FUNERAL FOR A FRIEND unterschreiben bei Roadrunner Records

 

FUNERAL FOR A FRIEND haben bei Roadrunner Records unterschrieben (weltweit, EX-US / CA / UK).

Roadrunner Senior VP International Wally Van Middendorp sagt zum Signing: “We are looking forward to working with Funeral for a Friend and value their understanding of the importance of New Media approaches in our campaigns. Overall we are very encouraged to be taking their developments further in our territories and share a strong global focus.”

“At the risk of it sounding like a calculated press release I can honestly say that Roadrunner Records were THE label that got me into hard rock and heavy metal growing up. Having come full circle and established our own record label, it feels great to be working alongside people who have been responsible for putting out some of my favorite records of all time” - Ryan Richards, Schlagzeug

“Look up Heavy Rock or Metal in the music dictionary and you'll find the name 'Roadrunner Records' next to it - they helped define both those genres by releasing a ton of classic albums that sit at the top of my list of favourites! It's gonna be amazing to work with them and am looking forward to a successful relationship together” - Darran Smith, Gitarre

Im Moment befinden sich FFAF im Studio, wo sie an ihrem neuen Album arbeiten. Die Songs “Waterfront Dance Club” und “Beneath The Burning Tree” werden für Fans die erste Möglichkeit sein, sich ein Bild des neuen FFAF Sounds zu machen. Die beiden Songs werden als Download Single im Sommer 2008 erhältlich sein. Das bislang noch unbetitelte vierte Studioalbum erscheint im Oktober 2008.

Alte Kommentare

von Hurensohn 04.07.2008 08:14

OHGOTT. Kackband -> Kacklabel.

von PrediX24 04.07.2008 09:21

lol...Roadrunner passt ja mal garnich zu der Band oO Das wars mit der Band... jetz is es ganz aus

von Pedda 04.07.2008 10:23

Vielleicht wirds auch wieder härter/besser. nach dem neuen lied habe ich die hoffnung noch nicht ganz aufgegeben.

von Christopher 04.07.2008 11:12

ich dachte die wollten alles jetzt per eigenvertrieb produzieren? nagut wär für ne band ihrers bekanntheitsgrades viel zu teuer. mal gucken was die auf ihrem label signen werden

von aaad 04.07.2008 22:26

härter=besser? redet doch nicht immer so ein müll. sicher war das letzte album keine neuerfindung, aber das erwartet auch niemand. die band is eben erwachsener geworden und ich persönlich fand das letzte album für ein alternative rock/chill album völlig in ordnung.

von blub 05.07.2008 00:09

wenn ich 'in ordnung' will kann ich auch gleich kettcar hörn.

von odb 05.07.2008 02:12

kettcar ist aber mehr als in ordnung du nerd

von Hurensohn 05.07.2008 02:59

Glaube nicht

von Pedda 05.07.2008 11:03

@aaad ich rede keinen müll, sondern das ist meine meinung. nur weil du so ein fanboy bist der keine andere meinung aktzeptieren kann brauchste hier nich gleich solche töne anschlagen! ich fand das letzte album ziemlich unerträglich, denn an die band habe ich nen anderen anspruch. was du erwachsener nennst, empfinde ich als langweilig und austauschbar. vll wird es ja wieder besser

von keshi 05.07.2008 13:34

letztes album war echt ein feuchter furz. erwarte nicht, dass die mich nochmal begeistern werden...

von tux86 05.07.2008 20:25

Also seit der letzten Scheibe interessieren die mich nicht mehr. Hours und 7 Ways To Scream Your Name waren irgendwie noch originale. Wie Pedda schon sagte: Jetzt sind FFAF absolut unauffällig und austauschbar.

von aaad 06.07.2008 13:19

ich bin kein fanboy, sondern du.. oder wieso regst du dich so auf? gut natürlich ist das austauschbar aber waren das die alben davor nicht? also ich weiss ja nicht so ganz. hätten die ihren stil nicht geändert wäre das ebenso langweilig und ausgelutscht.

von keshi 07.07.2008 11:06

also die "casually dressed..." war schon echt geil als die 2003 rauskam, war nichts wirklich innovatives, aber da war man noch nicht so übersättigt von dieser mucke. also bei uns war das ne hitplatte...

von poi. 08.07.2008 20:27

kann keshi nur zustimmen.