ALLSCHOOLS PRESENTS: FIDLAR - im August live in Kön

 

FIDLAR wurde das Talent für Lärm ja geradezu in die Wiege gelegt. Schließlich war der Vater von Schlagzeuger Max Kuehn und seinem Bruder und Gitarrist Elvis früher selbst Gitarrist bei der frühen Hardcore-Band T.S.O.L., die seinerzeit noch mit THE DAMNED und den DEAD KENNEDYS herumgehangen ist und die kaum bekannte Bands wie BAD RELIGION, SUICIDAL TENDENCIES oder SOCIAL DISTORTION im Vorprogramm hatte. Durch dessen Erzählungen von alten Zeiten oder vielleicht doch eher durch seine Plattensammlung sind die Brüder in Kontakt gekommen mit Bands wie BLINK-182 und haben selbst angefangen Punk-Shows zu spielen. Nach der High School lernten sie Gitarrist und Sänger Zac Carper und Bassist Brandon Schwartzel kennen und schlossen sich der DIY-Bewegung an: eigenes Label gründen, alles daheim aufnehmen, Songs im Internet verbreiten und natürlich Unmengen von Alkohol in den eigenen Körper schütten und darüber skurrile Videos drehen. Später unterschrieben sie dann doch bei Mom & Pop (dem Label, nicht dem Daddy!), veröffentlichten ihre Debütplatte und gingen nun selbst mit Legenden wie den Pixies oder den Hives auf Tour. Doch der Lebensstil forderte seinen Tribut, Frontmann Carper musste sich einem Heroinentzug unterziehen. Jetzt, drei Jahre später, kommt mit „Too“ das zweite Album von Fidlar (steht übrigens passenderweise für „Fuck It, Dog, Life’s A Risk“) heraus, das neben den vom breiten Pop inspirierten Garage-Punk-Rock Songs auch durchaus reflektiertere Momente hat – und das ist nicht nur auf die Lyrics bezogen, sondern auch auf die straightere und konzentriertere Musik. Fidlar sind nicht erwachsen geworden, keine Angst. Aber schlauer ist das Quartett. Das kann für die exklusive Show im August in Köln nur ein gutes Omen sein.

08.08.2016 Köln – Luxor

 

Tickets gibt es für 18 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.