DEATH LETTERS - bei Redfield Records / Album im Mai

 

Im September 2010 flogen DEATH LETTERS nach Austin, um ihr zweites Album „Post-Historic“ aufzunehmen. Die beiden Niederländer verbrachten drei Wochen im Studio von Chris „Frenchie“ Smith, einem ihrer Lieblingsproduzenten, der zuvor schon mit Bands wie ...AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD, JET, THE DATSUNS und THE DANDY WARHOLS gearbeitet hatte. Von den berühmten Clubs der texanischen Hauptstadt hatte das Duo allerdings nicht viel – Schlagzeuger Victor Brandt sowie Sänger und Gitarrist Duende Ariza Lora waren damals gerade einmal achtzehn beziehungsweise neunzehn Jahre alt. Trotzdem machte Austin großen Eindruck auf die beiden, und sie fühlten sich in dieser rauen, brodelnden Stadt wie zu Hause. Im März 2011 kehrten sie schließlich dorthin zurück, um beim legendären South by Southwest Festival zu spielen. Es war der Auftakt zu einer Tour, die quer durch Holland, Norwegen, Deutschland und Finnland führte, bevor im Oktober erneut Shows in den USA anstanden.


Im Mai kommt die Band auf Deutschland-Tour mit den Labelkollegen von Face Tomorrow!

05.05. NL- Rotterdam, Bevrijdingsfestival
09.05. D- Frankfurt, Elfer Club (w/ Face Tomorrow)
10.05. D- Heidelberg, Häll (w/ Face Tomorrow)
11.05. D- Göttingen, Theaterkeller (w/ Face Tomorrow)
12.05. D- Hamburg, Headcrash (w/ Face Tomorrow)
13.05. D- Berlin Crystal Club (w/ Face Tomorrow)
19.09. UK- York, Fibbers (w/ Anneke van Giersbergen)
20.09. UK- Glasgow, ABC2 (w/ Anneke van Giersbergen)
21.09. UK- Manchester, Roadhouse (w/ Anneke van Giersbergen)
22.09. UK- Birmingham, Academy 3 (w/ Anneke van Giersbergen)
23.09. UK- London, The Borderline (w/ Anneke van Giersbergen)


www.deathletters.net