden, im Schatten der Geiger fristen sie innerhalb des Orchesters ein eher ruhmloses Begleiterdasein. 10 Jahre ist es nun her, dass APOCALYPTICA beschlossen haben ihre Instrumente in ein anderes Licht zu rücken und etwas zu tun, was vorher kein anderer gewagt hat. Ihre Fusion aus harter Rockmusik und klassischem Cello hat einen Nerv getroffen. Ihr erstes Album "Apocalyptica Plays Metallica By Four Celli" wurde weit über die Grenzen Finnlands hinaus zu einem großen Erfolg, mit ihrem Nachfolger "Inquisition Symphony" konnten sie beweisen, dass die Erfolgsgeschichte weitergeht, neben Cover-Versionen finden sich bereits drei Eigenkompositionen auf dem Album. Das nächste Album "Cult" besteht dann fast ausschließlich aus Eigenkompositionen, unterbrochen von exzessiven Tourneen erscheint 2003 "Reflections". Ihr letztes Album "Apocalyptica" wurde 2005 veröffentlicht und war nicht zuletzt durch die beiden Singles, "Bittersweet" (ein Duett mit Ville Valo/HIM und Lauri Ylönen/The Rasmus) und "Life Burns" (mit Lauri Ylönen) ein durchschlagender Erfolg.

Ihr 10jähriges Bandbestehen haben Apocalyptica nun zum Anlass genommen um ihre Lieblings-Stücke auf einer CD zu vereinen. Auf "Amplified - A Decade of Reinventing The Cello" finden sich u.a. "Enter Sandman", "Harmageddon", "Bittersweet" und "Seemann" (mit Nina Hagen). Als besondere Überraschung gibt es auf dieser Zusammenstellung neben den bekannten auch zwei ganz neue Songs: "Repressed" (mit Max Cavalera/Soulfly und Matt Tuck/Bullet For My Valentine) und das Instrumental "Angel Of Death" (von Slayer). Die Single "Repressed" wird am 12. Mai veröffentlicht, "Amplified - A Decade of Reinventing The Cello" folgt am 26. Mai und als CD und DVD (Life Burns-Tour und Videoclips).

Live sind Apocalyptica übrigens beim diesjährigen Southside und Hurricane Festival zu sehen (23.-25. Juni) zu sehen.