20 JAHRE NUCLEAR BLAST FESTIVAL

 

NUCLEAR BLAST feiern am 27. Oktober 2007 in der Stuttgarter Schleyer-Halle ihr 20jähriges Bestehen mit BLIND GUARDIAN, DIMMU BORGIR, SUBWAY TO SALLY und Gästen. Hier der Pressetext:

"Was vor zwei Dekaden als ebenso kleiner wie ambitionierter Musikvertrieb seinen Anfang nahm, hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer Institution in Sachen gitarrenorientierter Musik entwickelt. So hat sich die NUCLEAR BLAST GMBH mittlerweile als eines der weltweit größten unabhängigen Labels für Rock und Metal etabliert und beherbergt mit Künstlern wie NIGHTWISH, BLIND GUARDIAN, IN FLAMES, HAMMERFALL oder DIMMU BORGIR die Creme de la Creme der Szene.

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums lädt NUCLEAR BLAST am 27.10.2007 zur großen Geburtstagsparty in die Stuttgarter Schleyer-Halle, um sowohl mit Bands als auch Fans zwei Jahrzehnte schwermetallische Musikgeschichte mit einem Festival gebührend zu feiern.

Bisher können folgende Bands bestätigt werden:

BLIND GUARDIAN

Seit jeher bestechen die Heroen des Speed Metal mit einer Nuance Fantasy und jeder Menge Dynamik. Damit gelang dem Quartett 1992 mit dem Album "Somewhere Far Beyond" der verdiente Durchbruch. Ihren enormen Status etablierten die Krefelder mit den beiden nachfolgenden Alven "Imaginations From The Other Side" (1995) und "Nightfall In Middle-Earth" (1998). Als erste deutsche Band feierten BLIND GUARDIAN mit den Fans 2003 auf ihrem hauseigenen Festival und hielten die beeindruckenden Impressionen auf der DVD "Imaginations Through The Looking Glass" fest. "A Night At The Opera" landete auf Platz 5 der deutschen Charts, die Singleauskopplung "…And Then There Was Silence" schaffte es sogar auf Platz 1 der spanischen Singlecharts. Nach dem Wechsel zu NUCLEAR BLAST steuerte die Band mit ihrem Ass "A Twist in The Myth" (produziert von Charlie Bauernfeind) im Ärmel gezielt auf den musikalischen Zenith und platzierte das Album auf einem beeindruckenden Platz 4 in den deutschen Charts.

DIMMU BORGIR

Ihr Debüt-Album "For All Tid" zählt zu den großen Klassikern des Black Metal, der Nachfolger "Stormblast", 2005 neu produziert, gilt als richtungsweisend für eine ganze Szene. Doch DIMMU BORGIR haben die Grenzen des klassischen Black Metal seit langem überschritten und sich mit jüngeren Veröffentlichungen wie "Puritanical Euphoric Misanthropia" (2001) und "Death Cult Armageddon" (2003) weitaus ausgefeilteren Songstrukturen zugewandt als vergleichbare Genrevertreter. So lassen die Norweger nicht nur verstärkt Elemente des Death Metal in ihre Kompositionen einfließen, sondern lassen sich zudem vermehrt von klassischen Klängen beeinflussen. Für "Death Cult Armageddon" holte die Band dazu sogar das Prager Philharmonieorchester ins Studio, das dem Album mit seinen bombastischen-orchestralen Klanglandschaften eine Komplexität verlieh, die sogar aufwändigsten Filmmusiken in nichts nachsteht. Damit erreichen die Grammy-Gewinner DIMMU BORGIR eine weltweite Popularität, die noch vor wenigen Jahren einer Band dieser Couleur niemals zuzutrauen gewesen wäre. So stieg ihre letzte Studioveröffentlichung auf einem sensationellen 12. Platz in die Deutschen Albumcharts ein, in denen sich "Death Cult Armageddon" stolze vier Wochen hielt. Der langerwartete Nachfolger des Erfolgsalbums lässt nicht mehr lange auf sich warten: ab dem 27. April steht "In Sorte Diaboli" in den Läden, das zweifelsohne neue Maßstäbe setzen wird.

SUBWAY TO SALLY

SUBWAY TO SALLY sind ein Phänomen. Gegründet 1992, erspielt sich das Potsdamer Septett innerhalb kürzester Zeit durch unzählige Live-Auftritte und starke Alben eine eingeschworene Fangemeinde. Heute begeistern die sechs Musiker und eine Musikerin Tausende Anhänger in Deutschland, Österreich und der Schweiz und gelten darüber hinaus längst als eine der besten Live-Bands Deutschlands. Das Markenzeichen der Band sind harte Rock- und Metalmusik, angereichert mit mittelalterlichen Melodien, die mittels Dudelsack, Drehleier, Laute, Mandoline, Schalmei, Geige oder Flöte in die Songs eingewoben werden und ihnen so einen ganz eigenen Charme und Charakter verleihen. Des Weiteren zeichnen SUBWAY TO SALLY die komplett in Deutsch gehaltenen, romantisch-symbolischen Texte aus, die den Songs der Gruppe ebenfalls einen hohen Wiedererkennungseffekt bescheren. Kein Wunder, dass das letzte Album der Band, "Nord Nord Ost" (2005), auf einen superben Platz 5 in die Deutschen Albumcharts segeln konnte. Ein neues Studioalbum der Potsdamer ist für den Herbst angekündigt.

Weitere bestätigte Künstler werden in Kürze bekannt gegeben. Der Vorverkauf läuft ab sofort, Tickets können für 45 EUR zzgl. Gebühren bei www.musiccircus.de, dem NUCLEAR BLAST Mailorder und natürlich an allen bekannten VVK-Stellen geordert werden. Als besonderen Dank erhalten die ersten 1.000 Ticketbesteller beim NUCLEAR BLAST Mailorder je ein 20 JAHRE NUCLEAR BLAST T-Shirt und einen Label-Sampler gratis!"