EA80 - Equipment gestohlen und Location verwüstet

 

Die seit 1979 aktive Mönchengladbacher Deutschpunk-Combo EA80 ist kürzlich Opfer einer miesen Aktion geworden: Nach dem Gig am 22.11.2014 im Alten Kolpinghaus in Mönchengladbach wurde über Nacht eingebrochen, die Location verwüstet und teilweise Equipment gestohlen. Das berichtet Ulla Heinrich in der gleichnamigen Facebook-Gruppe der Band. Ulla scheint dem Post nach zu dem ehrenamtlichen Veranstaltungsteam zu gehören:

Liebe Menschen. Wir hatten einen wunderschönen Abend mit euch gestern -Samstag- beim EA80-Konzert im Alten Kolpinghaus in Mönchengladbach. Leider konnte unsere Euphorie nicht lange anhalten. Als wir heute abbauen wollten, mussten wir feststellen, dass über Nacht in den Veranstaltungsort eingebrochen, dort gestohlen und randaliert wurde. Das Equipment das nicht geklaut wurde, wurde durch den feinen Staub des Feuerlöschers (ja, das haben die Einbrecher noch gemacht, sie haben zwei Feuerlöscher im Veranstaltungssaal leer gemacht) irreparabel beschädigt. Die ganze Situation und ihr finanzielles Ausmaß, ist für uns als veranstaltenden Verein zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht überschaubar. Alle Menschen die gestern zusammengekommen sind, um dieses Konzert DIY gemeinsam auf die Beine zu stellen (Band, Mischer, Technikverleiher, Inhaber des Ortes und wir als Verein), sind von dieser beschissenen Aktion betroffen. Was uns allen sicher am meisten weh tut ist die Tatsache, dass die Gitarren und der Bass von EA80 sowie Verstärker und Effektgeräte geklaut oder zerstört wurden. Anbei posten wir Bilder des geklauten Materials. Wir möchten euch bitten, Augen und Ohren offen zu halten und wenn das Equipment und die Instrumente irgendwo angeboten werden euch bei uns oder der Polizei zu melden. Darüber hinaus: wer gestern Nacht in der Altstadt Mönchengladbach rund um das Alte Kolpinghaus (Aachenerstrasse, Ludwigstrasse, Waldhausenerstrasse) zwischen 1.00 Uhr Nachts und 9 Uhr Morgens etwas gesehen hat, was im Zusammenhang mit der Tat stehen könnte, soll sich bitte ebenfalls bei uns melden. Wir sind über alle Hinweise dankbar, um im besten Fall die geklauten Instrumente schnell wiederzufinden. Den Personen, die gestern in unseren Veranstaltungsort eingebrochen sind, können wir mitteilen, dass sie damit Leute getroffen haben, die deshalb jetzt richtig in der Klemme sitzen, finanziell und natürlich auch organisatorisch. Wir organisieren Konzerte ehrenamtlich und die Band hätte nächste Woche sicher gern geprobt, wofür ihnen jetzt das Equipment fehlt.

Die Bilder dazu könnt ihr euch hier anschauen.

Alte Kommentare

von people... 27.11.2014 16:26

what a bunch of bastards.