ANGELIC UPSTARTS / CRASHED OUT - Splitalbum

 

Mit aktuellem Line-Up, bestehend aus Mensi (Gesang), Neil Newton (Gitarre), Dickie Hammond (Gitarre), Gaz Stoker (Bass) und Andrew Laing (Schlagzeug) haben ANGELIC UPSTARTS gerade sechs neue Songs aufgenommen. Diese ersten neuen Songs seit mehr als einer Dekade erscheinen im Rahmen einer Split-CD/LP mit CRASHED OUT im November auf I Hate People Records.

Beide Bands sind seit Jahren gute Freunde und kommen aus der gleichen Ecke im nordöstlichen Großbritannien. Nach einigen gemeinsamen Tourneen entschlossen sich die UPSTARTS und CRASHED OUT dazu ein gemeinsames Album zu veröffentlichen und da jeder sechs Songs beisteuern sollte war auch schnell der Titel des Albums gefunden – „The Dirty Dozen“.

Anfangs gestaltete sich der Beitrag der ANGELIC UPSTARTS eher schwierig, da Mensi ja in Thailand lebt und er und Neil das ganze per Email abwickelten. Sop schickte Mensi seine Texte an Neil, der daraufhin die Songs dazu schrieb (die Ausnahme ist ein Song den Neil und Dickie zusammen schrieben).

Nachdem Mensi wieder in England angekommen war enterte die Band sofort die Trinity Heights Studio um ihre Hälfte von “The Dirty Dozen” zusammen mit Fred Purser (ex Penetration) am Mischpult aufzunehmen. Auch mit einen “Special Guest” kann man dienen; ein gewisser Decca Wade!


Decca trommelt nicht nur bei einem der Songs, sondern stieß später zu Fred und Neil um beim mischen und mastern der Songs zu helfen. Das Resultat sind sechs brandneue ANGELIC UPSTARTS Titel, die ersten seit über 10 Jahren!


Die neuen Songs liegen ganz in der ANGELIC UPSTARTS Tradition und obwohl ein Schuss moderner Punk hier und da raus zu hören ist, gibt es sicher keine Zweifel, dass Mensi immer noch singt wie ihm der Schnabel gewachsen ist und er ganz sicher kein Blatt vor den Mund nimmt.


Im Anschluss an die Veröffentlichung der Split-CD werden beide Bands gemeinsam die Insel und auch den Rest Europas mit ihrer Anwesenheit beehren. Auch die US of A und Japan werden von derr Invasion des „Dirty Dozen“ nicht verschont bleiben.


Es kommen nun geschäftige Zeiten auf beide Bands zu und beide sind in den Startlöchern und bereit einige Clubs in Grund und Boden rocken!