Ex MEST Sänger unter Mordverdacht

 

Der ehemalige Frontman Anthony Lovato der Punkband MEST wurde am Sonntag wegen Mordverdacht festgenommen. Er selbst rief die Polizei, nachdem er in Studio City einen Nebenbuhler erstochen hatte. Das Opfer starb nach Polizeiangaben in einem nahegelegenen Krankenhaus.

Das Opfer wurde identifiziert als Wayne Hughes, 25, aus Cathedral City.

Hughes war wohl der neue Freund der Exfreundin des Sängers. Die Polizei wurde bereits am Samstag Abend wegen einer Prügelei zu dem Haus der Exfreundin gerufen. Zu diesem Zeitpunkt wurde allerdings noch niemand festgenommen.

"There were some earlier events in the evening involving Mr. Lovato and this common friend," so die Polizei. "Police were involved and there were no arrests."

Lovato rief die Polizei dann wieder um 8.00 am Sonntag Morgen und sagte, er habe Hughes mit einem Taschenmesser in der Garage der Wohnung erstochen, nachdem Hughes ihn geschlagen hatte.

Hughes wurde ins Providence Holy Cross Medical Center in Mission Hills gebracht. Er hatte unzählige Stichwunden im Oberkörper. Wenig später erlag er an seinen Verletzungen.

Nach Angaben des Senders CBS 2 hat die Exfreundin von MEST Frontman Anthony Lovato den Kampf gesehen und spricht derzeit mit der Polizei.

Laut Polizeiangaben war Lovato "calm and cooperative" als sie am Tatort ankamen.

"He did in fact call the police, call 911, after the incident and remained on the scene (to) surrender himself".

Lovato und sein Bruder Matt gründeten MEST 1995 und haben sich im Jahre 2006 aufgelöst.


















Alte Kommentare

von pumpkinfreakshow 26.03.2007 19:43

was geht denn mit tony ab...whoa is das heftig ey