Allschools presents: TEXAS IN JULY - Tourblog Teil 1

 

Wir sind stolz euch den ersten Teil des Tourblogs von TEXAS IN JULY zu präsentieren, die aktuell in Europa unterwegs sind.

Ihr findet den Tourbericht nun in unserem Blog

Viel Spaß!

Alte Kommentare

von ich 15.11.2011 20:36

ich bin auch stolz auf bands, die gegen abtreibung usw. sind ;) tja, wie fortschrittlich diese vorzeige-christen von heute doch alle sind. lest dazu gerne mal das review der platte im aktuellen fuze... absolut peinliche band.

von Mitch 15.11.2011 21:17

vor allem da das fuze gerade bei diesem thema so neutral ist.

von Clement 16.11.2011 07:54

deshalb bin ich froh und glücklich, für ALLSCHOOLS schreiben zu dürfen. denn für mich sind hier alle meinungen erwähnenswert, hauptsache, es entsteht eine sachliche diskussion!

von ich finde 16.11.2011 10:10

@clement: interessantes statement. tja, dann warten wir mal ab bis sich hier die braune fraktion irgendwann mal zu wort meldet. aber hey... hauptsache sachlich, oder? ;) auch wenn aiden nicht mein fall ist, das interview im aktuellen fuze ist durchaus lesenswert und regt zum nachdenken an. es wäre quatsch hier alles zu dissen, was den christlichen stempel trägt und auch nicht sinnvoll. wichtig finde ich aber dennoch, sich auch kritisch mit der message einer kapelle und vor allem dem auseinander zu setzten, wofür eine band eintritt. klar steht die musik im vordergrund, aber scheinbar ist die botschaft für viele zur nebensache geworden.

von Mitch 16.11.2011 10:25

das sehe ich auch so! ich will das fuze wirklich nicht auf dein einstellung zur religion reduzieren. das fuze macht eine hervorragende arbeit. aber ich stimme dir zu, dass wohl viele nur noch auf die musik hören und den text runterfallen lassen. darum ist es sehr schade. doch dieses bewusstsein für das lesen eines songtextes sollte nicht nur bei christlichen bands gemacht werden um sich darüber aufzuregen sondern allgemein. da merkt man nämlich erst was dir da oft an schwachsinn verkauft wird...

von Clement 16.11.2011 10:39

gutes statement! würdest du den links- sowie rechts radikalen mit "delete" begegnen oder versuchen, sachlich zu diskutieren?