COREY TAYLOR - solo und akkustisch

 

Ein Geschenk zum neuen Jahr machte COREY TAYLOR (SLIPKNOT / STONE SOUR) seinen Fans in Tampa/Florida, als er am Silvesterabend solo und akkustisch im Vorprogramm von STAIND Sänger Aaron Lewis auftrat, der ebenfalls alleine und ohne Verstärkung Songs zum Besten gab.

Einige von Corey performte Lieder und ein Duett der beiden Jungs findet ihr nachfolgend:











Alte Kommentare

von Ich 04.01.2011 08:25

Ich kann ihn einfach nicht ernst nehmen. Wer bei einer Clownsband wie Slipknot mitdudelt, soll auch da bleiben.

von thedude 04.01.2011 10:53

das duette ist mega gut!

von flip 04.01.2011 12:07

akustik = schwul

von @ flip 04.01.2011 12:28

du wirst hoffendlich auch noch erwachsen ;)

von lululu 04.01.2011 12:39

muss jetzt echt jeder fronmann sein eigenes singer/songwriter-ding machen... wies nur nervt...

von hero 04.01.2011 12:44

wieso nicht? wenn gute musik dabei rauskommt! corey akustisch is aber auch nicht mein fall...

von der 04.01.2011 14:15

is doch eh grauzone

von Jaman 05.01.2011 11:18

Ich finde, er ist einer der besten Sänger in der Metal / Alternative Szene. Vorallem Live singt er 99% der hier angesagten "hippen" Truppen sowas von in Grund und Boden....no competition, guys! Und dieses ganze trueness, sell out, acoustic=shit Geblase könnter euch gepflegt an die Kniescheibe tackern. Der Ruf danach macht euch selber nicht einen Tacken tougher, auch wenn ihr euch so fühlt. Der Kerl ist ein guter Musiker, Ende aus ! Der Output ansich ist und bleibt Geschmackssache

von rote karte 05.01.2011 11:20

für den spruch "no competition, guys" ab vom platz!

von Marv 05.01.2011 14:57

aber ganz Unrecht hat er nicht. Dass der akustik Kram nicht jedermanns Sache ist, ist klar! Aber das macht ihn nicht zu nem schlechten Musiker. Und seine Gast-Parts auf der Walls of Jericho EP find ich z.B. wirklich gut.

von Tobe 05.01.2011 17:21

ich finde er hat zwar ne stimme mit masig wiedererkennungswert, aber wird auch ein wenig überbewertet....