EARTHSHAKER FEST 2008 - Fällt aus!

 

Hier die offizielle Stellungnahme der Veranstalter:

"Liebe Erdenschüttler,

wir danken Euch sehr für die zahlreichen positiven Zuschriften, die uns in den letzten Monaten erreicht haben, sowie natürlich auch für Eure treue Unterstützung und Euer Interesse in den vergangenen Jahren. Wir können durchaus nach vollziehen, dass ihr verwundert ward, über einen doch etwas längeren Zeitraum überhaupt nichts von uns zu hören, der Grund hierfür lag schlichtweg darin, dass wir uns selbst im Unklaren über die Zukunftsperspektiven des Earthshaker Fest waren und sorgfältig alle Möglichkeiten abgewogen haben.

Auch wenn beim letzten Fest sicher nicht alles so gelaufen ist, wie wir es vorher geplant hatten, so sind wir dennoch sehr dankbar für Euere jahrelange Treue und Unterstützung sowie Euren Zuspruch. Nach reiflicher Überlegung haben wir uns schweren Herzens gegen eine Durchführung des Earthshaker Festes in 2008 entschieden. Sicherlich kann sich jeder vorstellen, daß uns diese Entscheidung ganz sicher nicht leicht gefallen ist, insbesondere weil wir das Festival im Laufe der vergangenen 5 Jahren aus Überzeugung und mit viel Leidenschaft sowie Enthusiasmus aufgebaut haben.

Einer der wesentlichen Gründe ist das derzeitige, inflationäre Überangebot an Festivals und die damit verbundenen Gagenforderungen, welche insbesondere im potentiellen Headlinerbereich im Laufe der letzten Jahre massiv gestiegen sind -- damit verbunden ist natürlich auch ein um's Vielfache gestiegene wirtschaftliche Risiko. In diesem Themenkomplex liegt auch eines der Hauptprobleme: ausser wenigen, seit Urzeiten etablierten Urgesteinen, gibt es bis auf extrem rare Ausnahmen kaum noch wirklich zugkräftige Headliner im Metalbereich. Hinzu kommt noch ein zeitliches Manko, denn attraktive Bands sind zumeist überwiegend im Juni in Europa unterwegs und treten auf den in diesem Zeitfenster liegenden grossen europäischen Festivals auf, daher sind sie dann üblicherweise im Juli nicht mehr verfügbar.

Eine Terminverschiebung in den Juni ist wegen des reichhaltigen Festivalangebotes in diesem Monat sicherlich nicht sinnvoll. Hinzu kommen die mittlerweile sehr beliebten Exklusivitätsregelungen, aufgrund derer Bands für entweder selektierte oder eben für alle Mitbewerber nicht zur Verfügung stehen. Sicherlich liesse sich frei nach dem bekannten Werbeslogan "geiz ist geil" ein 3-Tages Festival im Juli mit einer Vielzahl an Bands für einen relativ kostengünstigen Ticketpreis durchführen, aber zum einen gibt es davon bereits mehr als genügend Veranstaltungen, zum anderen entspricht ein solches Konzept nicht dem Earthshaker Prinzip, denn auf der Qualität lag immer unser Hauptaugenmerk.

Letztendlich ist auch die Standortfrage zu hinterleuchten, da größere Städte im Einzugsbereich wichtig sind und Idylle alleine leider nicht ausreicht.

Auch ist die Organisation unseres Festivals zeitlich und vom Arbeitspensum so aufwändig und risikoreich, dass wir dies nicht hobbymäßig nebenbei planen können, sondern in Vollzeit und mit einer mehr als stressigen 7 Tage Woche. Dennoch hat für uns immer alleine der Augenblick alles wett gemacht, bei dem am Samstag beim Headliner alle Gäste vor der Bühne standen und glücklich waren.

Wir danken jedenfalls Euch und ganz besonders der phänomenalen ESF Streetforce für die hingebungsvolle Unterstützung seit 2003 und wünschen Euch ein metallisches Jahr 2008!

Euer Earthshaker Team"

Alte Kommentare

von ratatoesk 17.03.2008 21:56

Als ob da nach dem desaströsen Vorjahr überhaupt noch jemand mit gerechnet hätte.