DEFTONES: Film über Chi Cheng

 

Seit Ende 2008 liegt Chi Cheng, Bassist der DEFTONES nun bereits im Wachkoma. Um Spenden zu sammeln haben Freunde und Familie einen Film gedreht, der in vier Teilen zu schauen ist. Teil 1 und 2 gibt es nachfolgend:




Alte Kommentare

von edge 03.08.2010 13:30

...hoffentlich kann er irgendwann wieder ein normales leben führen - für sich alleine und seine familie!

von DrFaust 04.08.2010 00:16

Ich bin seit über 10 Jahren Deftones Fan und Chi war bei meiner Karriere als Bassist immer eine große Inspiration. Mir liegt also definitiv nichts ferner als solche Charity Aktionen schlecht zu reden, aber bin ich der einzige dem das etwas strange vorkommt? Wer sind die "Whosoevers"? Und wieso haben die im Shop das Buch von Head zum Verkauf aber keine Chi-Shirts mehr? 10% der Mercheinnahmen gehen an die Charity? Das ist mal nix. Und wieso überhaupt ein Konzert von P.O.D. und Head? Wieso haben die Deftones nix damit zutun? Wieso sind nicht andere große Bands dabei die früher mit den Deftones auf Tour waren? Wenn die auf die Gage verzichten kommt da doch viel mehr bei rum. Früher waren doch Deftones, Limp Bizkit und Korn ständig zusammen unterwegs. Zur White Pony Tour hatten die Deftones Linkin Park und Taproot dabei. Dann meinetwegen noch P.O.D. und Head mit ins Lineup. Und wenn es sich einrichten lässt noch ein paar von den Bands die an diesem "Sampler-Song" für Chi teilgenommen haben: Metallica, Machine Head oder Hatebreed. Soulfly waren doch früher auch ganz dicke mit den Deftones. Aber nein, stattdessen ist die Charity Aktion soein Popels-Konzert mit P.O.D., die seit Jahren nichtmehr relevant sind und Head, der mit seiner Fundi-Christen Nummer die Leute vergrault. Dann noch ein bisschen Skateboarding und 10% von den Merch-Einnahmen. Klar, ist immer noch besser als nichts, aber für mich vollkommen unverständlich wieso das soeine seltsame Nummer ist!

von depravity waltz 04.08.2010 10:46

es gab bereits zwei offiziele benefit shows von den deftones mit vielen gästen. check mal youtube!