ARMA GATHAS bei Metal Blade unter Vertrag

 

ARMA GATHAS, bestehend aus dem früheren CATARACT Gitarristen Simon Fülleman, ex-BORN FROM PAIN Sänger Ché Snelting, MACHINEMADE GOD und ex-CORNELIUS Gitarristen Marc Niedersberg, ex- DISLOYAL Schlagzeuger und Schlagzeugstudenten Max van Winkelhof und Alex Härtel am Bass, haben ihr Debütalbum Dead To This World im November 2009 in den Barracs Studios zusammen mit Sky Hoff (u.a. Caliban) am Mischpult eingespielt. Das Mastering hat der legendäre Alan Douches in den West West Side Studios in Zusammenarbeit mit Simon Anfang Dezember in New York erledigt.

Sänger Ché Snelting über den Vertragsabschluss mit Metal Blade:

"This is yet another dream come true in the short existence of the band. From evolving from just being an idea Simon was working on, to working with the right people in the band where everything falls in place. From recording, mixing and mastering the record with the perfect people for the job to working with the right artists to translate our ideas into the the records layout.

And now we signed a deal with the most legendary hard and heavy label in the world! We couldnt have wished for a better chance to spread our music and message. I have never been this proud in my life. Arma Gathas is everything we as a band and as people stand for. It is real. Just like Metal Blade. We cant wait to show this record to the world, we are so proud of the result!"


Das Banddebüt "Dead To This World" erscheint am 23. April in Europa, Höreindrucke gibt es HIER.

Alte Kommentare

von horst 09.02.2010 16:19

billiger machine head abklatsch! und fein einer aus der band bei Metalblade am arbeiten! vitamin b läßt grüßen!

von mick 10.02.2010 01:27

da schließe ich mich dem herrn an...Kontakte sind alles ;-)

von ich 10.02.2010 08:30

Ich seh das ganz genauso, muss nur sagen das ich Machine Head nicht sooooo Langweilig finde....

von Gunnar 10.02.2010 09:23

Das ganze in ein extrem durchgestylstes Geschäftskonzept. Ich hoffe schon allein deshalb, dass es nicht funktioniert. Warum kann es nicht endlich wieder um die Musik gehen!!!

von der x 10.02.2010 21:35

vorallem ist einer von denen nen ultra nerviger poser...

von damn 10.02.2010 22:48

Total alberner abklatsch.... hoffe die nerven jetzt nicht dauernd bei myspace rum... Echt schade wenn man überlegt wie gut die erste Born From Pain war...

von SEBI 11.02.2010 08:12

ohhh ja die erste Born From Pain, das waren noch zeiten...auch Cataract waren früher richtig Gut...selbst Machinemade God waren nicht so schlecht....aber das finde ich echt grausam... weiß auch wer der nervige poser ist...hahaha aber seine coolen conections wollten die Platte dann wohl doch nicht....haha

von TOM 11.02.2010 09:45

er arbeitet nicht nur bei metal blade,er ist inzwischen auch der geschäftsführer von metal blade europe ;-)

von The Grotesque 11.02.2010 10:54

wo ist euer problem? nutzt ihr keine kontakte? ist euer telefonbuch leer? wo ist denn da bitteschön ein problem? darf ein mitarbeiter eines labels keine mucke machen? und wenn doch, muss er dann bei einem anderen stall veröffentlichen? fakt ist, das die mucke entscheiden muss. und die ist nach dem gehörten nicht so dolle...

von Odium 11.02.2010 11:58

Mal ganz im ernst glaubt ihr echt das NUR MB bei dem Lineup einen Deal angeboten hat? Wohl kaum! Bei 3 "bekannten" Musikern werden Label und Presse aufmerksam! Und am Ende des Tages zählt das beste Angebot . Ausserdem handelt es sich um einen worldwide deal dh das Angebot kommt von Herrn Slagel wenn ichdas richtig verstehe?! KLAR - Simons position wirkt da stark mit ein aber nur weil einer bei Label/Promoagentur/Vertrieb whatever Arbeitet bekommt man noch lang nix geschenkt. Zumahl es gang ung Gäbe is, dass Musikschaffende auch Musik machen zb. Leif (Dew Scented), Christoph Leim (The new Black). Am Ende zählt die Mukke und auf die bin ich zumindest mal gespannt die Produktion klingt fett.

von MB 12.02.2010 10:26

kling wie ne kopie der kopie der kopie der kopie in scheiße!

von Gunnar 14.02.2010 08:20

Das interessante für MB sind ja gerade die Kontakte. Wenn jemand bei einem so renomierten Label arbeitet hat er 1. die entsprechenden Kontakte zu Booking Agenturen, Veranstaltern, anderen Bands, Studios usw. und zweitens kann er auf diese entsprechend Druck ausüben. So in die Richtung: "Entweder ihr bucht meine Band oder Amon Amarth sind ab jetzt bei einer anderen Agentur." Das die Band professionell arbeitet ist wohl ziemlich klar... Aber eine andere Band, hätte es mit so zweit klassiger Musik nie im Leben geschafft so hoch einzusteigen. Wahrscheinlich auch nicht jemals so weit zu kommen.

von The Grotesque 14.02.2010 11:38

@Gunnar: das leben schreibt halt nicht immer liebesbriefe. hinzu kommt, dass es auch nicht immer gerecht zugeht.

von Gunnar 14.02.2010 13:09

@ The Grotesque: Das ist ganz klar. Aber auch ganz klar ist, dass man das nicht hinnehmen muss. Das die Band bei MB ist macht sie ja nicht besser oder schlechter. Nur zieh ich mir lieber Zeug rein, dass gut gemacht ist (und bitte jetzt nicht mit dieser typischen Subjektivitäts-Klausel ankommen...). Und finde es cooler wenn gute Bands gute Deals bekommen.

von jokp 14.02.2010 21:05

Scheiße!

von hahahahahahahah.... 16.02.2010 23:23

....ist das sclechter mist....

von Abklatsch 19.02.2010 18:55

Was war denn die erste Born From Pain Scheibe? Kenn ich net.

von vincent 25.02.2010 08:46

da kreischen wieder alle die ihr lebenlang nur davon träumen werden einmal auf metal blade sein zu dürfen :)

von pepe 25.02.2010 08:48

wenn du wüßtes! MB gehts gar nicht gut, werden bald einiges an bands kicken bzw die verträge die auslaufen icht verlängern! zumal sind arma gottes nun auch bei avocado. der song auf myspace find ich nicht so pralle, aber ich hab schon 3 andere gehört die wirklich auf die fresse gehen und geil sind! bin gespannt wo der weg hinführt

von The Grotesque 25.02.2010 08:59

@pepe: wem bitteschön geht es heutzutage schon gut? ich z. b. schleppe seit wochen eine erkältung mit mir rum.

von vincent 25.02.2010 23:47

lieber auf schlecht gehendem MB als auf alveran haha